Home » Best practice, Didaktik

Der Onboarding-Kurs startet wieder

Katja Drasdo 2 August 2017 No Comment

online blended learning crossword puzzle, @almagami – Fotolia.com

Wer einen praxisbezogenen Einblick in die Werkzeuge des E-Learning bekommen und die wichtigsten Online-Methoden für seine eigene Lehre finden und ausprobieren möchte, kommt an unserem Onboarding-Kurs nicht vorbei. „Onboarding – Lehren und Lernen mit Online-Werkzeugen“ richtet sich vorrangig an neuberufene Professorinnen und Professoren sowie an Lehrbeauftragte der HWR Berlin. Das E-Learning Zentrum bietet diesen Kurs im Oktober 2017 erneut an.

Die Kursteilnehmenden lernen berufsbegleitend und überwiegend online digitale Lehrszenarien kennen, die sich an den Grundsituationen der praktischen Lehre orientieren. Dabei beschäftigen wir uns wöchentlich mit einem anderen Themenschwerpunkt wie Wissensvermittlung, Kommunikation, Kollaboration, Prüfung und Reflexion. Jede Woche endet mit einer Aufgabe, die die Teilnehmenden einzeln oder in Gruppenarbeit bearbeiten.

Die Kursleiterinnen Susanne Mey und Katja Drasdo haben den Kurs nach dem ersten Durchlauf im Sommersemester 2017 weiter optimiert. So startet der neue Kurs mit einem Präsenzworkshop, damit sich Teilnehmende und Kursleiterinnen kennenlernen und der Verlauf der folgenden sechs Kurswochen besprochen wird. Wir haben auch eine so genannte „Aufholwoche“ eingeplant, damit alle Teilnehmenden zum Thema Online-Kollaboration gleichzeitig an Bord sind.

Nach dem Feedback des ersten Kursdurchlaufs haben wir uns entschieden, den Onboarding-Kurs zu einem festen Angebot des E-Learning Zentrums zu machen und einmal im Semester anzubieten.

Auszüge aus dem Feedback:

„Ich fand es hilfreich zu sehen, dass die Anwendung der verschiedenen Werkzeuge in Moodle relativ einfach ist und keine großen technischen Vorkenntnisse erfordert.“

„… Ich habe Werkzeuge und anderes völlig neu kennengelernt (z.B. Etherpad und Tutory), mich mit manchem erstmals näher befasst (z.B. Slack und H5P). Besonders gut finde ich aber immer konkrete Übungen wie in der zweiten und fünften Woche.“

„Die Betreuung des Kurses fand ich spitze. Vielen Dank!“

Der wöchentliche Arbeitsaufwand liegt bei etwa 4 Stunden und hängt maßgeblich von den Vorkenntnissen ab. Für „Fortgeschrittene“ bieten wir einen Fast Track an, der einige niedrigschwellige Kurselemente auslässt.

Der Kurs endet nach sechs Wochen mit einem Test. Gerne betreuen wir Sie in einem zweiten Kursabschnitt weiter bei der Bearbeitung eines Blended Learning Konzepts für Ihre eigene Lehre. Eine genaue Beschreibung und die Termine des nächsten Kurses finden Sie hier. Für die Teilnahme neuberufener Professorinnen und Professoren kann eine Ermäßigung des Lehrdeputats um 2 Semesterwochenstunden gewährt werden. Der erste Teil des Kurses (32 AE) kann für das „Berliner Zertifikat für Hochschullehre“ des Berliner Zentrums für Hochschullehre (BZHL) angerechnet werden.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre Anmeldung unter schulungen-elearning(at)hwr-berlin.de. Gerne beraten wir Sie im Vorfeld auch telefonisch oder per E-Mail.

Abschließend möchten wir auf ein weiteres Kursangebot hinweisen, das im Februar 2018 von der Berlin Professional School (BPS) und dem BZHL angeboten wird. „Erfolgreich Online-Lehre moderieren und Kollaboration gestalten“ (kurz OLeKo) soll Lehrpersonen in der Moderation von Online-Lernphasen und von Online-Gruppenarbeit sowie in der Konzeption von Online-Aufgaben unterstützen. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Katja Drasdo, E-Learning Zentrum

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.