Anleitung zur Nutzung von BigBlueButton für Lehrende

Hintergrund

Big Blue Button

 

Dieser Konferenzdienst bietet die Möglichkeit, sich mit Anderen per Audio- und/oder Videokonferenz via Internet zu unterhalten. BigBlueButton (BBB) kann auch direkt in Moodle eingebunden werden. Hier finden Sie eine Anleitung zur Nutzung des BBB Moodle Plugins.

Der Dienst wird durch die HWR Berlin auf hochschuleigenen Servern gehostet, um die sehr hohe Auslastung der Netze des DFN auf Grund der Ausbreitung des Corona-Virus abzufangen und den Hochschulangehörigen das weitere Zusammenarbeiten zu ermöglichen.

Die Nutzung von BBB bietet sich für Vorträge, wie Seminare oder Vorlesungen an, da bis zu 100 Personen gleichzeitig die Konferenz besuchen können. Damit können Sie beispielsweise Präsentationen halten oder Abstimmungen durchführen. Studierenden ist es im Chat oder via Audio möglich mit dem Dozierenden und den anderen Teilnehmenden zu kommunizieren.

Direkt zu den FAQ (Häufig gestellte Fragen)

Vorbereitung

Der Konferenzdienst ist webbasiert und kann über jeden gebräuchlichen Browser* aufgerufen werden. Bisher konnte die stabilste Verbindung über Google Chrome erzielt werden. Wir raten Ihnen daher, diesen Browser zu nutzen!

OnBoard Peripheriegeräte (Webcam, Mikrofon) reichen für die Verwendung aus. Je nach Ausgabelautstärke kann es sinnvoll sein, ein Headset oder Kopfhörer zu nutzen, um eine Tonüberlagerung zu verhindern.

*eingeschränkte oder keine Unterstützung: Safari, Internet Explorer, Edge

Webzugriff

1. Zugang zum Dienst

1.

Öffnen Sie einen unterstützten Browser und geben Sie folgende URL in die Adressleiste ein:

https://meet.hwr-berlin.de

1. Aufruf des Konferenzdienstes

2.

Loggen Sie sich zunächst mit Ihrer HWR-Kennung und dem dazugehörigen Passwort ein. Nun können Sie einen eigenen Raum erstellen. Unter dem Eingabefeld "Raumname" finden Sie ein weiteres Feld, in dem ein zufällig generierter Zugangscode eingestellt werden kann. Klicken Sie auf das Würfelsymbol - ein Code wird generiert, den Sie kopieren und den Teilnehmenden zur Verfügung stellen müssen. Dies können Sie auch später noch in den Raumeinstellungen anpassen. Mithilfe des Kurslinks laden sie die Teilnehmenden in den Meetingraum ein. Über einen Klick auf "Starten" beginnt der Verbindungsaufbau.

Alternativ können Sie selbst einem Meeting über einen zugesandten Link beitreten.

2. Einloggen und Kursraum erstellen

3.

Nach einem Klick auf "Starten" werden Sie in Ihren Kursraum weitergeleitet. Wählen Sie aus, wie Sie der Konferenz beitreten wollen - mit Mikrofon oder nur als Zuhörer*in. Anschließend werden Sie dazu aufgefordert, Ihr Mikrofon sowie die Kamera freizugeben. Je nach Auswahl wird ein kurzer Echotest durchgeführt, um zu testen, ob Ihr Mikrofon funktioniert.

3. Meeting starten

4.

Sie sind dem Meeting nun beigetreten!

Eine Erklärung der abgebildeten Symbole finden Sie im nächsten Abschnitt.

4. Ansicht des Meetingraumes

2. Bedienung des Dienstes

Ansicht eines Meetingraumes

a. Teilnehmer*innen verwalten

Sie haben hier die Möglichkeit Einstellungen an den Teilnehmenden vorzunehmen, z.B. können Sie hier alle stummschalten oder so genannte Breakout-Räume (Gruppenräume) erstellen.

Bitte beachten Sie, dass der/die Präsentierende während einer Bildschirmfreigabe für andere weiterhin sichtbar ist.

b. Geteilte Notizen

Sie haben hier die Möglichkeit neben dem Meeting Notizen anzulegen, die für alle sichtbar und bearbeitbar sind. So können bspw. Fragen oder wichtige Informationen gesammelt werden. Bitte beachten Sie, dass die Notizen nicht automatisch gespeichert werden.

Mit der Nutzung des rechten Buttons (zwei Pfeile) können Sie diese Notizen exportieren.

