Home » Allgemein, Blogging, Gamification, Kurioses, Studentenprojekt, Technologie, Werkzeuge

Gamification: Übersicht und Anwendungsbeispiele aus dem Web

Lennart Bolduan 31 Januar 2013 4 Comments

Hallo Gamificationinteressierte, ich habe die letzen Wochen viel gesurft um euch einige Best-Practice-Beispiele von Gamification heraus zu suchen. Herausgekommen sind Beispiele, die ich über unzählige Links zu weiterführenden Links, aus Fach-Vorträgen von Universitätskanälen aus Youtube oder direkt von Kommunitonen, Freunden und über Kollegen gefunden habe. Es gibt auch Beispiele dabei, über die ich in alten Foren und aktuellen Blogs gestolpert bin. Ich habe mir alle einzeln angeschaut und mich sogar bei manchen Seiten angemeldet, um an weitere Informationen zu kommen. Die folgenden Beispiele stellen, so meine ich, einen guten Schnitt durch die aktuelle Gamification-Welt (bis anfang 2013) dar.

Ich weiß das der Artikel sehr lang erscheint, aber überfliegt es einfach und lest das was euch interessiert. Es ist für jeden ein Tool dabei.
Viel Spaß beim Lesen!

P.s.: “Bleibt am Ball. Ich arbeite an einem abschließenden Beitrag zum Thema Gamification” !!! – Momentan bin ich noch ein wenig mit der Informationsmenge und dessen strukturierung überfordert… also unterstützt mich ruhig mit mehr Feedback oder weiteren Tools und Tipps!

Ich habe die Links und Beschreibungen der Beispiele nachfolgend gegliedert.

Gliederung:
1. Gamification bis in den Kern (Spielen und dabei Arbeit verrichten)
2. Unterstützende Gamification (Einsatz im Tagesgeschäft, aufpeppen durch Kleinigkeiten)
3. Gamification in s.g. Serious Games (Spiele mit Sinn!?)

Meine persönlichen Highlights sind:
1. Fold.It
2. Redcritter
3. MyMarriotHotel

Viel Spaß beim Lesen und besuchen der Seiten!!!

________________________________________________________________

Die aktuellen Akteure im Bereich Gamification

Gamification bis in den Kern: Unterstützende Gamification: Gamification in Serious Games:
Fold.It
GWAP
Zombies, RUN!
Are You A Human?
MyMarriotHotel
Nike+
Microsoft – Ribbon Hero
Badgeville
Redcritter
QuestLi
CrowdWorx
Galaxyzoo
Lufthansa – Blue Legends
Foursquare
Twitter
Swoopo
Shopkick
Starbucks, Bäckerein und Frisöre
Al-Kaida ?
Re-Mission
Superstruct
Evoke
WorldWithoutOil
eMee
Recyclebank
Buchball
Ford’ EcoGuide


________________________________________________________________

Gamification bis in den Kern:

(Die Arbeit als Spiel verpackt)

Fold.It

Spieler helfen dabei, ein Problem aus der Medizin und der Biologie zu lösen. Es geht dabei um die Faltung von Proteinsträngen. Menschen erdenken Methoden, die ein Programm / Algorithmus nicht finden kann. User bekommen Punkte und stetiges Feedback zu ihren Lösungen. Viele einzelne Problemstellungen werden im Einführungslevel dargestellt. Danach gibt es echte Probleme aus der Biologie. User werden auch angelernt, wie man Proteine beeinflussen kann und spielen “virtuelles Labor”. (Link: http://fold.it/portal)
Ein Schritt gegen AIDS: “Spieler der Foldit Contender Group haben nun in Teamarbeit ein beeindruckend elegantes Niedrig-Energie-Modell des Affenvirus-Moleküls geschaffen und zwar in weniger als 10 Tagen.” (Artikel)
Die Macher von Fold.it bei TEDxTalks: (Super Video)
zur Übersicht

GWAP

Basiert auf dem ESP-Game Prinzip -> basiert auf der menschlichen Fähigkeit Bilder   wieder zu erkennen.
Bilder, Videoclips und Töne werden gleichzeitig mehreren Usern gezeigt. Alle benennen (Tag’en) das Gezeigte. Die User, die es gleich benannt haben, bekommen Punkte.
Dies soll Computern ermöglichen, bessere Suchergebnisse auch auf namenlose Bilder, Töne und Videos zu geben. Als Dankeschön werden Amazon-Gutscheine verlost. (Link: http://www.gwap.com/gwap)
zur Übersicht

