Home » Didaktik, HowTo, Moodle, Werkzeuge

Moodle wird immer interaktiver – neue Aktivität H5P

Kristina Kuznetcova 30 August 2016 8 Comments

27359302826In Moodle hat sich wieder etwas getan!

Es gibt eine neue Aktivität, genannt H5P. Was diese neue Funktion mit sich bringt und Ihnen ermöglicht, können Sie nun im Folgenden erfahren. Ein Blick auf diesen Artikel zu werfen, lohnt sich! Denn H5P ist ein Plug-In für Content-Management-Systeme, welches ermöglicht Inhalte wie interaktive Videos, Präsentationen, Spiele und andere zu kreieren. Sind Sie nun neugierig geworden? Dann lesen sie weiter!

H5P ist eine Open-Source-Software, und kann zur Zeit in WordPress, Drupal oder Moodle kostenlos angewendet werden. Die entworfenen interaktiven Inhalte werden in .h5p –Format gespeichert und können sowohl auf der h5p-Webseite erstellt und danach in Moodle hochgeladen werden, als auch direkt in Moodle erstellt werden. Alle Inhalte können Sie jederzeit bearbeiten, egal in welchem System sie kreiert wurden. Das macht diese Aktivität natürlich bequem, praktisch und leicht nutzbar. Es gibt bereits 27 Arten von Inhalten, die in 4 Kategorien gegliedert sind:

  • Spiele,
  • Multimedia,
  • Fragen/Quiz,
  • Social media.

Außerdem werden nicht nur die bestehenden Content-Typen optimiert, sondern auch Neuerungen ständig weiterentwickelt.

Zusätzlich können Sie sich über die bestehenden interaktiven Inhalte auf der h5p-homepage informieren. Dort finden Sie ebenfalls viele Anwendungsbeispiele und Ideen.

Es gibt bestimmte Content-Typen, die aus meiner Sicht besonders interessant und für die Verbesserung der Lehre im Studium relevant sind.  Dazu zählen:

Accordion

welches den Aufwand von dem Lesenden reduziert.  weil der Gesamttext in eine Art

Quelle: eigene Darstellung

Quelle: eigene Darstellung

„Klaviatur“ mit Überschriften dargestellt wird. Der Leser kann selbst entscheiden, welche Überschrift aufgeklappt oder übersprungen werden soll. Diese Aktivität eignet sich perfekt für eine Übersicht mit optionalen ausführlichen Erklärungen, wie z.B. Glossar oder F.A.Q.

Dokumentional Tool,

Das Dokumentationswerkzeug erleichtert die Erstellung eines Assistenten für zielgerichtete Aktivitäten (Hausarbeiten, Essays und Projekte etc.). Dadurch kann sowohl Ihr Arbeitsablauf besser organisiert als auch die Bewertungskriterien festgelegt werden.

Der Autor hat die Möglichkeit mehrere Schritte zum Assistenten hinzuzufügen. Dabei definiert er den Inhalt (Klartext, Eigabefelder, Zielbeschreibung oder Zielevaluation), welcher in den jeweiligen Schritten benutzt werden soll. Nach der Veröffentlichung läuft der Endbenutzer alle Schritte durch. Am Ende wird ein Dokument mit dem gesamten Input generiert, welches später als Download angeboten wird.

Das Dokumentationswerkzeug ist sehr adaptiv und kann sowohl auf dem PC, als auch auf dem Smartphone benutzt werden.

Dieser Content-Typ eignet sich besonders für Projekt- und Gruppenarbeiten, weil mithilfe des Dokumentationswerkzeuges Projektziele, Bewertungskritieren und der Arbeitsablauf definiert werden können. Daraus folgt, dass die Aufgabenverteilung unter den Gruppenmitgliedern vereinfacht wird.

Timeline,

Bei der Timeline handelt es sich um eine leicht bearbeitbare Zeitleiste. Diese erlaubt Ihnen eine Folge von Ereignissen in eine zeitliche Ordnung zu bringen. Für jedes Ereignis können Sie Bilder und Texte hinzufügen.

Quelle: https://h5p.org/timeline

Quelle: https://h5p.org/timeline

Darüber hinaus können Inhalte von Social-Media Kanälen wie Twitter, YouTube, Flickr, Vimeo, Google Karten und SoundCloud eingebettet werden.

Diesen Content-Typ empfehle ich besonders für Materialen, welche einen historischen Aspekt widerspiegeln sollen beziehungsweise deren Erklärung in der zeitlichen Ordnung eine besondere Rolle spielt. Dazu gehören zum Beispiel die Entwicklung eines Begriffs oder einer ausgewählte Organisation und weitere.

Interaktives Video,

Bereits existierende Videos können durch interaktive Elemente, wie kleine Erläuterungen, Bilder, Tabellen, Multiple Choice Fragen und vieles mehr erweitert werden. Auf der einen Seite unterstützen zum Beispiel Quiz-Fragen die Verständlichkeit des Videos. Auf der anderen Seite ermöglichen diese zu bestimmten Teilen des Videos springen. Alles in allem fördern interaktive Zusammenfassungen in einem Video den Wissenserwerb.

Sie können folgende Inhalte in ein interaktives Video einbetten:

  • Multiple Choice Fragen mit einer oder mehr richtigen Antworten,
  • Drag and Drop Fragen oder Texte,
  • Interaktive Zusammenfassungen,
  • Single Choice Fragen,
  • Aktivitäten, wo man bestimmte Wörter markieren soll,
  • Bilder,
  • Tabellen,
  • Tags,
  • Texte,
  • Links.

Alle Fragentypen können auf das jeweilige Verhalten des Benutzers angepasst werden. Wenn zum Beispiel eine richtige Antwort gegeben wurde, wird der Benutzer zu einem bestimmten Teil des Videos weitergeleitet. Sollte der Benutzer eine falsche Antwort gegeben haben, gelangt er zu einer komplett anderen Stelle im Video. In der Regel führt die falsche Antwort zu dem Teil des Videos, wo die richtige Antwort präsentiert wird.

Außerdem können Sie Lesezeichen hinzufügen, sodass die Benutzer gleich zu den bestimmten Teilen des Videos springen können.

Drag the Words / Fill in the Blanks / Mark the Words

Alle drei Content-Typen funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip. Sie erlauben dem Autor Texte zu verfassen. Entweder mit fehlenden Wörtern/Sätzen oder nur mit bestimmten Gruppen

Quelle: eigene Darstellung

Quelle: eigene Darstellung

von richtigen Wörtern. Der Benutzer ist dann aufgefordert, die richtige Antwort entweder per Drag and Drop auf die richtige Stelle zu ziehen oder ins richtige Feld einzutippen oder zu markieren.

Mithilfe dieser Aktivitäten kann festgestellt werden, ob der Benutzer den gelesenen Text verstanden hat und sich an wichtige Stichpunkte erinnern kann. Diese Funktionen können in Präsentationen, in interaktiven Videos oder in einer Fragenreihe hinzugefügt werden.

Das waren nun einige Einsatzmöglichkeiten für H5P-Aktivität in Moodle. Es zeigt sich, dass diese Aktivität eine Bereicherung für Moodle darstellt und bei zielgerichtetem Einsatz die Lehre interaktiver und damit attraktiver für Studierenden gemacht werden kann.

Sind Sie nun neugierig geworden? Dann probieren Sie diese Aktivität selbst aus! Unser E-Learning Team freut sich über Ihr Feedback!

Eine komplette Liste mit H5P-Aktivitäten finden Sie hier oder wenn Sie diese Aktivität in Moodle hinzufügen und konfigurieren.

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email

8 Gedanken zu „Moodle wird immer interaktiver – neue Aktivität H5P“

  1. Björn Lefers sagt:

    Danke für den tollen Artikel! Ich habe mal ganz „quick & dirty“ einen kleinen Screencast dazu produziert. Dieser zeigt, wo man die Funktion in Moodle findet: https://youtu.be/ezFt1uwZhZs

    Viel Spaß damit!

  2. birkenkrahe sagt:

    Sehr schöner Artikel und vielen Dank, Björn, für die schöne YouTube-Anleitung. Ich bin wirklich gespannt und werde das in den nächsten Wochen ausprobieren. Die beiden Dinge, die mir bei diesem Moodle Plugin im Vergleich zu externen Werkzeugen fehlen, sind die Möglichkeit zum „broadcast“ (wie bei PlayPosit z.B.) und die Einbindung in eine Lektion (in Moodle).

  3. birkenkrahe sagt:

    …und übrigens: „quick and dirty“ kommt gut, viel besser als viele sog. professionelle Tutorials, finde ich. An H5P ist natürlich eine MENGE dran, wie man an diesem kurzen Blogartikel schon sieht. Auf dieser H5P Seite kann man ja auch eine Reihe von Beispielen sehen.

  4. Björn Lefers sagt:

    @Marcus: Mir persönlich fehlt auch ein Draw Quiz, den z. B. Capira bietet ( http://capira-solutions.com/features ). Habe das gleich mal als Feature-Request im H5P-Forum geposted ( https://h5p.org/comment/7040#comment-7040 ) und recht fix eine Antwort erhalten. Hier der letzte Teil der Antwort:

    „Of course, H5P is open so anyone can make whatever they want as long as their willing to invest their time and knowledge into it.“

    Vielleicht können/ wollen Studierende von dir Zeit und Wissen für z. B. eine Broadcast-Funktion oder gerne auch einen Draw-Quiz investieren? 😉

  5. Matthias sagt:

    Hi, kurze Info:

    es gibt jetzt die Gruppe „h5p-DACH: h5p in Schweiz, Österreich und Deutschland (#OER)“ auf Facebook:
    https://www.facebook.com/groups/h5pDACH/?ref=bookmarks

    VG,
    Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.