Online Event – Lehre: digital, medial, planen, durchführen

Wie können Sie Ihre Lehrveranstaltung gut als Gesamtprozess planen? Was ist das Besondere an Open-Book-Prüfungsaufgaben? Wie kann man Podcasts möglichst einfach produzieren? Welche Erfahrungen nehmen wir aus dem Distanzlehren mit? Welche speziellen Unsicherheiten ergeben für Sie neu in Rechtsfragen?

Zusammen mit der Vizepräsidentin für Studium und Studierendenservice haben wir eine digitale Schulungsreihe für unsere Lehrenden geplant. Inspiriert durch hochschuldidaktische Expert/innen werden verschiedene Themen aufgegriffen und im moderierten Austausch untereinander vertieft.

Donnerstag 27. Mai 2021, 16:00 Uhr – Optimierung der (virtuellen) Lehrveranstaltung mit Nina Bach
Teilnahme per Webkonferenz über BigBlueButton: https://meet.hwr-berlin.de/b/sch-vzn-nwh-etf, Zugangscode: 303705
Dienstag 01. Juni 2021, 17:00 Uhr – Wie erstelle ich eine gute Open-Book-Aufgabe für die Bearbeitung online mit Olivia Vrabl
Teilnahme per Webkonferenz über BigBlueButton: https://meet.hwr-berlin.de/b/sch-yis-foi-zq0, Zugangscode:672032
Donnerstag 10. Juni 2021, 17:00 Uhr – Podcasts – Lehre aus der Hosentasche mit Markus Deimann
Teilnahme per Webkonferenz über BigBlueButton: https://meet.hwr-berlin.de/b/sch-myi-kij-5ly Zugangscode: 797938
Donnerstag 17. Juni 2021, 17:00 Uhr – Podiumsdiskussion – Zukunft der Onlinelehre an der HWR Berlin  mit Vertreter/innen aus der HWR Berlin und Frau Prof. Dr. Susanne Meyer als Moderatorin, Achtung: geänderter Veranstaltungsort -> BigBlueButton: https://meet.hwr-berlin.de/b/mey-tr9-rva-hkz, Zugangscode: 087047
Streaming und Chat unter www.conf.dfn.de/stream/nr5hfbhe85xux
Donnerstag 24. Juni 2021, 17:00 Uhr – Recht im E-Learning – DSGVO und UrhG in der digitalen Lehrveranstaltung“” mit Steffen Uphues
Teilnahme per Webkonferenz über BigBlueButton: https://meet.hwr-berlin.de/b/sch-0cu-zd2-zvt  Zugangscode 683516

Optimierung der virtuellen Lehrveranstaltung mit Nina Bach

PD Dr. Nina Bach von Hanke Teachertraining verfügt über langjährige Erfahrung in der Hochschuldidaktik. Die Seminare umfassen ein breites Themenspektrum und behalten im Blick, in welche Richtung sich die hochschuldidaktische Weiterbildung entwickelt und welche Trends zukünftig wichtig sind.

Daraus ergab sich folgendes Vortragskonzept:
„Von Anfang bis Ende gut dabei“ – Studentische Lernprozesse fördern
Anfang: Intention mit Lernprozess anregen
Mitte:  Lernmethoden die zur Reflexionen anregen
Ende:  Lernergebnisse teilen um Zufriedenheit mit dem Lernprozess zu erhöhen

Die Hinweise aus der Veranstaltungen sind nicht nur speziell für digitale Vorlesungen, sondern lassen sich in Präsenzseminare oder Selbstlernkurse übertragen.

„Wie stelle ich eine gute Open-Book-Aufgabe für die Bearbeitung online“ mit Olivia Vrabl

MMag. Dr. Olivia Vrabl arbeitet als hochschuldidaktischer Post-Doc an der Universität Wien (Lehrer:innenbildung). Sie hat eine breite Erfahrung in der hochschuldidaktische Lehre an diversen Hochschulen und Bildungseinrichtungen in Österreich und betreut hochschuldidaktische Masterarbeiten. Zu ihren Schwerpunkte gehört Hochschulmethodik, Assessement und Feedforward, sowie die Kursplanung.