ZombiesRun

Eine Lauf-App “Zombies, RUN!”, deise spielt Zombiegeräusche ein wenn man zu langsam läuft.
Ich habe es auch angefangen, unglaublich aus welchem sinnlosen Grund ich wieder angefangen habe, Sport zu treiben. Aber es macht echt Spaß. Was soll ich sagen, wenn ich vor die Tür gehe um alleine zu joggen, werde ich über Kopfhöhrer von Zombies verfolgt. Dabei höre ich eine Art Hörspiel und ab und zu kommen die Zombies mir zu nahe und ich muss schneller rennen (GPS kontrolliert die Geschwindigkeit wie auf einem Navi) sonst fressen sie mich… dies wird durch das klassische “Whooar” … “Röööhh” signalisiert und man merkt die halbe Stunde gar nicht.
Scherzhaft haben Kommilitonen schon gesagt, dass es bald auch Zahnarzt, RUN oder Matheformeln, RUN! geben wird… vielleicht eine Marktlücke. (Link: https://www.zombiesrungame.com)
zur Übersicht

Are You A Human?

CAPTCHA (ein Akronym für Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart (Wikipedia)) dienen auf vielen Seiten um Spambots fern zu halten. Um Zugang zu einer Seite zu bekommen oder um ein Post in einem Forum oder Blog zu hinterlassen werden solche Abfragen eingebaut um sicher zu stellen das der Anwender ein Mensch ist. Meist sind diese Abfragen nerfig und schwer zu lesen. Dieser Anbieter hat die Abfrage für menschen einfacher gemacht. Hier werden keine kryptischen Texte eingegeben sondern kleine Spiele eingesetzt. Z.b.: Mach Limonade… es stehen Verschiedene Zutaten zur Auswahl: Wasser, Zitrone, Schuhe und ein Auto. Per Mausklick wird nun alles zusammengefügt. Ein Computer kann diese Aufgabe nicht lösen. (Link:  http://areyouahuman.com/http://www.drweb.de/magazin/html5-macht-captchas-spielbar-38443/)

MyMarriotHotel

Ein Facebookspiel von “Marriot International, Inc” (Hotellkette), in dem man in die Rolle eines Hotelmanagers schlüpft. Alle Probleme und Aufgaben stammen aus dem realen Alltag der Hotelkette, es gilt mit realen Problemen umzugehen.
Der Knackpunkt, es gibt eine direkte Verlinkung zur Kariere Seite, mit aktuellen Stellenausschreibungen. Ziel des Spiels ist eindeutig Recruiting.
laut eigenen Angaben sollen 50.000 Stellen weltweit auf diesem Wege besetzt werden.
Steckt ein Hotelmanager in Dir? (Link: http://news.marriott.com/2011/06/my-marriott-hotel-opens-its-doors-on-facebook.html)
zur Übersicht

Nike+

Vorreiter im Sport-Gamification. Run for Brandawareness! Ein Computer-Chip im Schuh ermöglicht es, die tägliche Bewegung zu messen und macht ein einsames Joggen zu einem sozialen Event, denn Ergebnisse werden gespeichert, mit Bekannten verglichen und Trainingsziele werden visualisiert und verfolgt. (Link: http://nikeplus.nike.com/plus)
zur Übersicht

Microsoft – Ribbon Hero

Ist ein neues Tutorial-Plugin von Microsoft, das im Officepaket 2007 und 2010 implementiert ist. Durch das Lösen von Aufgaben oder Herausforderungen können User ihr Wissen ausbauen und sich auch bei Facebook vergleichen. Eignet sich enorm, um User an die neue Benutzeroberfläche zu gewöhnen – spielerisch die neuen Knöpfe finden, etc.. Sehr sehr sehr sehr sehr sehr empfehlenswert. (Link: http://www.ribbonhero.com/)
zur Übersicht

Dabei ist mir aufgefallen das zum Thema “Der Gläserne Mensch” in unserer Gesellschaft wiedereinmal allgegenwärtig ist. Menschen, die wirklich alle Körperfunktionen vermessen und teilen – ein neuer Trend?

