Verleihung des D-ELINA 2012

Am 31. Januar 2012 fand die diesjährige Verleihung des D-ELINA statt. Dabei handelt es sich um den Deutschen E-Learning- Innovations- und Nachwuchs-Award, welcher seit 2005 vom Deutschen Netzwerk der E-Learning Akteure (D-ELAN) e.V. verliehen wird. Die Idee dahinter ist folgende: Nachwuchstalente sollen für ihre Innovationen in Bereich „Lernen durch neue Medien“ gefördert und gewürdigt werden.

In der Kategorie „Campus“ gewann der Student  Peter Wendorff von der Universität Paderborn. Er entwickelte das Portal „Look-and-Listen-Map“ und  kann sich über ein Preisgeld in Höhe von 750€ freuen.

Dieses Portal richtet sich an sehbehinderte Menschen und bietet ihnen die Möglichkeit bislang unbekannte Routen kennenzulernen. Die neuen Wege werden ihnen entweder vorgesprochen oder sie können sie in Blindenschrift nachlesen. Für Blinde ergibt sich so eine ganze neue Alternative ihre Umgebung oder sogar die ganze Welt zu erkunden. Der Nutzer wird so durch eine virtuelle Welt an der Hand geführt. Man kann sich dies folgendermaßen vorstellen: „Du stehst auf dem Pariser Platz. Vor dir beginnt die Straße Unter den Linden. Hinter dir steht das Brandenburger Tor.“In der zweiten Kategorie „Professional“ wurde die Firma GenoTec GmbH ausgezeichnet. Ihr Programm „Die Trickser: Taugst du zum Betrüger?“ ist ein Lernspiel, ein sog. „Serious Game”, und soll vor allem Bankangestellte vor Betrug schützen. Die Banken sind heutzutage immer mehr durch betrügerisches Handeln gefährdet.  Deshalb sollen die Mitarbeiter einmal in die Rolle des Betrügers schlüpfen. So können sie selbst sehen wie leicht sie teilweise auszuspionieren und zu beeinflussen sind.  Zudem fallen ihnen selbst  entscheidende Sicherheitslücken auf und sie lernen diese für die Zukunft zu schließen und wachsamer zu sein.

E-Learning bietet den Bankmitarbeitern so die Chance effektiver, nachhaltiger, aber auch anschaulicher  und angenehmer zu lernen.

Dieses „Serious Game“ stammt aus einem wichtigen Bereich des E-Learning. Dabei werden unterhaltende Elemente mit Lerninhalten verknüpft.

Es wurde festgestellt, dass Menschen besser lernen indem sie ihr Wissen anwenden können. „Serious Games” unterstützen diesen Lerneffekt zudem durch Spielspaß. Oft lernt der Spieler dabei sogar unbewusst Neues und kann dies in neuen Situationen anwenden.

In der Zukunft wird dieses Gebiet wohl zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Möchten Sie mehr über den D-ELINA erfahren? www.d-elina.de

Print Friendly, PDF & Email

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden