Blog 9 – Future of Retail

Wie wird der Einzehandel in der Zukunft durch Amazon beeinflusst?

In unserem nun letzten Blog rund um das Thema „Future of Retail – Die Zukunft des Einzelhandels“ wollen wir noch einmal auf unsere bisherigen Erkenntnisse zurückblicken. Wir werden des Weiteren auf unsere Leitfrage eingehen und beantworten wie weit kann und wird das Unternehmen Amazon den Einzelhandel in der Zukunft verändern.

Wie schon von Huy in unserem 3. Blog beschrieben werden immer mehr Retailer zum Opfer des Amazon Effektes. Diesem sind schon Retailer wie Saturn oder Mediamarkt zum Opfer gefallen. Diese Einzelhändler haben zwar immer noch geöffnet, erzielen jedoch jährlich immer weniger Gewinne. Hier helfen auch Rabattaktionen nicht sehr viel gegen den Komfort den Amazon bietet.

Das Ende von Toys “R” Us

Nun ist vor Kurzem ein Einzelhandelsgeschäft, das sich weltweit etabliert hatte und jedem von uns Studenten bekannt ist pleite gegangen. Viele Kindheitserinnerungen an riesige Regale von Spielzeugen, Stofftieren und Videospielen sind nun wirklich nur noch als solche in unserem Gedächtnis vorhanden. Toys „R“ Us ging unter anderem Pleite, da der Konkurrenzkampf gegen Amazon nicht zu gewinnen war. Viele Eltern hatten sich schon lange mehr mit dem Gedanken anfreunden können Spielsachen gemütlich online zu bestellen und am nächsten Tag vor der Tür ein Paket mit der gewünschten Ware liegen zu haben. Da ich früher selbst meinen Eltern den letzten Nerv geraubt habe, sobald sie mit mir einen Spielzeugladen betraten, kann ich dieses Käuferverhalten durchaus verstehen. Jedoch waren es die niedrigen Margen, zu denen Amazon Spielzeug anbieten konnt,e welche Toys „R“ Us Schicksal besiegelte. Die Kette erzielte ihren Profit nur durch den Verkauf von Spielzeug und musste diese somit zu einem höheren Preis anbieten als Amazon, die sämtliche Produkte anbieten und somit mehr Freiräume besitzen. [1] [2]

Einzelhandel vs E-Commerce

In einem Interview mit Charlie Dreifus, einem Portfolio Manager, erinnert sich dieser an einen Ansatz von Warren Buffet, dem Chairman der Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway. Wenn die Unternehmensgruppe plant in ein Geschäft mit einzusteigen, wird als erstes der Amazon Effekt und dessen Einfluss auf dieses Geschäft besprochen. Der Retailer muss nach Dreifus Aussage sehr gewieft sein und einen Plan haben, der gegen Amazons E-Commerce eine Chance hat oder eine Zusammenarbeit ermöglicht. [3]

Des Weiteren gab es in den letzten Jahrzehnten fast ausschließlich Brick and Mortar Retailer und ein stetiges Wachstum unter diesen Einzelhandelsgeschäften. Dies führt nun dazu das es zu viele Retailer gibt als nötig. Laut Dreifus wird es in den nächsten Jahren viele Verlierer im Einzelhandel geben bis wieder eine Normalisierung erreicht werden kann.

Der Einzelhandel wird also keineswegs komplett von Amazon zerstört, es gibt nur momentan zu viele verschiedene Retailer die durch den E-Commerce überflüssig werden. So unter anderem auch Toys „R“ Us, welcher nur einer der ersten großen Einzelhändler ist, die im Laufe der nächsten Jahre zu den Verlierern gehören, schenkt man den Worten von Charlie Dreifus glauben. [3]

So gemütlich die Bestellung von Zuhause ist, bieten immer mehr Shopping-Zentren vor allem in den USA einzigartige Erfahrungen an wie zum Beispiel die Wes Edmonton Mall in Alberta welches Huy schon besuchte und sehr beeindruckt war. Viele Menschen genießen es auch heute noch den ganzen Tag in Einkaufszentren zu verbringen und nutzen den Einkauf auch um Zeit mit der Familie oder Freunden zu verbringen.

Wir können uns also auf eine Zukunft freuen, in der sowohl Einzelhandel und Amazon koexistieren auch wenn auf dem Weg dorthin nicht jedes Geschäftsmodell standhalten kann. Für den Verbraucher bedeutet dies ein Einzelhandelsgeschäft auf hohem Niveau sowie der Komfort den der E-Commerce bietet.

Ich möchte mich im Namen der Gruppe noch einmal bei all unseren Lesern bedanken, viel Erfolg bei den Prüfungen und danke für eure Aufmerksamkeit.

Literaturverzeichnis

[1] The Royce Funds (2017): Will Amazon Kill All Retail? YouTube, 16.06.2019 um 15:00 Uhr

[2] M. Gassmann und C. Wanner, „Toys „R“ Us geht gegen Amazon die Puste aus“, Die Welt (2017)

[3] K. Werner, „Amazon hat Toys „R“ Us einfach ausgespielt“, Süddeutsche Zeitung, (2017)

 

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.