________________________________________________________________

Unterstützende Gamification:

(Spielerisch arbeiten – motivieren, anregen etwas zu tun)


Beispiel: Abzeichen und Badges

Badgeville

Badgeville betreibt Gamification- und Verhaltensmanagement. Das Unternehmen betreut die gesamte Bandbreite der Gamification. Sie werben mit der Möglichkeit, folgende Faktoren zu steigern: User-Generated Content, Social Sharing, Time on Site, Comments, Content “Likes”, Registrations und Reviews. Ein Unternehmen mit vielen Referenzen und Ideen. Schon beim Anfordern von Informationen wird der User von einer Fortschrittsanzeige beim Eingeben der Userdaten begleitet. Appetizer! Ich hab mit was zuschicken lassen… (Link: http://badgeville.com)
P.s.: Entwicklung von Gamification-Frameworks für Webseitenimplementation)
zur Übersicht

Redcritter

Ein stark ausgebautes Gamification Design. RedCritter ist eine Projektmanagement-Plattform, auf der man Aufgaben auf Teams verteilen, Mitglieder für Teams zuordnen und nach Fähigkeiten suchen kann. Es gibt ein Punktesystem mit Shop (Einlösen von Punkten) und ein Badgessystem mit Wall of Fame etc.. Alles was man für Projektmanagement braucht. (Link: http://www.redcrittertracker.com)
zur Übersicht

QuestLi

Es geht um so etwas wie Schnitzeljagd über eine Online-Platform + App.
User erfüllen eingestellte Aufgaben in der Realität und erhalten dafür Preise.
Unternehmen stellen die Aufgaben ein und vergeben Preise. Für mich klingt es nach neuen Marketingstrategien für neue Märkte und Spaß für die User, die sich mal die Beine vertreten wollen. Theoretisch könnte man so für ca. 100 Tafeln Schokolade – tausende User auf die neue Milka-Homepage bringen. (Link: http://questli.com)
zur Übersicht

CrowdWorx

Es geht um die Nutzung der Schwarmintelligenz in Unternehmen. In diesem Modell werden wichtige Fragen an die Crowd (z.B. alle Mitarbeiter in einem Bereich) gestellt und die besten Antworten werden prämiert. Dies gewährleistet eine zufriedenere und höhere Motivation der Belegschaft als in der hierarchischen (Up -> Down) Kommunikation. Es werden Antworten auf komplexe Fragen gestellt und gesammelt – eine Art Öffnung der Unternehmensführung und Demokratisierung von Geschäftsbereichen.
Maximale Diversity + Aktivierung der Netzwerke = Unternehmen Zugewinn. Sehr interessant.
(Link: http://www.crowdworx.com/de)
zur Übersicht

Galaxyzoo

Ein Wissenschaftsprojekt zur Benennung und Klassifizierung von Galaxien. Es werden aktuelle noch nicht intensiv ausgewertete Bilder des z.B. Hubble-Teleskope gezeigt. Wenn man schnell ist, kann man der erste sein, der Sie (diese Galaxien) gesehen hat, da niemand sonst Sie zuvor gesehen hat. Sie helfen bei der Kategorisierung von Galaxien. (Link: http://www.galaxyzoo.org)
zur Übersicht

Lufthansa – Blue Legends

Virtuelles Einchecken, mit anderen viel-Fliegern vernetzen und Badgets sammeln. “Expert Pilot Badget” – die häufig genutzte Strecke, “Early Bird Badget” – fürs Einchecken vor 6 Uhr oder auch “Bis zum Mond Badget” – mehr als 388.000 km Flugstrecke insgesamt.
Was bekommt man denn für die Badgets? Diese erlauben z.B. Zugang zu den Business Loungen auf den Flughäfen oder Einkaufsgutscheine etc. /(Link: http://presse.lufthansa.com/de/meldungen/view/archive/2012/june/28/article/2180.html)
zur Übersicht

Foursquare

“Gamificate your life.” Eine Form von Facebook mit realtime und realplace Aktivitätenaustausch. Wer macht gerade wo was… Kombiniert man Smartphones, GPS und Facebook kommt so eine Nachricht heraus: “In 600m im Cafe “Braune Bohne” sitzt Lisa Mustermann, du bekommst jetzt bei einem Besuch 15% auf einen Kaffee deiner Wahl.” So trifft man auch mal seine Online-Freundschaften.
Kleine Rabatt-Appetizer und ein paar Badges runden das System ab. (Link:https://de.foursquare.com/)

zur Übersicht

Twitter

Arbeitet mit Statusupdates und Errungenschaften. Wikipedia nennt es “Mikroblogging”, für alle die immer UP-TO-DATE sein müssen.
Arbeitet unterschwellig mit Gamification. Wer hat die meisten Follower oder Tweets…? Ich finde das ist eine “elegante und dezente” Nutzung von Gamification. (Link: https://twitter.com/)
zur Übersicht

Swoopo

Tritt wie eine Kreutzung von Amazon und Payback auf. Swoopo benutzt anscheinend eine virtuelle Währung, die bei jedem Kauf prozentual mit abfällt! Kundenbindung und Sammlerspaß! Leider insolvent gegangen…
(Link: http://www.swoopo.de und http://www.gruenderszene.de/news/swoopo-insolvenz)
zur Übersicht

Shopkick

Eine App, die Punkte vergibt wenn man angesagte Geschäfte besucht. Über Handy-GPS ist der Besuch aufgezeichnet und schreibt dem Spieler Punkte auf sein Konto gut. Dafür bekommt der Nutzer z.B. einen kostenlosen Kaffee im Szene Lokal oder 20% auf ein T-Shirt, etc. (Link: http://www.shopkick.com)
zur Übersicht

Starbucks, Bäckerein und Frisöre

Jeder kennt’s von Frisören oder Bäckerein: Eine Sammelkarte und beim Kauf des 10’ten Kaffee oder der 10’ten Frisur ist es kostenlos. Bei Starbucks ist das Bonussystem weiter ausgebaut, z.B. per App bezahlen, Sterne sammeln und dafür kostenlose Refills oder Cookies bekommen, kostenlos Sirup in den Kaffee etc. (Link: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/handy-statt-bargeld-starbucks-fuehrt-bezahlung-per-smartphone-ein-a-740314.html)
zur Übersicht

Al-Kaida ?

Kein Scherz laut Foreign Polica: The World of Holy Warcraft – nutzt die Al-Kaida nichts anderes als Gamificationelemente zur Rekrutierung. Indirekte Belohnungen, wie die Entlohnung der Verwandten von Attentätern oder der Umzug einer armen Familie in ein richtiges Haus – würde ich als Gamification gelten lassen. (Link: http://www.foreignpolicy.com/articles/2011/04/13/the_world_of_holy_warcraft oder http://www.zdnet.com/blog/gamification/terrorists-turn-to-gamification-to-create-more-devoted-followers/353)
zur Übersicht

________________________________________________________________

Gamification in Serious Games:

(Spiele mit einem tiefen Sinn)

 

Re-Mission

Wer hätte das gedacht? Ein Action-shooter in der Krebstherapie!
“Re-Mission” soll Kindern mit Krebs helfen, sich im Kampf gegen den Krebs zu behaupten. Die Zahlen sprechen für sich. Das Zellen-niederschießen und spielerisch kämpfen gegen Tumore scheint uralte Selbstheilungskräfte in Gang zu setzten. Die Kinder lernen mit den Therapiemaßnahmen umzugehen, verstehen den Zweck von Maßnahmen und stellen sich tapfer dem Kampf. Einfach toll! (Link: http://www.re-mission.net)
zur Übersicht

Superstruct

Ist ein Spiel aus 2008 in dem behauptet wird, das ein unfehlbarer Supercomputer das Ende der Menschheit in 23 Jahren vorausberechnet hat. Es gilt eine überlebensfähige Gesellschaft zu bilden und so nachhaltige und ungedachte Wege zu finden unsere Gesellschaft zu modernisieren und zu verändern. Mit dem Ziel unsere Rasse überlegen zu lassen. (Link: http://archive.superstructgame.net/ oder in Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=44tsI4IzGcg)
zur Übersicht

