Datenschutzerklärung nach DSGVO

1       Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz‐Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen lautet:

HWR Berlin
Projektteam im „CaMS-Projekt“
Badensche Straße 52
10825 Berlin
cams@hwr-berlin.de

2        Name und Anschrift des behördlichen Datenschutzbeauftragten

HWR Berlin
Prof. Dr. Hartmut Aden
Badensche Str. 50/51
10825 Berlin
hartmut.aden@hwr-berlin.de

HWR Berlin
Prof. Dr. Markus Schaal
Badensche Str. 50/51
10825 Berlin
markus.schaal@hwr-berlin.de

3       Datenverarbeitung im Verfahren Namenswettbewerb CAMS

3.1      Zwecke der Verarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zu folgenden Zwecken:

  • Annahme von Namensvorschlägen
  • Bewertung und Abstimmung über die eingereichten Vorschläge
  • Ermittlung einer Gewinnerin/eines Gewinners
  • Überreichung des Preises
  • Im Gewinnfall: Nutzung des eingesandten Namens

3.2      Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Einwilligung in die Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Es besteht weder eine vertragliche noch eine gesetzliche Verpflichtung die Daten bereit zu stellen. Die Einwilligung ist freiwillig.

3.3      Arten und Kategorien von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten von den Hochschulangehörigen zu den in 3.1 genannten Zwecken folgende Kategorien und Arten von Daten:

Kategorie Stammdaten

Erforderliche Angabe

Erforderlich für

Name, Vorname

x

Zur Zuordnung des Vorschlags und ggfs. zur Ermittlung einer Gewinnerin/eines Gewinners

E-Mail-Adresse

x

Zur Kontaktaufnahme im Falle des Gewinns

 

Fachbereich / Studiengang / Einrichtung

x

Um die Zugehörigkeit zur HWR Berlin zu bestätigen

3.4      Speicherung der Daten und Löschfristen

Die Daten werden ausschließlich in Deutschland bzw. der HWR Berlin gespeichert. Die Daten werden nach der Ermittlung eines Gewinners/einer Gewinnerin gelöscht. Daneben werden die Daten gelöscht, sobald die Teilnehmerin/der Teilnehmer die Einwilligung widerruft oder von ihrem/seinem Recht zur Löschung nach Art. 13 (2) b DSGVO der Daten Gebrauch macht.

4       Datenschutz Webseite

Der Datenschutz zur Nutzung der Webseite ist HIER geregelt.

5       Allgemeines zur Datenverarbeitung

5.1      Anwendungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Namenswettbewerb im CaMS-Projekt der HWR Berlin.

5.2      Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Nutzerinnen und Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies erforderlich ist.

  • Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Eine Übermittlung von Verbindungsdaten an Dritte außerhalb der Hochschule (externe Empfänger) erfolgt nicht. Innerhalb der Hochschule (interne Empfänger) können die Daten vom Projektteam im CaMS-Projekt und den IT-Administratoren verarbeitet werden.

  • Übermittlung der Daten in ein Drittland oder eine int. Organisation

Eine Übermittlung von Verbindungsdaten an ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt nicht.

 5.5      Rechte der von der Verarbeitung betroffenen Person

Die von der Verarbeitung betroffene Person verfügt gemäß Art. 13 – 23 DSGVO über Rechte, welche gegenüber der HWR Berlin geltend gemacht werden können. Eine Übersicht der wichtigsten Rechte ist nachfolgend aufgeführt:

  • Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten nach Art. 13 DSGVO
  • Informationspflicht, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden nach Art. 14 DSGVO
  • Recht auf Auskunft über beim Verantwortlichen (HWR Berlin) gespeicherte Daten nach Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung über beim Verantwortlichen (HWR Berlin) gespeicherte Daten nach Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung über beim Verantwortlichen (HWR Berlin) gespeicherte Daten nach Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung über beim Verantwortlichen (HWR Berlin) gespeicherte Daten nach Art. 18 DSGVO
  • Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 19 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
  • Recht gegen die Datenverarbeitung zu widersprechen, sofern die Verarbeitung nach Art. 6 (1) e DSGVO für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt oder die Verarbeitung nach Art. 6 (1) f DSGVO zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist.
  • Recht nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.
  • Recht auf Benachrichtigung nach Art. 34 DSGVO der von einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten betroffenen Person.

5.6      Auskunftsrecht

Sie können von der HWR eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

5.7      Ausübung der Rechte

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, wobei der Widerruf die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

Hierfür schickt die Nutzerin/der Nutzer eine E‐Mail an cams@hwr-berlin.de oder eine postalische Nachricht an

HWR Berlin
Projektleitung „CaMS Projekt“
z. Hd. Anke Kamrath
Badensche Straße 52
10825 Berlin

Die/der Betroffene hat ferner das Recht sich bei einer Aufsichtsbehörde über die HWR Berlin zu beschweren. Die zuständige Aufsichtsbehörde im Land Berlin ist

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
mailbox@datenschutz-berlin.de

5.8      Datensicherheit

Um die Sicherheit Ihrer Daten angemessen und umfassend bei der Verarbeitung und insbesondere der Übertragung zu schützen, verwenden wir, soweit erforderlich und orientiert am aktuellen Stand der Technik, entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten.

6       Stand, Änderungen und Geltung der allgemeinen Datenschutzerklärung

Diese allgemeine Datenschutzerklärung hat den Stand 11/2019. Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung regelmäßig zu aktualisieren, um den aktuellen rechtlichen Anforderungen und technischen Änderungen Rechnung zu tragen sowie um unsere Dienstleistungen und Angebote datenschutzkonform umzusetzen. Wir informieren Sie bei wesentlichen Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen.