Video game economics

Video game economics

Einführung – Was ist Video games economics

Die Geschichte der Videospiele hat ihren Ursprung in den Ender der 50iger Jahren wo junge amerikanische Studenten mit dem neuen Medium dem Computer experimentieren konnten. Es konnten nur eine begrenzte Anzahl von Spielen von nur einem sehr kleinen Publikum gespielt werden, da diese ausschließlich auf teuren Universitätsrechnern zugänglich waren.

Das Geschäft mit Videospielen für den PC, die XBOX, die PS4 oder für Smartphones und Tablets wächst wie noch nie und es auch noch kein Ende des Booms in Sicht. Pro Minute hat der Hard- und Softwaremarkt einen Umsatz von 2,2 Millionen Euro Umsatz weltweit.
Das sind 36.700 Euro pro Sekunde laut der Spiele-Vergleichs-Plattform Only4Gamers. Am meisten Umsatz wird in China gemacht gefolgt von der USA und Japan. Auch die Verkaufszahlen der Endgeräte steigen kontinuierlich weiter an.

Bei den Konsolen liegt Sony mit der PS4 auf Platz eins mit 36 verkauften Einheiten pro Minute. Gefolgt von der Nintendo Switch mit 30 verkauften Einheiten pro Minute. Und auf Patz drei liegt Microsoft mit der Xbox mit gerade mal 18 verkauften Einheiten pro Minute.

Seit den 2000er Jahren hat sich ausgehend aus dem asiatischem raum außerdem der sportliche Wettkampf (E-sports) zwischen Menschen mithilfe von Computerspielen zu einem weltweiten Phänomen entwickelt. So gibt es heutzutage Austragungen virtueller Turniere in allen Teilen der Welt, was zur Füllung ganzer Sportstadien führt. (quelle)

Des Weiteren gibt es noch so genannte Streamer die Plattformen wie YouTube oder Twitch nutzen um das Live zu streamen was sie gerade zum Beispiel auf dem PC spielen. Der Umsatz zu Videospielen wuchs weltweit drastisch heran. Besonders im Fokus stehen dabei die mobilen Plattformen und alle möglichen Spiele die kostenlos zu spielen sind (Free-to-play). Die Videospiele heutzutage immer mehr an Bedeutung gewinnen mag für die meisten wahrscheinlich keine Überraschung sein.

Doch ist Ihnen dabei bewusst das das interaktive Medium jährlich auch noch gigantische Summen einfährt? So betrug der Umsatz allein im Monat Mai 2018 rund 9,1 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich zum Vorjahr beträgt die Steigerung rund 25%. Im Mai 2017 wurden lediglich 7,3 Milliarden US-Dollar eingenommen. (Kahl. J (2018) quelle).

Und dies ist noch nicht alles. Der Umsatz mit Videospielen wächst immer weiter. Nach Zahlen des amerikanischen Branchenverbands ESA setzten die Videospielindustrie im gesamten Jahr 2018 insgesamt 43,8 Milliarden Dollar um, was eine Steigerung von 18 Prozent des Vorjahres ist.

Der weltweite Umsatz mit Kinokarten wurde im selben Zeitraum vom Marktforschungsunternehmen Comscore hingegen nur auf 41,7 Milliarden Dollar geschätzt. (Benrath. B. (2019) quelle).

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.