Home » Archive

Articles in the Featured Category

Animation, Best practice, Featured, HowTo, HWR intern, Uncategorized »

[ Kristina Kuznetcova | 9 Mai 2017 | One Comment ]

Für die Wahrnehmung von neuen Informationen stehen uns verschiedene Sinne zur Verfügung. Im Studium, z.B. in einer Vorlesung, wird der Hörsinn am meisten benutzt. Wie lange kann man nun aufmerksam zuhören, um das neue Wissen wahrnehmen zu können? Die durchschnittliche Dauer liegt bei circa 20 Minuten, danach geht die Konzentration verloren und das Gehirn bedarf einer Pause. Aus Gründen des Zeitmanagements kann sich der oder die Lehrende solch häufige Pausen oft nicht leisten. Trotzdem muss das Wissen bei den Studierenden ankommen, damit sie das später anwenden können.

Was könnte nun die Situation verbessern und die Lehre interaktiver/unterhaltsamer machen? Das erste, was dazu einfallen würde, sind Power-Point Präsentationen, die die Daten durch Grafiken, Diagramme oder Schemas etc. visualisieren. Jedoch beinhalten diese manchmal ganz viel Text und kaum Bilder oder Grafiken. Eine alternative und innovative Lösung dazu wäre die visuelle Dokumentation, auch Graphic Recording genannt.

Am 19.04.2017 hat der Prof. Dr. Christoph Möllers bei der Semestereröffnung an der Hochschule für Wirtschaft und Recht eine Rede gehalten, die mit Hilfe von Graphik Recorder visualisiert wurde. Die Gastrede können Sie auf unserer HWR-Medienplattform anschauen. Hier ist die fertige Visualisierung des Vortrages: Read more »

Featured, Portal, Video, Werkzeuge »

[ Autorengemeinschaft | 14 Feb 2017 | One Comment ]

Video, movie, cinema concept. Retro camera, reels, clapperboard and director chair. 3d Maksym Yemelyanov – Fotolia

Ab sofort steht unsere neue Medienplattform unter https://media.hwr-berlin.de zur Nutzung bereit. Sie können hier Videos und Audiodateien, die einen Bezug zur Hochschule haben, veröffentlichen, z.B. Aufzeichnungen von Lehrveranstaltungen, Vorträge, Interviews, Podcasts oder Lehr- und Lernfilme. Der Vorteil zum Upload auf öffentliche Videoportale wie z.B. YouTube oder Vimeo ist, dass die Medien ausschließlich auf den Servern der Hochschule gespeichert werden. Das Medienportal bietet zudem eine übersichtliche Zusammenstellung aller Videos an, die an der HWR Berlin entstanden sind, sodass hier ein hochschuleigenes Medienrepertoire entstehen kann.
Alle Hochschulangehörigen können sich mit ihren bekannten HWR-Accountdaten am Medienportal anmelden. Upload berechtigt sind grundsätzlich alle Lehrenden und Beschäftigten (auch studentische Hilfskräfte) der HWR Berlin. Wenn Sie ein Medium hochladen möchten, überprüfen Sie zunächst, ob Sie nicht bereits Upload Rechte besitzen. Read more »

Animation, Animation, Best of, Featured, Gamification »

[ Marco Gut | 24 Jan 2017 | 3 Comments ]

Mysimpleshow Maskottchen (Bildrechte eingeräumt)

Was würden Sie bevorzugen, ein Erklärtext oder ein Erklärvideo zu einer neuen Thematik? Ein Großteil der Befragten würde vermutlich auf letzteres setzen. Zwar wären einige danach immer noch interessiert sich den Text durchzulesen, aber für den ersten „Eindruck“ ist ein Video heutzutage klar die angenehmste Art sich zu informieren. Das Problem jedoch ist oft der Aufwand, welcher für die Erstellung solcher Videos dann anfällt. Genau hier setzt das Konzept von mysimpleshow an und bietet mit einer wirklich einfachen Bedienung und gleichzeitig umfangreichem Inhalt schnell erstellbare Videos an.

