Home » Archive

Articles in the Entrepreneurship Category

Best practice, Didaktik, Entrepreneurship, Gamification, HWR intern, Moodle, Newsletter SS 2015, Publikationen, Studentenprojekt »

[ lefers | 5 Jun 2015 | 3 Comments ]

Die Lernveranstaltung Investition und Finanzierung von Prof. Dr. Birgit Felden ist ein Flipped Classroom: Auf einer Webseite lernen Studierende vor der Präsenzveranstaltung die Grundlagen und vertiefen ihr Wissen im Klassenraum mithilfe von Fallstudien. Die Webseite nutzt Gamification, um das Lernen unterhaltsam und effektiv zu machen. Das folgende Video gibt diesbzgl. einen Einblick:

[…] Weiterlesen »

Entrepreneurship, Werkzeuge »

[ Externer Autor | 10 Jun 2013 | One Comment ]

Wikimedia Commons http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Toolbox_icon.jpg

vom KMUT-Team

Modernes Projektmanagement und kleine und mittelständige Unternehmen (KMU) sind nicht die dicksten Freunde, viel mehr ist die Beziehung häufig eher angespannt. Oftmals werden Projekte eher durchgeführt als wirklich gemanagt und Unterstützung durch spezifische Projektmanagement-Software ist eher die Ausnahme als die Regel. Denn allzu oft sind diese Software-Lösungen für die Bedürfnisse und das Budget von KMU überdimensioniert und zu teuer.

KMUT bringt frischen Wind in diese Beziehung und präsentiert sich nach dem Relaunch Ende April in einem neuen, übersichtlichen Design, welches Mitarbeitern/innen von KMU eine Plattform rund um das Thema Projektmanagement zur Verfügung stellt.

Entsprechend ihrer Fragestellung können Projektmanager/innen auf der KMUT Startseite aus den drei Bereichen Werkzeuge, Weiterbildung und Wissen wählen. Read more »

Best practice, Entrepreneurship, Newsletter SS 2013, Veranstaltungen »

[ Katja Drasdo | 10 Jun 2013 | 2 Comments ]

Hanna Pauli - FrukostdagsAbseits von offiziellen Veranstaltungen und Tagungen möchten wir allen am Thema E-Learning interessierten Mitarbeitern, Lehrenden und Studierenden die Möglichkeit eines ungezwungenen und informellen Austausches bieten. Daher möchten wir uns monatlich zu einem E-Learning Frühstück, abwechselnd in Lichtenberg  und Schöneberg treffen.

Das E-Learning Team verfügt über didaktische Kompetenzen, kennt Werkzeuge und Anwendungsszenarien und berät alle Personengruppen unserer Hochschule.

Wer mit uns über lose Ideen plaudern, aktuelle Arbeitsansätze vorstellen, Partner suchen, sich von anderen Projekten inspirieren lassen oder einfach ein paar Fragen loswerden möchte, ist herzlich eingeladen.

Für das Sommersemester 2013 gibt es die folgenden Termine:

  • 20. Juni 2013 (Do), 10 Uhr
    Mensa Campus Lichtenberg (Coffee Bar)
  • 26. Juli 2013 (Fr), 10 Uhr
    Mensa Campus Schöneberg (Haus B)
  • 21. August 2013 (Mi), 10 Uhr
    Mensa Campus Lichtenberg (Coffee Bar)
  • 16. September 2013 (Mo), 10 Uhr
    Cafeteria Campus Schöneberg (Haus A) – da die Cafeteria noch Schließzeit hat, treffen wir uns in der Mensa im Haus B

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Sie.

Katja Drasdo & Susanne Mey

Allgemein, Entrepreneurship »

[ Lisa Grünneker | 13 Mai 2013 | 4 Comments ]
Wild_Child_HC, http://www.flickr.com/people/38730115@N02/, Foto lizenziert unter Creative Commons

