E-Learning @ 2008

Seit dem Sommersemester 2008 hat sich das E-Learning-Team neu formiert. Verantwortlich für diesen Bereich ist jetzt Prof. Dr. Marcus Birkenkrahe. Die 100-Tage-Frist ist verstrichen und es wird Zeit für die erste Leistungsbilanz. Was hat sich verändert? Die Beteiligung der Dozent/innen an der elekronischen Lehre liegt jetzt bei 100%, die vielfältigen medialen Angebote sind durchweg didaktisch gut aufbereitet und haben unheimlich hohe Zugriffszahlen.

Na gut – ganz so umfangreiche Erfolge haben wir (noch) nicht vorzuweisen. Das letzte Semester wurde vor allem dazu genutzt um den Unterstützungsbedarf in Einzelgesprächen zu klären, neue Projekte anzustoßen und die Weichen für die Zukunft zu stellen. Erstmalig gab es im Mai einen Newsletter der über Neuigkeiten aus unseren Bereich und über Entwicklungen auf dem Gebiet der Online-Lehre informierte. Zur Unterstützung der Lehre mit dem Lernmanagement-System ILIAS wurden vier Video-Tutorials produziert.

Der im April eingerichtete Blog http://elerner.wordpress.com wird nicht nur von unserem Team sondern von allen interessierten Dozent/innen und Studierenden mitgestaltet. So berichtete zum Beispiel im Juni Prof. Axel Benz sehr anschaulich und informativ über seine erste erfolgreiche Televorlesung (http://tinyurl.com/5qlecg). Als Teil der Lehrveranstaltung „Business Applications“ im Bachelor-Studiengang International Business Management (IBMan) bei Prof. Birkenkrahe erstellten die Studierenden des zweiten Semesters ihre Präsentationen in Gruppenarbeit als eigene Lernmodule in ILIAS. Viele Gruppen erreichten dabei ein überraschend hohes Niveau und es wurden Fragepools, Umfragen und Tests mit eingebaut.

Eine Studentengruppe (Judith Hohmann, Anja Schönke und Hanka Smiecjak) entwickelte das Avatar Caroline, zur Führung durch die Lerneinheit zum e-government

Ein Servercrash am Ende des Semsters ließ dann die Frage der Datensicherung in den Mittelpunkt treten. Hier wurden zusammen mit dem IT-Zentrum Maßnahmen eingeleitet, die derartige Szenarien zukünftig vermeiden helfen werden. Unser Team unternimmt alle Anstrengungen, um die Arbeit mit ILIAS für alle Lernenden und Lehrenden reibungslos zu gewährleisten. Die im Herbst anlaufende neue Version wird erstmalig ein Wiki beinhalten.

Zudem ist es uns wichtig, unsere Arbeit entsprechend der didaktischen Anforderungen zu gestalten. So wiesen die Gespräche im letzten Semester immer wieder auf einen Bedarf im Bereich von Podcasts und Videocasts hin. Ab dem Wintersemester 2008 werden wir daher die entsprechende Technik und Hilfestellung anbieten. Außerdem deutet der Erfolg von Web 2.0 außerhalb der Hochschule an, dass sich didaktische Konzepte der Zukunft stärker auf Dialog und veränderte Kommunikationsformen zu bewegen – mit der vorhandenen Kompetenz, unseren neuen Initiativen und der ungebrochenen Innovationsbereitschaft der Hochschule ist die FHW hierfür hervorragend aufgestellt.

Print Friendly, PDF & Email