Das Interview

Das Interview

Nach dem sich die Fachärztin in Nuklearmedizin Frau Herbert bereit erklärt hat, mit uns ein Interview durch zu führen haben wir uns als Gruppe darüber informiert, was Nuklearmedizin ist.

Der Begriff Nuklearmedizin umfasst die Radiologie und Diagnostik. Das anwenden der ionisierten Strahlen sind natürlich mit Rechtsverordnungen bestmöglich geregelt. Diese Vorsichtsmaßnahmen sind deshalb so bedeutend, weil Menschen mit diesen Strahlen im Bereich der Medizin konfrontiert werden.

Ein Arzt wie Fr. Herbert, darf solche radioaktive Isotope nur verwenden, weil sie die Fachkunde nachgewiesen hat und somit die Umgangsgenehmigung besitzt. Der Grund warum es nicht viele Fachärzte gibt, ist die Abhängigkeit der Nuklearmedizin, mit der Verfügbarkeit von Großgeräten. Da diese Großgeräte sehr teuer sind, ist die Nuklearmedizin also auch von nationalen Finanzen abhängig (Pretschner, 1981).SPECT/CT-Gammakamera ist ein Beispiel für eine solches Großgerät. Die SPECHT/CT-Gammakamera ist für klinische Forschungen entwickelt worden und auch mit den neuesten SPECT/CT-System ausgestattet. Eine Gamma- Kamera kann mehr als 250.000 € kosten (Schwarzwälder-Bote, 2012).

Nach dem Einblick in die Welt der Nuklearmedizin haben wir uns näher mit Frau Herbert beschäftigt und haben unsere Fragen, in Form eines Interviews gefragt.

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Das Interview

  1. Marcus Birkenkrahe

    Prima Interview – vor allem die differenzierte Sichtweise von Frau Dr. Herbert macht doch irgendwie Mut, dass die Fachleute lernen, wie man diese Technologien am Besten (und v.a. zum Wohl der Patienten) einsetzen kann. Schöne viele Beispiele – daran wird auch deutlich, wo Machine Learning (noch nicht) helfen kann. Ihre Zwischentitel sind Klasse und haben das Interview für mich gut organisiert!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.