 

 

 


 

c. Chatoptionen

Mithilfe des Chats können Sie, aber auch die Teilnehmenden untereinander kommunizieren. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, den Chat zu speichern, zu kopieren oder aber zu löschen. Letzteres ist ratsam, wenn Sie diesen Kursraum mehrfach verwenden möchten. Dann sollten Sie den Chat regelmäßig leeren.

Beim Klick auf die drei Pünktchen im Chat erscheinen die Optionen "Speichern", "Kopieren" und "Löschen".

d. Sidebar umschalten

Innerhalb des Meetings können Sie die Teilnehmerliste, aber auch den Chat ausblenden. Damit entsteht eine größere Sichtfläche ggf. für eine Präsentation oder dem freigegebenen Bildschirm. Über einen weiteren Klick auf das Personen-Symbol können Sie alles wieder einblenden.

 

e. Aktionen, wie Umfrage starten, Präsentation hochladen, Whiteboard nutzen* oder ein externes Video teilen

f. Mikrofon de-/aktivieren

g. Kamera de-/aktivieren

h. Bildschirm freigeben

i. Verborgene Präsentation wiederherstellen

*Wie Sie ein Whiteboard auf BigBlueButton erstellen und nutzen können, wird im FAQ ganz unten auf dieser Seite näher beschrieben.

j. Aufzeichnung einer Konferenz

Aufzeichnung starten / pausieren / fortsetzen

Hier können Sie die Aufzeichnung der Konferenz starten. Durch erneutes Drücken des Aufnahmeknopfes können Sie die Aufnahme pausieren und durch erneutes Drücken jederzeit fortsetzen. Die Fertigstellung der Aufzeichnung beginnt mit dem Beenden der Konferenz.


Hinweis: Die Aufzeichnungen stehen nach dem Beenden der Konferenz erst verzögert zur Verfügung. Je nach Länge der Konferenz und der Auslastung der Aufnahmefunktion, kann die Wartezeit variieren. Bitte haben Sie Geduld.

Bitte beachten Sie, dass bei allen über Moodle erstellten BBB-Meetings die Funktion zur Aufzeichnung erst bei den Meetings zur Verfügung steht, welche nach der Freischaltung der Aufnahmefunktion ab dem 09. Juni erstellt worden sind. In diesem Fall legen Sie bitte ein neues Meeting an und löschen Sie das alte.


Den Link zur Aufzeichnung erhalten Sie mit einem Klick auf den blauen Präsentation-Button (bzw. Rechtsklick und "Link-Adresse kopieren"). Um sicherzustellen, dass nur Hochschulangehörige Zugriff auf die Aufzeichnungen haben, ist vor dem Zugriff zwingend eine Authentifizierung nötig. Dies ist auch für die Studierenden mit der Benutzerkennung der HWR Berlin möglich. Das ist die Kennung, die auch für die Anmeldung am Hochschulnetz, Moodle oder E-Mail-Konto benutzt wird (der Benutzername ist nicht die E-Mailadresse). Mit einem Klick auf die drei Punkte können Sie die Aufzeichnung löschen oder den Aufzeichnungslink per E-Mail verschicken.

Die Optionen unter Sichtbarkeit ("Öffentlich" und "Nicht gelistet")  haben keinerlei Auswirkung.

k. Weitere Einstellungen

Anwendungseinstellungen

Hier können Sie die Anwendung als Vollbild darstellen, weitere Einstellungen für das Meeting konfigurieren, sich ausloggen oder auch die Konferenz beenden.

Frequently Asked Questions (FAQ)

Wir empfehlen die Nutzung von Google Chrome oder des aktuellen Mozilla Firefox.  Auch der aktuelle Microsoft Edge (grün-blaues Icon) funktioniert gut. Die älteren Microsoft Edge und Apple Safari Versionen funktionieren nach den Rückmeldungen von Nutzern nur eingeschränkt. Auf mobilen Android und iOS Geräten funktioniert Big Blue Button auch.

Mithilfe der Breakout-Räume können Sie Ihre Teilnehmenden in Gruppen zuordnen, so dass diese getrennt von allen anderen diskutieren und arbeiten können. In den Einstellungen können Sie die Gruppenarbeit auch zeitlich begrenzen.

