Home » Archive

Articles in the Newsletter WS 2016/17 Category

Allgemein, Newsletter WS 2016/17, Publikationen, Sicherheit, Werkzeuge »

[ Autorengemeinschaft | 19 Dez 2016 | One Comment ]

Unser Artikel „VG Wort – ein Wechselbad der Hoffnung“ ist nach nur einer Woche überholt, aus dem Büro des Vorsitzenden der Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten heißt es nun im Schreiben vom 16.12.:

Bis zum 30. September 2017 können die Hochschulen ihre digitalen Semesterapparate wie bisher weiterverwenden, ohne dem Rahmenvertrag beitreten zu müssen oder ihren Beitritt verbindlich erklären zu müssen. Eine Abschaltung der entsprechenden Lernplattformen bis zum 31.12.16 ist damit nicht mehr erforderlich. In der Zeit bis zum 30. Septermber 2017 werden beide Parteien ein System entwickeln und modelhaft in einigen Hochschulen erproben, welches den Bedürfnissen beider Seiten Rechnung trägt. Dieses neue System soll dann ab dem 1. Oktober 2017 zum Einsatz kommen.

Für die Zeit vom 1. Januar bis zum 3o. September 2017 wird die VG Wort den Ländern wie in den Vorjahren eine pauschale Summe in Rechnung stellen.

Wir freuen uns über diese Entwicklung und danken den beteiligten Parteien für Ihren Einsatz.

 

Allerdings sind damit nicht alle Probleme vom Tisch. Alle Hochschulen wurden noch einmal darauf hingewiesen, dass der § 52a des UrhG sich ausschließlich auf die Zugänglichmachung „im Unterricht“ richtet und damit nach dem Abschluss der Veranstaltung (d.h. am Ende des Semesterns) ausläuft. Die Hochschulen sollen Sorge dafür tragen, dass die urheberrechtsgeschützten Lernmaterialen nach dem Ende des Semesters nicht mehr zugänglich sind.

Für die HWR Berlin bedeutet das leider, dass wir alle alten Kurse erst mal ausblenden müssen. Lehrende können die Kurse nach der Überprüfung und dem Entfernen der nach §52a UrhG relevanten Materialien wieder manuell freischalten. Sollten Sie dafür Unterstützung brauchen, kommen Sie gern auf uns zu.

Susanne Mey, Katja Drasdo
E-Learning Team der HWR Berlin
Nachtrag: Es gibt einen neuen Gesetzesentwurf. Gut beschrieben und kommentiert in diesem Blog: https://netzpolitik.org/2017/referentenentwurf-zum-wissenschaftsurheberrecht-keine-generalklausel-kein-grosser-wurf/?xing_share=news

Didaktik, Featured, Newsletter WS 2016/17, Studentenprojekt »

[ birkenkrahe | 18 Dez 2016 | No Comment ]

Bild: Scrum User Stories mit Post-Its.

In Startups fehlen typischerweise Mitarbeiter/innen. Gleichzeitig gibt es unheimlich viele Jobs zu erledigen. In der Lehre gibt es Studierende ohne Ende, aber die Aufgaben im Unterricht werden oft als trocken und realitätsfern empfunden. Was liegt näher, als beide Gruppen zusammenzubringen? Seit 2013 entwickeln deshalb Studierende des kooperativen Siemens-Studiengangs Prozessmodelle für Startups des Startup Incubator Berlin, dem Gründungszentrum der HWR Berlin.

Die Startups werden über die Vorteile des Verfahrens informiert und gemeinsam mit dem Dozenten werden Prozesse ausgewählt, die von Teams von 4-5 Studierenden im Verlauf von 6-8 Wochen bearbeitet werden können. Für das Projektmanagement wird die agile Methode Scrum benutzt, die aus der Softwareentwicklung stammt.

Wir präsentieren spannende Beispiele dieser Kollaborationen von einer Reihe verschiedener Startups der letzten Jahre. Wir erläutern die Vorteile für die Teilnehmenden und stellen den Prozess dar – zum Nach- und Mitmachen. Ein ausführlicher wissenschaftlicher Artikel über dieses Lehr-Experiment ist in Vorbereitung (mit Julia Gunnoltz).
Weiterlesen?

Allgemein, Moodle, Newsletter WS 2016/17 »

[ Autorengemeinschaft | 12 Dez 2016 | One Comment ]

Zurück zum analogen Semsesterapperat (eigenes Bild)

…keine Hoffnung auf Einigung…“, „Aufschub bis 1.4….“; „…Sperrung aller Kurse ab 1.1.2017 empfohlen…“, „…Ergebnis wird erwartet…“, „einvernehmlich … Lösungsvorschlag“

Täglich gibt es neue Gerüchte, Informationen und Pressemitteilungen zu den schwierigen Verhandlungen mit der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort). Die gute Nachricht: Die Verhandlungen laufen und nach dem derzeitigen Stand hat der Aufschub der ab 2017 geplanten Einzelfallerfassung gute Chancen.