Read more »

Best practice, BlendIT-News, Didaktik, Featured, Newsletter WS 2016/17 »

[ Stefanie Quade | 1 Nov 2016 | 2 Comments ]
#overthefence #designagility #blendedlearning

Foto S.Quade: Blended Video-Erstellung für den MBA Design & Manage Projects Kurs #overthefence #designagility #blendedlearning

Warum ein Plädoyer für Blended Learning?

Blended Learning ist gefühlt zumindest hier an der HWR Berlin eine Welle, die ihre Kreise zieht und deren Rauschen die Aufmerksamkeit bei vielen erweckt. Im BlendIT Pilotprojekt der HWR Berlin wird ein kompletter Studiengang zu 50% Online und 50% Präsenzlehre gestaltet. Wir bekommen  viele Fragen, z.B. wofür denn das überhaupt gut sein soll, wieso gefühlt plötzlich alles über den Haufen geworfen wird und wer denn bitte diesen Aufwand zeitlich aufbringen kann und wer genau denn da was am Ende von hat … ich könnte diesen Fragenkatalog endlos erweitern. Mir mangelt es nicht an Antworten, denn das Gute ist: Ich habe das Blended Format selbst mittlerweile an vier Hochschulen ausprobiert und durchgeführt, zuletzt hier an der Berlin Professional School im MBA und im nächsten Semester im Blended Bachelor der HWR Berlin. Ich bin sehr überzeugt von Blended Learning! Warum? Für mich ist es die sinnvollste Art zu Lehren und Lernen, die ich daher hier mit meinen persönlichen TOP 10 aus meinen Frage-Antwort-Charts begründe. Zusammengefasst ein Plädoyer für das Lehren und Lernen mit Blended Learning: Read more »

Animation, Best practice, Didaktik, Featured, Gamification, HWR intern, Kurioses, Technologie, Werkzeuge »

[ birkenkrahe | 22 Jul 2016 | No Comment ]

[Opening scene of "SQL Quiz" - see below]

[Two animated Plotagon characters: click to see my very first Plotagon video]

For the past two years, I’ve experimented with a number of tools to animate scenes, lectures, exercises. I’ve done this partly because I did not want to have to produce real videos – I found production and post-production overwhelming & because I like to see results quickly & because I like animated films.  I liked one animation software in particular because of its ease-of-use, the simple interface and the emphasis on story: Plotagon.

It turned out that my students found it really easy and attractive too! So now I’m using Plotagon regularly in class & let the students create their own videos. Here is a description of Plotagon followed by a bonanza of examples created in or outside of class by students & by myself.

Read on

Allgemein, Best of, Best practice, Featured, Mobile »

[ Lina Mey | 20 Jul 2016 | One Comment ]

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.“

– Laozi

Abb. 1: Gehirn an (Quelle: pixabay, Lizenz: CC0)

Abb. 1: Gehirn an (Quelle: pixabay, Lizenz: CC0)

Der chinesische Philosoph wusste es bereits im 6. Jahrhundert vor Christus: Lernen bedeutet Beständigkeit. Und um das Lernen dreht sich genau dieser Blog, sodass wir Ihnen schon viele E-Learning Tipps, Hilfsmittel und Techniken vorgestellt haben, womit es sich am besten lernt. Doch was sind eigentlich die Voraussetzungen für das erfolgreiche Lernen? Schon zahlreich wurde in Studien nachgewiesen, dass ein fitter Kopf und ein fitter Körper gleichermaßen die ideale Basis sind und den Lernprozess steigern. Wie Yin und Yang bilden sie eine Einheit, um lebenslanges Lernen zu ermöglichen– das hätte sicherlich auch Laozi gefallen. In zwei Teilen soll dementsprechend das Training der zwei Komponenten der geistigen Fitness (Teil 1) und der körperlichen Fitness (Teil 2) vorgestellt werden. Beginnen wir mit dem Training unseres biologischen Wundercomputers – dem Gehirn. Weiterlesen?