Bedingt durch die Pandemie und Onlineklausuren erfolgte der Umstieg zu Open-Book-Klausuren nicht immer freiwillig. Vielen fällt die Umstellung schwer – ganz unumstritten ist diese Prüfungsform nicht:

„Führt der Zugriff auf diesen universellen Wissensspeicher zu einer Zunahme an Wissen – oder ist vielmehr das Gegenteil der Fall? Denn heute können wir es uns leisten, so wenig zu wissen wie nie, weil der universelle Wissensspeicher ja immer nur einen Fingertipp entfernt ist. Von hier ist es nicht mehr weit zu Open-Book-Klausuren (auch Koffer-Klausuren genannt), bei denen Schüler und Studenten alle Unterlagen verwenden dürfen, die für die Beantwortung der Fragen relevant sein könnten. Eigenes Wissen wird hier durch Metawissen ersetzt: das Wissen über das Wissen bzw. die Informationsquellen. Macht uns das stärker oder schwächt uns das? …“ (KREUTZER, Ralf T. Die digitale Verführung: Selbstbestimmt leben trotz Smartphone, Social Media & Co. Springer-Verlag, 2020)

Im Seminar wird es darum gehen, wie man gute Prüfungsaufgaben generieren kann, die anspruchsvoll sind und das Tiefenlernen forcieren. Neben den Blick auf die Besonderheiten wird es vor allem darum gehen, welche Aufgaben-und Fragetypen besonders geeignet sind und wie sie diese einsetzen.

Hier die Links zu den Vortragsfolien von MMag. Dr. Olivia Vrabl:

Bitte richten Sie diese bereits im Vorfeld, damit Sie während der Veranstaltung die Folien mit eigenen Anmerkungen versehen können.

“Podcasts – HWR-Lehre aus der Hosentasche” von Markus Deimann

PD Dr. Markus Deimann lehrt und forscht als Bildungswissenschaftlicher an der Schnittstelle von Technik und Pädagogik. Seit 20 Jahren ist er im Bereich Hochschullehre tätig und hat dabei auch übergreifende strukturelle Themen zur Zukunft der Hochschulen im Blick. Er setzt sich für einen kritischen, breiten Diskurs über Fragen zur digitalen Lehre ein.

Im Vortrag wird es um folgende Themen gehen:

  • Wie baut man den Podcast inhaltlich/ didaktisch auf um die Behaltensleistung zu stärken?
  • Wie kann man mit einfachsten Mitteln/ Werkzeugen eine Podcast-Produktion möglichst ansprechend gestalten?
  • Vorbereitete Interviews mit Expert/innen, spontane Gespräche oder Lehrvortrag – welche Formate bieten sich wofür an?

Podiumsdiskussion – Zukunft der Onlinelehre an der HWR Berlin

„Rückblick und Ergebnissicherung“

Ein Jahr digitale Lehre – was nehmen wir mit?
Hat sich die Rolle der Lehrenden verändert?
Wie können wir gute Erfahrungen und Ergebnisse sichern und in zukünftige Veranstaltungen übertragen? Was sollten wir auch nach Corona beibehalten?

Im Podium diskutieren Vertreter/innen verschiedener Fachbereiche und Statusgruppen der HWR Berlin. Frau Prof. Dr. Susanne Meyer moderiert die Veranstaltung. Das E-Learning-Team sammelt die Fragen im Chat ein und gibt sie an die Teilnehmenden weiter.

Folgende Teilnehmer/innen werden im Podium teilnehmen:

  • Monika Huesmann arbeitet seit 10 Jahren als Professorin für Organisation, Personal- und Informationsmanagement am Fachbereich 1 der HWR Berlin. Sie hat mehrere Module im Pilotprojekt BlendIT Learning unterrichtet und in verschiedenen Themenfeldern und Semiaren das Thema Digitalisierung im Personalmanagement bearbeitet. Für den Strategieprozess des Fachbereichs 1 hat Sie in der AG Digital zusammen mit Kolleginnen und Kollegen ein Kompetenzmodell digital für Studierende entwickelt.
  • Marko Schwertfeger ist Professor für ABWL insbesondere Handelsmarketing und derzeit Studiendekan am Fachbereich 2. Persönlich ist er sehr aufgeschlossen für neue Tools in der Lehre und hat schon vor der Pandemie verschiedene Tools ausprobiert.
  • Christian Erdmann arbeitet als Professor für Öffentliche Finanzwirtschaft am Fachbereich 3 Allgemeine Verwaltung. Erfahrungen mit der digitalen Lehre sammelte er bereits im Projekt des ÖV Blended.
  • Dagmar Zorn arbeitet als Dozentin für Zivilrecht (bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht und Recht der Freiwilligen Gerichtsbarkeit, Vollstreckungsrecht) am Fachbereich 4 Rechtspflege.
  • Janine Neuhaus ist seit 2017 Professorin für Psychologie und Forschungsmethoden an der HWR Berlin, Schwerpunkt Ihrer Lehre ist auch das wissenschaftliche Arbeiten.
  • Julian Dreßler vertritt die Studierenden der HWR Berlin, er ist im Asta als Vorsitzender für Inneres & Recht zuständig und möchte den Austausch zwischen AStA und Hochschule zu verbessern.
  • Aileen Oppermann ist Unternehmensberaterin für digitale Transformation. In den Bereichen Prozessoptimierung, IT-Governance und digitales Lernen macht sie kleine und mittelständische Unternehmen fit für die Zukunft. Im berufsbegleitenden Master-Studienganges “Nachhaltigkeits- und Qualitätsmanagement” lehrt sie Qualitätsmanagement. Als E-Learning-Spezialistin hat sie bereits vor Corona das Modul in einen Blended Learning Kurs umgestaltet und nutzt die vielfältigen methodischen Möglichkeiten der HWR, wie Lego Serious Play, um einem trockenen Fach wie Qualitätsmanagement Leben einzuhauchen.
  • Diana Drechsel forscht im Rahmen ihrer Dissertation an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin im Fachbereich zur (Re-)Produktion gesellschaftlicher Ungleichheitsverhältnisse in Diskursen um digitale Hochschullehre. Sie arbeitet auch als Coachin für wissenschaftliches Arbeiten und Trainerin für Genderkompetenz und Digitalisierung im Bildungskontext und vertritt die wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen.

“Recht im E-Learning – DSGVO und UrhG in der digitalen Lehrveranstaltung” mit Steffen Uphues

Steffen Uphues ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der WWU Münster und dort am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Hoeren beschäftigt. Als Mitglied der Forschungsstelle Recht im DFN-Verein berät er deutschlandweit Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu rechtlichen Fragestellungen, vornehmlich im Bereich Datenschutz- und Urheberrecht.

Immer wieder gibt es Unsicherheiten bezüglich des Datenschutzes in Lehrveranstaltungen und bezüglich der urheberrechtlich sauberen Verwendung der Materialien.

Bitte informieren Sie sich vor der Veranstaltungen in unseren Kursen zum:

Einige Fragen können wir in unseren o.a. Kursen beantworten, andere recherchieren oder aus unserem Erfahrungsschatz beantworten. Aber viele Fragen bringen uns an unsere Wissensgrenzen. Herr Uphues beantwortet deutschlandweite Anfragen zu genau diesen Themen und hat damit neben der nötigen Fachexpertise eine riesige Fallbeispielsammlung zu genau den o.a. Themen.

Anmeldungen zu den Veranstaltungen

Unsere Themen interessieren Sie? Melden Sie sich über unser Formular an.

Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt – Zusagen (mit dem jeweiligen Zugangscode) erfolgen vorrangig für Lehrende und Mitarbeitende der HWR Berlin in der Reihenfolge der zeitlichen Anmeldung. Eine Woche vor den jeweiligen Veranstaltungen werden die Restplätze an andere Interessenten vergeben.

Die Podiumsdiskussion wird gestreamt – daher ergibt sich hier keine Begrenzung der Zuschauenden.

Print Friendly, PDF & Email

Bildquellen

  • bach: Twitter

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden