Home » Archive

Articles in the BlendIT-News Category

BlendIT-News, Didaktik, Newsletter SS 2017 »

[ Stefanie Quade | 6 Jun 2017 | No Comment ]

Zeichnung von: Peter Schmitt, Trainer Visualisierung für Blended Learning

Wie kann ich Visualisierungen in der Lehre nutzen? Kann wirklich jede/r zeichnen? Und wie kann ich dies als didaktisches Element während der Vorlesung – auch in der virtuellen Lehre – einsetzen?

Diese Fragen und noch viel mehr hat Peter Schmitt – @pepsschmitt – in einem 2-teiligen Workshop vorbildlich beantwortet. Der Workshop „Aus Worten Bilder machen“ wurde in diesem Frühjahr zum zweiten Mal im Rahmen des BlendIT Projekts des FB 1 an der HWR Berlin angeboten. Neu aufgrund der Nachfrage nach dem Format war der Vertiefungsworkshop „Jetzt kommt Bewegung ins Spiel“, um die technischen Möglichkeiten und die didaktische Verzahnung von Visualisierungen auch in der Blended Lehre aufzuzeigen. Stefanie Quade hat den Workshop kurz zusammengefasst, eine Teilnehmerin (Gastdozentin Julia Preußer) zu ihren Eindrücken interviewt und Beispiele zur Umsetzung hinzugefügt – eine ausführliche Dokumentation und weiterführende Literatur gibt es HIER. Read more »

Best practice, BlendIT-News, Didaktik, Featured, Newsletter WS 2016/17 »

[ Stefanie Quade | 1 Nov 2016 | 2 Comments ]
#overthefence #designagility #blendedlearning

Foto S.Quade: Blended Video-Erstellung für den MBA Design & Manage Projects Kurs #overthefence #designagility #blendedlearning

Warum ein Plädoyer für Blended Learning?

Blended Learning ist gefühlt zumindest hier an der HWR Berlin eine Welle, die ihre Kreise zieht und deren Rauschen die Aufmerksamkeit bei vielen erweckt. Im BlendIT Pilotprojekt der HWR Berlin wird ein kompletter Studiengang zu 50% Online und 50% Präsenzlehre gestaltet. Wir bekommen  viele Fragen, z.B. wofür denn das überhaupt gut sein soll, wieso gefühlt plötzlich alles über den Haufen geworfen wird und wer denn bitte diesen Aufwand zeitlich aufbringen kann und wer genau denn da was am Ende von hat … ich könnte diesen Fragenkatalog endlos erweitern. Mir mangelt es nicht an Antworten, denn das Gute ist: Ich habe das Blended Format selbst mittlerweile an vier Hochschulen ausprobiert und durchgeführt, zuletzt hier an der Berlin Professional School im MBA und im nächsten Semester im Blended Bachelor der HWR Berlin. Ich bin sehr überzeugt von Blended Learning! Warum? Für mich ist es die sinnvollste Art zu Lehren und Lernen, die ich daher hier mit meinen persönlichen TOP 10 aus meinen Frage-Antwort-Charts begründe. Zusammengefasst ein Plädoyer für das Lehren und Lernen mit Blended Learning: Read more »

Adobe Connect, Best of, Best practice, BlendIT-News, BlendIT-News, Didaktik »

[ Stefanie Quade | 10 Okt 2016 | No Comment ]
blog_fhwien_screenshot-blendit-video_bildschirm-groupwork

Didaktische Verzahnung Blended Learning an der HWR – Screenshot Video www.bachelor-business-blended.de/

Das BlendIT Team der HWR Berlin traf sich mit der FH Wien zum Thema didaktische Verzahnung und Herausforderungen von Blended Learning. Vom Start des BlendIT Pilotprojekts in der Konzeptphase bis hin zur didaktischen Aufbereitung und technischen Umsetzung haben Susanne Mey, Björn Lefers, Robert Dabitz und Stefanie Quade ihre Erfahrungen in dem virtuellen Treffen geteilt. Irmgard Fallmann von der FH Wien berichtet als Gastautorin von Ihren Eindrücke und teilt Ihre Gesprächsnotizen mit uns:

Blended Learning – das Konzept ist absolut nicht neu, seit vielen Jahren werden im Hochschulsektor Möglichkeiten zur örtlichen und zeitlichen Flexibilisierung von Studienprogrammen diskutiert. Die Fachcommunity beschäftigt sich mit der spannenden Frage, wie es gelingen kann, Online- und Präsenzphasen didaktisch sinnvoll zu verknüpfen und somit den Lernprozess unserer Studierenden optimal zu begleiten. Die fortschreitende Digitalisierung macht die Umsetzung von Blended Learning Szenarien zunehmend leichter. Kollaboration kann beispielsweise mit Google Apps oder Office365 einfach ermöglicht werden, für die Umsetzung des virtuellen Klassenzimmers steht gute Software zur Verfügung, die die Angst vor Webinaren nimmt. Die Inhaltsvermittlung mittels Lernvideos ist technisch leicht realisierbar. Man denke z.B. an Screencasting-Software , mit deren Hilfe Lehrende sehr schnell ihre Inhalte in ein passendes Videoformat transferieren und den Studierenden verfügbar machen können (hier ein Artikel dazu von Björn Lefers). Read more »

Best practice, BlendIT-News, Didaktik, HWR intern, Newsletter SS 2016 »

[ Stefanie Quade | 25 Apr 2016 | 6 Comments ]
02-Zwei-Welten-Session-kleiner

Graphic Recording unserer Session (BlendIT, Martina Eberl & Stefanie Quade) auf der EduCamp Leipzig 2016 von @pepsschmitt #ecle16

Das BlendIT Pilot Projekt nimmt volle Fahrt voraus auf für den Start des Studiengangs zum Oktober 2016. Die Lehrenden produzieren erste Lehr-Videos, machen Aufnahmen ihrer Veranstaltungen, die neuen Moodle Funktionalitäten werden getestet, mit ersten virtuellen Inhalten gefüllt – doch was ist mit der anderen Hälfte der Vorbereitung? Neben den Online Inhalten muss auch die Gestaltung der Offline Welt neu gedacht werden. Fragen wie: Lässt sich die Verzahnung zwischen der Online- und der Offline Welt sinnvoll gestalten, um den Studierenden eine optimale Lernumgebung im neuen Blended Studiengang zu ermöglichen – Stichwort E-Didaktik? Welche neuen Lehr- und Lernformen eignen sich? Was muss ich als DozentIn zwischen on- und offline beachten? Was sagen anderen Lehrende, die bereits Erfahrungen gesammelt haben im Blended Learning? Read more »

BlendIT-News, Didaktik »

[ susannemey | 10 Dez 2015 | No Comment ]

Wie lassen sich beim Blended Learning die Präsenz- und Onlinephasen didaktisch sinnvoll verknüpfen?

Die Vorteile kommen am besten zum Tragen, wenn die digitalen Lerninhalte flexible – heterogene – Lernpfade erlauben und der Stoff in den Präsenzveranstaltungen durch Interaktion und Austausch mit den Studierenden gefestigt wird. Gelingt es, die Studierenden auch in den Onlinephasen als Community zu vernetzen, steigert sich erwiesenermaßen auch die Mitarbeit in den Präsenzveranstaltungen. Das „übliche“ rezeptive Verhalten kann aktivierenden Aufgaben weichen.

Um eine gründliche Auseinandersetzung mit den digitalen Lerninhalten zu gewährleisten, werden auf e-teaching.org Hilfestellungen empfohlen. Wir können die Lehrenden der HWR Berlin als E-Learning Team gern bei der Umsetzung der einzelnen Schritte unterstützen.

  • Strukturierung: Wir unterstützen Sie um den zeitlicher Ablauf und die inhaltliche Struktur klar und übersichtlich darzustellen. Gern zeigen wir Ihnen Beispielkurse und Beispielszenarien in Moodle als unserem Lernmanagementsystem. Fortschrittsbalken und Terminsetzung erleichtern den Lernenden die Gestaltung des Lernprozesses
  • Inhaltliche Hilfestellungen: Leitfragen und Advance Organizer erleichternden Einstieg ins Thema. Wir können Ihnen helfen, Selbsttest zur aktive Auseinandersetzung mit dem Lernstoff technisch umzusetzen und erstelltes Videomaterial dementsprechend aufzuarbeiten
  • Anreizsysteme: Wir arbeiten aktiv an Ideen die sich im Rahmen der Prüfungsordnung umsetzen lassen. In Moodle wurden in diesem Semester Plugins für die Verteilung von Badges eingebunden und im E-Learning-Blog finden Sie einige Artikel zum Thema Gamifizierung

In den Präsenzphasen können Sie sich auf die Festigung des vermittelten Stoffes konzentrieren. Prüfen Sie durch kleine Aufgaben (z.B. durch eine Pro- und Kontradiskussion oder durch die Präsentation der Lerninhalte durch die Studierenden) wie der Lernstoff verstanden wurde. Auch eine Präsentation von Lernprodukten in Mahara ist ein möglicher Weg.

Außerdem können Sie in der Präsenz Kommentare und Feedback zu den digitalen Arbeitsmaterialien aufgreifen, Ansprechpartner bei Zugangsproblemen ist das E-Learning-Team der HW

Weiterführende Informationen zum Thema Inverted Classroom (auch Flipped Classroom / Reverse Teaching/u.a.):

 

Best practice, BlendIT-News, BlendIT-News, HWR intern, Newsletter WS 2015/16 »

[ Stefanie Quade | 18 Nov 2015 | 4 Comments ]
Children playing

Blended Learning – das Beste aus zwei Welten vereinen! (Children playing #fotolia)

Im Juni hat Prof. Martina Eberl den Aufruf zum Mitwirken an dem Pilot-Projekt Business Administration goes BlendIT gestartet und beschrieben, für wen, warum und woraus die Idee besteht. Nun ist das Team an Bord und es geht voller Tatkraft voraus! Und nicht nur das Projektteam ist gestartet, die Beteiligung verschiedener ExpertInnen, MitarbeiterInnen und ProfessorInnen und Lehrenden wird immer größer, der (Mit-)Wirkungskreis wächst und wächst.
Daher fragen vielleicht auch Sie sich:

Wer sind wir und was machen wir? Read more »