Evoke

Das Evoke Game ist ein 10-wöchiger Crashkurs der in “Klassen” organisiert ist. Das Ziel klingt einfach: “Die Welt verbessern”. Dies bringt neue ökologische und soziale Ideen und Ansätze hervor und verbreiten Ideen, um falsch angelernte Verhaltensmuster der Menschheit bewusst zu korrigieren.  Beispiel falsches Verhalten: Licht anlassen in der Küche, anstatt 20 Min zum Laden zu laufen das Auto nehmen, Lebensmittel verschwenden oder lange Duschen etc…
Statistiken zeigen, dass neu erlernten Lebensarten von den Usern als ein neues Ideal aus dem Spiel ins reale Leben übernommen! Unglaublich! (Link: http://www.urgentevoke.com/page/how-to-play oder http://blog.urgentevoke.net)
zur Übersicht

WorldWithoutOil

Die Plattform lässt den User teilhaben an einem epischen Vorgang. Es lässt einen im Glauben, dass das Öl aufgebraucht ist und versorgt einen mit gefälschten Homepages, Nachrichten und Beiträgen, die dieses Szenario real erscheinen lassen. Bis zum Nahrungspreis und der Grundversorgung von Sicherheit ist dieses Spiel durch geplant. Es zeigt sich, dass die Spieler viele Elemente aus dem Spiel in Ihr Leben übernehmen und ihr Verhalten ändern. (Link: http://www.worldwithoutoil.org)
zur Übersicht

eMee

“eMee” ist eine indische Firma die Gamification und soziale Kontakte in den Vordergrund stellt.
Hier werden hauptsächlich Gamificationtools zusammengewürfelt und angewendet.
Von optischen Animierungen von Highscores wie Pferderennen und Bergsteiger bis zum “Bester Mitarbeiter des Monats” ala “Wall-of-Fame” oder einem Angelkorb (dicker Fisch an Land gezogen), ist vieles dabei.
Kinder Lernspiele, Software für online Weiterbildungen, Homepagedesighn und entwicklung von Marktingstrategie werden auch vertreten. Eine Struktur ist dank der schlechten Übersetzung in Deutsch und Englisch schwer erkennbar. Jedoch ist die breite Anwendung von Gamification interessant. (Link: http://www.emee.co.in/enterprise.html)
zur Übersicht

Recyclebank

Ein Portal, das Informationen zum Thema umweltbewusster Leben bietet. User sammeln Punkte durch angucken von kleinen Vorträgen / mini-Weiterbildungen oder “Grünes” Verhalten. Für diese Punkte gibt es ein sehr breites Spektrum an Belohnungen – Zeitschriften, Müsli, etc. Vergleiche mit anderen “grünen” Freunden zeigen wer am umweltfreundlichsten ist. (Link: www.recyclebank.com)
zur Übersicht

Buchball

Ein Unternehmen, das Informationen und Beratung zum Thema Gamification anbietet. Beispielsweise als Download-PDFs “101 of Gamification” oder “ “Improving Customer Retention through Gamification”. (Link: www.Buchball.com)
zur Übersicht

Ford’ EcoGuide

Das ist ein Fahrverhaltenssystem im Auto. Hier wird dem Fahrer angezeigt, wieviel er verbraucht und wie er sein Fahrverhalten verbessern, optimieren kann. In Zukunft werden Systeme auch Ratschläge zum optimalen “Schaltpunkt” geben können oder Systeme die Vergleiche zu bekannten Fahrern (Freunden mit dem selben EcoGuide) aufstellen können.
Z.B. “Ihre Frau fährt sparsamer als Sie. Versuchen Sie nicht zu beschleunigen, wenn die Ampel schon auf Rot steht.” (Link: http://media.ford.com/article_display.cfm?article_id=29300)
zur Übersicht

________________________________________________________________

Vielen dank für Ihr Interesse!

Ich glaube Gamification wird noch lange im Gartner-Lifecycle vertreten sein. Ich freue mich über jeden Comment und Posts mit weiteren ungenannten Tools!
Vielen Dank und freundliche Grüße!

Lennart Bolduan

1. Gamification: Eine kurze Einleitung, eine Idee

2. Gamification: Übersicht und Anwendungsbeispiele aus dem Web

P.s.: “Bleibt am Ball. Ich arbeite an einem abschließenden Beitrag zum Thema Gamification” !!! – Momentan bin ich noch ein wenig mit der Informationsmenge und dessen strukturierung überfordert… also unterstützt mich ruhig mit mehr Feedback oder weiteren Tools und Tipps!

Print Friendly

4 Comments »

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.