Quelle: Flickr

Obwohl das Crowdfunding, oder wie es holprig ins Deutsche übersetzt heißt: „Schwarmfinanzierung“, bereits seit längerer Zeit als Art der Finanzierung bekannt ist, habe ich persönlich erst vor einigen Wochen zum ersten Mal davon gehört. Für alle Neulinge in diesem Thema: Unter Crowdfunding versteht man allgemein eine Methode der Geldbeschaffung für Projekte, Produkte oder neue Geschäftsideen. Meist werden die Kapitalgeber dabei über das Internet und spezielle Internetseiten, die bei der Veröffentlichung der Projekte und dem Ablauf der Sammelaktion unterstützen, zum Crowdfunding aufgerufen. Seinen Anfang fand das Crowdfunding mit dem neuen Millennium. Zunächst entdeckten Musiker derartige Internetplattformen für sich, um sich gegen die Entwicklungen des Raubkopierens zur Wehr zu setzen. So war es den Musikern möglich, Geld für die Produktion ihrer neuen Alben zu verdienen, bevor sie sie veröffentlichten. 2009 folgte die Gründung des bisher größten Crowdfunding-Anbieters Kickstarter.com. Dort haben seither mehr als vier Millionen Unterstützer mit mehr als 608 Millionen US-Dollar mehr als 41000 kreative Projekte finanziert. Neben Projekten im Bereich von Kunst und Kultur wurden auch Ideen im Bereich der Lebensmittelherstellung, dem Modedesign etc. verwirklicht. Read more »

Allgemein, Entrepreneurship »

[ Externer Autor | 8 Apr 2013 | 5 Comments ]

Facebook, Wikipedia und YouTube gehören zum festen Alltag von Milliarden Nutzern weltweit. Mittlerweile wird der dazugehörige Begriff Web 2.0 kaum noch dafür verwendet, da diese und viele andere Web-Dienste fester Bestandteil unseres selbstverständlichen Lebens geworden sind. Ausgehend von Web-2.0-Diensten lassen sich eine Reihe von Indikatoren ableiten, die zunehmend intensiver von Unternehmen eingesetzt werden. Read more »

Allgemein, Entrepreneurship, Kurioses »

[ Larissa Gross | 12 Dez 2012 | 3 Comments ]

Erst kürzlich stieß ich wieder auf eine Praktikumsanzeige, die nach der „ability to multitask“ verlangte. Multitasking –Ist das überhaupt möglich? Während die einen überzeugt „NEIN“ schreien, schmücken sich andere gerne mit dem, mit Multitasking assoziierten, Bild, der Herr aller Schaltknüppel zu sein. Letztere weisen sogenannte Polychronizität auf und empfinden zwar durchaus höhere Zufriedenheit bei der Bearbeitung mehrerer Aufgaben zugleich, schneiden darum aber nicht besser in deren Bewältigung ab.

Ob und unter welchen Umständen Multitasking möglich ist und wie wir mit Arbeitsunterbrechungen im Alltag umgehen können, werde ich im Folgenden darstellen. Fakt ist, der Begriff Multitasking stammt aus der Informatik und bezieht sich auf die Fähigkeit von Prozessoren, mehrere Prozesse oder Tasks gleichzeitig auszuführen. Können auch wir uns diese Fähigkeit zuschreiben?

Read more »

Didaktik, Entrepreneurship, Tagung 2012, Veranstaltungen »

[ lefers | 8 Okt 2012 | One Comment ]

Videoprototyping in der Lehre

Ein exemplarisches Methodenexperiment zum Einsatz selbsterstellter Videogeschichten in der Lehre am Beispiel von Paper-based Videoprototyping

Viktoria Trosien/ Björn Lefers

Hintergrund

Die Multimedialität des Internets ermöglicht es, Wissen viel unterhaltsamer und effektiver zu vermitteln. Doch um dieses Potential voll auszuschöpfen, müssen Lehrende zu Produzenten werden – und das bedeutet, kreativ zu werden. Gute Ideen zu haben und umzusetzen ist jedoch nicht nur eine Frage von Kreativitätstechniken, sondern hängt auch mit der inneren Haltung zusammen. Björn Lefers gab Einblicke bzgl. des Ablaufs kreativer Prozesse und welche Herangehensweise dabei förderlich ist. Viktoria Trosien stellte die Methode des paper-based Videoprototypings vor. Damit konnten die Teilnehmenden ihr Kreativ-Potential erproben und entfalten. Denn kreativ sein lässt sich nicht im herkömmlichen Sinne lehren – man muss es erfahren. Read more »

Entrepreneurship »

[ ivan | 6 Feb 2011 | One Comment ]

 

 

While reading the article about an experimental entrepreneurship class at the BSEL my interest in the program was inflamed. I also recall Prof. Zaby (a successful entrepreneur) strongly recommending it. However, I am currently finishing another bachelor, which makes me a bit skeptical towards applying.

Though I envy all those, who are actually doing it at the moment, I feel pretty happy with the free information available on this topic.

Here I would like to share some sources I scan through, when feeling the thirst for knowledge about entrepreneurship. Read more »