Didaktik, Featured, MOOC, MOOC »

[ Marian Bauersachs | 6 Jul 2016 | 6 Comments ]
"Extension Learning Centre" © The University of Queensland

„Extension Learning Centre“ © The University of Queensland

 

Der unabhängige und selbstbestimmte Student lernt online, hört der Lehrkraft abends nach dem Abendessen vor seinem PC zu und kann zwischen drei verschiedenen Kursen in Deutschland, USA und Shanghai auswählen. Diese Hochschulbildung für alle, egal ob reich oder arm, versprachen Massive Open Online Courses (MOOCs).

Plattformen dafür heißen Udacity, edXoder Coursera und sollen helfen diese einfach und überall auf der Welt zugänglich zu machen. Der Trend startete 2012 als ein Mooc Kurs von der Harvard University veröffentlicht wurde und auf dem Modul „Einführung in die Computerwissenschaft“ basierte. Die Ziele waren damals hochgesteckt und ambitioniert. Die Kosten pro Student sollten durch die hohe Teilnehmerzahl massiv sinken und somit für jeden erschwinglich gemacht werden.

Read more »

Blogging, Featured, Mobile, Mobile, Technologie, Werkzeuge »

[ Deniz Desti | 3 Jul 2016 | No Comment ]

AppsIm Rahmen eines Moduls im Wirtschaftsinformatik-Studium durften wir unsere eigenen Apps entwickeln. Ich fand den Gedanken schon immer cool mal meine eigene App zu kreieren. Deswegen habe ich mich mindestens schon seit dem Anfang meines Studiums auf dieses Modul gefreut. Die schlechte Nachricht: so eine App zu schreiben ist nicht einmal so einfach. Mit Programmiererfahrung habe ich einige Wochen Arbeit gebraucht um eine Taschenrechner-App zu entwickeln, die am Ende auch noch hier und da einige Fehler hatte.

Die gute Nachricht:

Read more »

Allgemein, Blogging, Editorial, Featured, Werkzeuge »

[ Daria Anisimova | 21 Jun 2016 | One Comment ]
startup-593324_1280

Quelle: https://pixabay.com/de/start-start-up-notizbücher-kreative-593324/

Viele von uns verlieren jeden Tag eigene Zeit, indem wir die Newsletter bei Facebook lesen und unnötige Videos auf YouTube gucken. Was wenn man stattdessen was nützliches liest und schaut? Wir leben in der Zeit, wo die meisten Daten frei zugänglich sind. Man kann beliebige Infos zu verschiedensten Themengebieten wie Geschichte, Biologie, Kunst, Astronomie im Internet finden, kurzum zu allem, wofür man Interesse hat.

In diesem Artikel möchte ich ein bisschen auf das Thema Selbstbildung eingehen und über ein paar Internetseiten erzählen, die ein breites Spektrum an unterschiedlichen Themen haben und Ihren Horizont sicher erweitern werden.

Read more »

Best practice, Didaktik, Featured, HWR intern, MOOC, Moodle, Newsletter SS 2016, Werkzeuge »

[ birkenkrahe | 21 Mai 2016 | 2 Comments ]

1381070438-800pxVorwort. Die Methode dieses Artikels – einzelne Folien mit kurzen Audio-Aufnahmen zu kombinieren, verwende ich auch in Online-Kursen selbst. Dadurch wird der Fluss des Vortrags erhalten ohne die Zuhörer zu ermüden. Gleichzeitig wird von vielen meiner Studierender Audio gerne öfter gehört und auch mal eben so konsumiert (anders als Videos). Audio zwingt zum Hinhören (oder Wiederabspielen) – solange die Qualität der Aufnahme selbst gut genug, die Stimme der Sprechenden nicht unangenehm und die Dauer kurz ist.

Die „Produktion“ ist außerordentlich einfach: Onboard-Mikrofon meines Laptops, Audacity (umsonst) zur Aufnahme und Bearbeitung (minimal), Hochladen (hosting) der Audio-Aufnahmen auf soundcloud.com. Im Hintergrund steht natürlich inhaltlich ein Skript bzw. hier sogar eine Veröffentlichung (oder, in diesem Fall, mehrere Veröffentlichungen). Gesamt-Hördauer unter 45 Min. in Abschnitten von einer halben bis anderthalb Minuten.

Über Feedback freue ich mich!
Weiterlesen