Der Hintergrund:

Bisher regelte der §52a des Urhebergesetzes die Zugänglichmachung von urheberrechtlich geschützten Werken zur Veranschaulichung im Unterricht an Hochschulen. Demnach durften „kleine Teile eines Werkes, Werke geringen Umfangs sowie einzelne Beiträge aus Zeitungen oder Zeitschriften […] für einen bestimmt abgegrenzten Kreis von Personen…“ zugänglich gemacht werden. Read more »

Allgemein, Animation, BlendIT-News, Headline, HWR intern, Newsletter WS 2016/17, OER »

[ susannemey | 24 Nov 2016 | 2 Comments ]

bild

Manchmal ist weniger mehr! Das war ein wichtiges Fazit aus dem Blended-Workshop:  „Aus Worten Bilder machen / Visual Notes – Einsatz in der Lehre“.

Der Workshopleiter Peter Schmitt widmet sich seit einigen Jahren der Bildung und dem Visualisieren des gesprochenen Wortes. Diesmal zeigte er Dozenten und Mitarbeitern der HWR Berlin wie niedrig die Schwelle zum Einstieg sein kann.

Und die Visualisierung in der Lehre bringt Vorteile. Einige Lehrende haben gute Erfahrungen mit Fachlandkarten gemacht, um Studierende in neuen Themen zu verorten. Studien schwanken in den genauen Prozentangaben – fest steht jedoch, dass die Reizaufnahme über den Sehsinn die andere Sinne bei weitem übertrifft. Schon die Breite der Nervenbahnen wirkt wie der Vergleich zwischen Autobahn und Trampelpfad. Und Bilder lassen sich leichter in unserem Vorwissen verankern.

Wir übten im Workshop an konkreten Beispielen, welchen Vorteil die Reduzierung auf wesentliche Elemente bringt. Read more »

Newsletter WS 2016/17, Sicherheit, Werkzeuge »

[ Marco Gut | 18 Nov 2016 | 2 Comments ]

Es gehört zu den eher peinlichen IT-Momenten im Studentenalltag. Da hat man zahlreiche Accounts zu lauter hilfreichen und komplexen IT-Angeboten und kann mit diesen sogar recht adäquat umgehen und plötzlich steht man vor verschlossenen Türen. Genauer gesagt vor dem Login-Fenster, denn das Passwort will einem nicht mehr einfallen. Oft gibt es dann noch die Möglichkeit das Passwort per E-Mail sich zurücksetzen zu lassen. Manchmal ist es aber auch der E-Mail Account selber oder wie bei Moodle, nur mit zeitaufwändigen AntragsformularenRead more »

Didaktik, Featured, Gamification, HowTo, Moodle, Newsletter WS 2016/17, Uncategorized »

[ lefers | 17 Nov 2016 | One Comment ]
2016-10-01_gamification-scotland4-001

(Bildrechte erworben zur Veröffentlichung)

Together with Marcus Birkenkrahe I wrote an academic paper with the topic “How can educators with limited resources gamify their classes? A Design-based approach.” that got accepted at the 10th European Conference on Games Based Learning (ECGBL) in Paisley, Scotland. I attended the conference and recorded a screencast of my presentation. In this article I want to share the video with you and reflect on my experience of recording it. Read more »

Best practice, BlendIT-News, Didaktik, Featured, Newsletter WS 2016/17 »

[ Stefanie Quade | 1 Nov 2016 | 2 Comments ]
#overthefence #designagility #blendedlearning

Foto S.Quade: Blended Video-Erstellung für den MBA Design & Manage Projects Kurs #overthefence #designagility #blendedlearning

Warum ein Plädoyer für Blended Learning?

Blended Learning ist gefühlt zumindest hier an der HWR Berlin eine Welle, die ihre Kreise zieht und deren Rauschen die Aufmerksamkeit bei vielen erweckt. Im BlendIT Pilotprojekt der HWR Berlin wird ein kompletter Studiengang zu 50% Online und 50% Präsenzlehre gestaltet. Wir bekommen  viele Fragen, z.B. wofür denn das überhaupt gut sein soll, wieso gefühlt plötzlich alles über den Haufen geworfen wird und wer denn bitte diesen Aufwand zeitlich aufbringen kann und wer genau denn da was am Ende von hat … ich könnte diesen Fragenkatalog endlos erweitern. Mir mangelt es nicht an Antworten, denn das Gute ist: Ich habe das Blended Format selbst mittlerweile an vier Hochschulen ausprobiert und durchgeführt, zuletzt hier an der Berlin Professional School im MBA und im nächsten Semester im Blended Bachelor der HWR Berlin. Ich bin sehr überzeugt von Blended Learning! Warum? Für mich ist es die sinnvollste Art zu Lehren und Lernen, die ich daher hier mit meinen persönlichen TOP 10 aus meinen Frage-Antwort-Charts begründe. Zusammengefasst ein Plädoyer für das Lehren und Lernen mit Blended Learning: Read more »

Allgemein, Best of, Best practice, Newsletter WS 2016/17, Technologie »

[ Lina Mey | 28 Sep 2016 | No Comment ]

„Eine winzige Veränderung heute bringt ein dramatisch Verändertes morgen.“

 – Richard Bach

Marathon Runners

Abb. 1: Läufer (Quelle: Libreshot)

Mit diesem motivierenden Zitat möchte ich in den zweiten Teil meiner Fitness-Reihe einleiten, denn kleine Veränderungen unserer Fitness bewirken meist große Wirkungen in unserem Lern- und Leistungsvermögen. Außerdem braucht jeder, der an seiner Fitness arbeitet, zuweilen eine Motivation. 😉 Dass geistige Fitness Voraussetzung für erfolgreiches Lernen ist und wie man diese erreichen kann, habe ich bereits im ersten Teil geklärt. Doch ein gesunder Geist wohnt nur in einem gesunden Körper. Dementsprechend muss gleichermaßen der Körper trainiert werden, sodass er gesund und fit ist und ein lebenslanges Lernen ermöglicht werden kann. Teil 2 der Fitness-Reihe soll sich damit um die biologische Wundermaschine drehen – den Körper.

Read more »

Allgemein, Best practice, HowTo, Newsletter WS 2016/17, Uncategorized »

[ Mechthild Stier | 26 Sep 2016 | No Comment ]
Tipps und Tricks für die Videoaufzeichnung. (Quelle: Pixabay)

Abb. 1 Tipps und Tricks für die Videoaufzeichnung. (Quelle: Pixabay)

Worauf achten Sie, wenn Sie selbst gefilmt werden? Denken Sie wirklich an alles? Oder sind Sie vielleicht selbst zu aufgeregt, um überhaupt etwas an zu denken. Aufregung ist nicht schlimm, besonders wenn neben Ihren Studierenden auch ein Kamerateam an Ihrer Veranstaltung teilnimmt. Ebenso ist es ungewohnt, wenn auch noch drei große Lichtmasten und zwei Kameras direkt auf Sie gerichtet sind. Es ist eine neue Situation nicht nur für Sie sondern auch für die Studierenden. Das Wichtigste dabei ist, nicht in Panik auszubrechen. Denn es gibt Tipps & Tricks, welche Ihnen helfen sollen, sich auf eine Video-Aufzeichnung vorzubereiten und durchzuführen.

Read more »

Didaktik, Newsletter WS 2016/17, Technologie »

[ Marian Bauersachs | 20 Sep 2016 | One Comment ]

pexels-photoSeit meinem letzten Artikel „Aufmerksamkeitsfresser Smartphone“ schwappte Anfang August eine neue Welle an Artikeln Pro-und-Kontra-Smartphone-Benutzung generell über Deutschland. Ausgelöst wurde die Diskussion durch die Spiegel Print Ausgabe 32/2016 mit dem Titel „Legt doch mal das Ding weg!“ und dem Artikel „Der Feind in meiner Hand“ . (Blendle-Bezahl-Link).

Von der reißerischen Überschrift bleibt in dem Artikel selbst nicht mehr viel übrig. Er handelt unter anderem über drei Familien und wie sie ihren Kindern Medienkompetenz in Sachen Handys und Internet vermitteln möchten.

Obwohl die Bezeichnung „vermitteln von Medienkompetenz“ in diesem Zusammenhang übertrieben erscheint. Die ersten zwei Geschichten werden von Familien aus der Mittelschicht erzählt und vermitteln eher einen „Kampf“ gegen Smartphones. Zwischen den Zeilen offenbaren sich aber noch andere Aspekte wie z.B. die Mutter, die die Chats ihres 9-jährigen Sohnes mitliest und dies gerne auch noch machen möchte, wenn er 15 Jahre alt ist, weil es „gerade dann wahrscheinlich am wichtigsten wäre“. Read more »