Unter "Aktionen" (+) haben Sie die Möglichkeit, eine Präsentation hochzuladen. Erstellen Sie (außerhalb des Konferenzdienstes) eine leere Präsentation mit mehreren weißen Folien und laden Sie diese hoch. Nun öffnet sich an der rechten Seite der Folien eine Schaltfläche. Dort finden Sie bspw. ein Stift- oder Texttool und können so die Folien wie ein Whiteboard beschriften  und bemalen. Dieses Board können Sie auch mit allen Teilnehmenden teilen, so dass alle darauf schreiben oder malen können.

Alternativ kann man über die Bildschirmfreigabe andere Programme einblenden oder Freemium-Whiteboard-Seiten (wie z.B. Twiddla oder Webwhiteboard) im Browser aufrufen.

Ja, das können Sie. Klicken Sie auf den entsprechenden Studierenden in der Teilnehmerliste und wählen Sie dort "zum Präsentator machen" aus. Damit hat dieser Studierende die gleichen Rechte wie Sie als Präsentator. Somit kann dieser Teilnehmende auch seinen Bildschirm für alle freigeben.

Bei der letzten Konferenz war noch alles in Ordnung und plötzlich geht es nicht mehr? Das kann wirklich viele Gründe haben. Oft ist es so, dass mit einer anderen Software (z.B. Jitsi, MS Teams) auf die Kamera oder das Miktro zugegriffen wird. Daher raten wir, nicht benötigte Anwendungen zu schließen oder das Gerät neu zu starten. Es hilft es oft auch, den Browser zu wechseln.

Das liegt vermutlich an Proxy-, Firewall-, oder privaten VPN-Verbindungs-Einstellungen auf ihren privaten Geräten, die die Audio- und Video-Verbindung blockieren können. Bitte deaktivieren Sie entsprechende Einstellungen während der Konferenz. Falls Sie das nicht können / möchten, könnten Sie versuchen, ob der Fehler verschwindet, wenn Sie sich im HWR Netz per VPN befinden.

Wir haben die Funktion voerst deaktiviert und schalten Sie frei, wenn wir die Kapazitäten, Lasten von BBB besser einschätzen können.

Verwenden Sie idealerweise ein Headset oder ein gutes Mikrofon. Die Smartphone Kopfhörer reichen dabei völlig aus. Es ist zudem sinnvoll, dass nur die aktiv sprechende Person das Mikrofon aktiviert hat. Wenn Ihr Ton an sich zu leise ist, können Sie in Ihrem Betriebssystem den Mikrofonpegel anpassen (meist unten rechts neben dem Datum). Wenn Ihr Ton bei den anderen Teilnehmern stottert, deaktivieren Sie Ihre Webcam, dann reicht ihre Bandbreite nicht.

Ein Echo entsteht, wenn der Ton aus den Lautsprechern vom Mikrofon wieder aufgenommen wird. Deshalb empfehlen wir die Verwendung von Headsets. Auch empfehlen wir,  dass nur die aktiv sprechende Person das Mikrofon aktiviert und alle anderen Teilnehmenden auf stumm gestellt sind. Als Moderator können Sie alle Teilnehmenden auf einmal stumm schalten (Zahnrad-Symbol oberhalb der Teilnehmendenliste).

Wenn Sie Firefox oder Chrome verwenden, kann es sein, dass Sie beim ersten Versuch die Rechte verweigert haben. Dann werden Sie nicht automatisch bei den weiteren Versuchen wieder gefragt. Um das zu ändern, klicken Sie in der Adressleiste des Browsers auf das Schloss links neben der URL. Dort sehen Sie, welche Rechte Sie der Webseite derzeit erteilt haben. Möglicherweise müssen Sie die Bildschirmfreigabe wieder erlauben.

Falls der “Teilen” bzw “Erlauben” Knopf noch nicht aktiv ist, müssen Sie zuerst noch die Anwendung bzw. den Bildschirm den Sie senden wollen auch auswählen.

Sonderfall: Verwenden Sie bitte nicht den Safari.

Weiterführende Informationen (in Englisch)

Sie müssen unter MacOS für Ihren verwendeten Browser die Bildschirmaufzeichnung erlauben. Sie werden normalerweise danach gefragt, wenn Sie diese Funktion erstmalig nutzen möchten. Wenn Sie dies einmal abgelehnt oder weggeklickt haben, können Sie diese Berechtigung in den Systemeinstellungen wieder neu vergeben.

Gehen Sie dafür auf die MacOS Systemeinstellungen -> Sicherheit -> Datenschutz -> Bildschirmaufnahmen. Sie müssen jetzt auf das Schloss links unten klicken und ihr MacOS Passwort eingeben und können nun den Haken vor Ihrem Browser setzen.

Es können Präsentation max. 30MB hochgeladen werden. sind sie größer, kommt die Fehlermeldung "Die Datei ist zu groß. Bitte teilen Sie sie in mehrere kleinere Dateien auf."
Die Begrenzung der Anzahl der Folien einer Präsentation sind 200.  Wenn es mehr sind, kommt die Fehlermeldung "Die maximale Seitenanzahl wurde überschritten. Bitte teilen Sie die Datei in mehrere Dateien auf."

Wenn man eine Powerpoint-Präsentation hochlädt, wandelt BBB diese in ein PDF um. Ebenso wandelt er ein PDF selbst um, so dass es auf dem BBB-Whiteboard editiert werden kann. Für große und umfangreiche Präsentationen empfehlen wir daher, die Bildschirmfreigabe zu nutzen.

Weiterführende Informationen (in Englisch)

Das geht leider nicht. Die Präsentationen bleiben nur im Raum, wenn Sie lediglich auflegen und sich ausloggen. In diesem Fall ist die Konferenz nicht beendet.

Beenden Sie stattdessen die Konferenz als Moderator, verlassen Sie bildlich gesprochen mit all Ihren Unterlagen den Raum.

Entweder ist die Internetverbindung oder Ihr Gerät zu langsam. Prüfen Sie im Task-Manager / Aktivitätsanzeige, wie hoch ihre Auslastung ist.

Deaktivieren Sie nicht benötigte Programme, deaktivieren Sie das Videos ihrer Webcam, verzichten Sie auf Videos der anderen Teilnehmenden.

Falls es Ihnen möglich ist, nutzen Sie ein LAN Kabel  oder suchen Sie sich einen Ort zuhause / in der Hochschule, wo Sie den besten WLAN Empfang haben.

Wir haben eine maximale Teilnehmendenzahl von 100 Personen (inkl. Moderator) festgelegt.

Ja, wenn Sie die Meeting URL und den Zugangscode übermitteln.

Ja, auch Studierende können sich an https://meet.hwr-berlin.de/ anmelden und sich in Lern- und Arbeitsgruppen treffen.

Ja, Big Blue Button ist als Plugin in Moodle integriert.  Meetings können über die "Aktivität hinzufügen" direkt im Moodle Kurs geplant und durchgeführt werden.

Ja, das geht. Sie können als Moderator weiteren Personen Moderationsrechte geben oder auch die Präsentatorenrolle zuweisen.

Für den Präsentator gilt: Es kann zur gleichen Zeit immer nur eine Person Präsentator sein, also eine Präsentation zeigen oder den Bildschirm freigeben. Die Rechte können vergeben aber auch angefordert werden.

Ein Meeting kann mehrere Moderatoren haben.

Ja, das ist möglich. Sie können direkt beim Anlegen und der Konfiguration eines Raums festlegen, mit wem Sie sich den Raum teilen möchten.

Dazu klicken Sie im Dashboard auf der Raumkachel auf die 3 vertikalen Punkte, gehen zu "Zugriff verwalten" und wählen die entsprechende Person aus. Diese Person sieht dann diesen Raum ebenfalls im Dashboard und hat per se die gleichen Rechte wie Sie in jeder Konferenz, die in diesem Raum stattfindet.

Eine andere Möglichkeit ist die Freigabe nicht auf Raumebene vorzunehmen, sondern in (jeder) Konferenz. Dort können Sie mit Klick auf die Teilnehmerliste jeden zum Moderator ernennen.

Die Whiteboard Funktion hängt unmittelbar mit der Präsentation zusammen. Wenn Sie keine Leerfolien in Ihre eigene Präsentation aufnehmen möchten, hilft folgender Trick einer Dozentin.

Laden Sie zusätzlich zu Ihrer eigenen Präsentation eine blanko Präsentation hoch, zwischen denen Sie switchen können. Das geht auch mit dem Tablet. Sie können dann Screenshots speichern und haben somit auch eine Version von Tafelbildern.

Die allgemeine Browserempfehlung gilt für die Nutzung von BBB auf dem iPad nicht. Rufen Sie ein Meeting im Chrome Browser auf, erhalten Sie den folgenden Hinweis. Ähnliches gilt für den Firefox auf dem iPad. Nutzen Sie daher auf dem IPad ausschließlich den Safari.

Hier müssen Sie mit der Einschränkung leben, dass das Teilen des Bildschirms nicht unterstützt wird.

Hinweis Chrome