Home » BlendIT-News, Didaktik, Featured, Newsletter SS 2017

Visualisierungen für den Einsatz im Blended Learning!

Stefanie Quade 6 Juni 2017 No Comment

Zeichnung von: Peter Schmitt, Trainer Visualisierung für Blended Learning

Wie kann ich Visualisierungen in der Lehre nutzen? Kann wirklich jede/r zeichnen? Und wie kann ich dies als didaktisches Element während der Vorlesung – auch in der virtuellen Lehre – einsetzen?

Diese Fragen und noch viel mehr hat Peter Schmitt – @pepsschmitt – in einem 2-teiligen Workshop vorbildlich beantwortet. Der Workshop “Aus Worten Bilder machen” wurde in diesem Frühjahr zum zweiten Mal im Rahmen des BlendIT Projekts des FB 1 an der HWR Berlin angeboten. Neu aufgrund der Nachfrage nach dem Format war der Vertiefungsworkshop “Jetzt kommt Bewegung ins Spiel”, um die technischen Möglichkeiten und die didaktische Verzahnung von Visualisierungen auch in der Blended Lehre aufzuzeigen. Stefanie Quade hat den Workshop kurz zusammengefasst, eine Teilnehmerin (Gastdozentin Julia Preußer) zu ihren Eindrücken interviewt und Beispiele zur Umsetzung hinzugefügt – eine ausführliche Dokumentation und weiterführende Literatur gibt es HIER.

Anmerkung: Kennengelernt haben wir Peter Schmitt auf einer Bildungskonferenz, auf der er den Vortrag von Martina Eberl und Stefanie Quade visualisiert hat und es geschafft hat, in einem Bild eine perfekte Zusammenfassung unseres Vortrags wieder zu geben!

Tag 1: Sehr unterhaltsam hat Peter Schmitt am ersten Workshoptag den TeilnehmerInnen die Grundlagen der Visualisierungen auf Papier gezeigt. Die wichtigsten Essentials von Zeichenelemente wurden für gängige Begriffswelten der BWL-Lehre direkt ausprobiert. Wie einfache Visualisierungen dabei helfen, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und wie Geschichten aus Punkten entwickelt werden können, hat die Teilnehmer und Teilnehmerinnen besonders beeindruckt.

Workshop Tag 1: Punkt-Geschichten, Visualisierungs-Essentials

Julia Preußer, Gastdozentin Wirtschaftsrecht HWR Berlin: ”

“Im Frühjahr war ich schon bei dem ersten Visualisierungskurs von Peter Schmitt und war total begeistert darüber, dass selbst ein „Zeichenmuffel” wie ich es mit ein paar guten Tipps schnell und einfach schafft, aus Worten Bilder zu machen. Und die müssen ja noch nicht einmal “schön” sein, um zu wirken: Wir haben z.B. nur mit Punkten eine Geschichte erzählt, die ich mir noch Wochen später merken konnte. Das fand ich wirklich irre. Deshalb bin ich natürlich auch zu dem Vertiefungskurs „Jetzt kommt Bewegung ins Spiel“ gegangen. Da haben wir dann direkt im Workshop mit Grafiktabletts gearbeitet und selbst ausprobiert, wie man auch komplexe Texte durch digitale Visualisierung für die Lehre aufbereiten und z.B. in Screencasts einbauen kann. Das hat großen Spaß gemacht und war für mich eine ganz neue Erfahrung. Und auch wenn ich da noch viel üben muss, werde ich das bestimmt in meinem BlendIT-Kurs einsetzen.”

Workshop Tag 2: Visualisierungen als didaktische Mittel – von der Planung bis zur Umsetzung mit technischen Tools

Tag 2: Wie bereite ich vor, Visualisierungen in Blended-Learning-Veranstaltungen einzusetzen? Sowohl im Präsenz-Teil, als auch in den Online-Einheiten? Welche Themen eignen sich hierfür und wie kann ich sie durch Visualisierung aufbereiten? Welche Möglichkeiten gibt es hierzu analog, aber auch digital? Und wie setze ich es um?

Dies war ein Workshop zum Mitmachen! Voraussetzung hierfür war die Teilnahme am Grundlagenkurs “aus Worten Bilder machen oder Grund-Kenntnisse in der Visualisierung.
Am zweiten Workshoptag ‘Da kommt Bewegung ins Spiel! wurde der digitale Stift gezückt und das Grafiktablett aktiviert. Aus einem beliebigen, frei verfügbaren Skript der Fernuni Hagen konnten sich jede/r einen Textabschnitt wählen und die gelernten Visualisierungstechniken nun auch technisch umsetzen. Die Teilnehmenden haben zunächst die Kernelemente des komplexen Texts visualisiert und in einem Screencast direkt in ein kleines Lehrvideo umgesetzt. Welche Tools sich hier eignen, hat Peter Schmitt  in der Dokumentation als Tips zur Verfügung gestellt.

 

Wie schnell aus Worten Bilder gemacht und diese dann auch noch in Bewegung gebracht werden können, hat Deniz Desti, studentische Mitarbeiterin im E-Learning Team an der HWR Berlin bewiesen: Sie hat in 30 Minuten eine komplexe Textvorlage digital visualisiert (mit SketchBook) und als gif Video animiert.

Video von Deniz Desti: Das Stabilitätsgesetzt #kurzerklärt

Der Workshop wird erneut im Herbst 2017 angeboten – Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Teilnehmen können sehr gern ausdrücklich alle MitarbeiterInnen und Lehrende der HWR Berlin, nicht nur DozentInnen aus dem BlendIT Pilot Projekt. Während der Vorlesungszeit finden im Rahmen des BlendIT Projekts immer wieder “Roundtables” statt, in der bei Brezeln & Kaffee verschiedene Themen aus dem Bachelor Business Blended BA der HWR Berlin vertieft und Praxisbeispiele von und für DozentInnen vorgestellt werden, zu denen wir herzlich alle Interessierten einladen. Schreiben Sie uns bei Interesse an!
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.