Willkommen zur Fachtagung E-Learning

Blended Learning als zukunftsweisender und integraler Bestandteil des Polizeistudiums

Der Prozess der „Digitalisierung“ betrifft alle gesellschaftlichen Lebensbereiche, entfaltet somit seine Wirkung und prägt ganz wesentlich auch unseren beruflichen Alltag. Dieser Entwicklung können und wollen wir uns nicht verschließen, sondern die damit verbundenen Chancen nutzen. Die Digitalisierung verändert aber auch die Wissensvermittlung im Studium und im Beruf. Derzeit befinden sich die Polizeiakademien und die Hochschulen noch in einer Experimentierphase und erproben neue Lehr-, Lern- und Prüfungsformen. Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat dieses Themenfeld bereits aufgegriffen und 20 Thesen zur Digitalisierung der Lehre formuliert.

Im Rahmen der Sicherheitskooperation entstand die Idee diese Veranstaltung zu konzipieren.  Ziel ist es, Möglichkeiten und Grenzen sowie den Mehrwert einer digitalisierten Lehre und Ausbildung zu diskutieren und aufzuzeigen. Die Polizeiakademie der Berliner Polizei und die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin wollen damit gemeinsam einen bundesweiten Diskussionsprozess anstoßen und somit einen Beitrag zur Digitalisierung  der Lehre innerhalb der polizeilichen Aus- und Fortbildung sowie des polizeilichen Studiums beitragen.

An dem ersten Seminartag werden fachliche Grundlagen vermittelt und bereits erfolgreich durchgeführte Projekte vorgestellt. Der zweite Seminartag ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Vertiefung und eigene Schwerpunktsetzung durch die Mitwirkung in Workshops.

Die Fachtagung richtet sich an alle themeninteressierte Lehrenden wie an die Verantwortlichen für die polizeiliche Aus- und Fortbildung und das polizeiliche Studium. Darüber hinaus können auch selbstverständlich alle Interessierten teilnehmen, die sich über die Digitalisierung in der Lehre informieren und diese mitgestalten wollen.

Marcel Kuhlmey
Vizepräsident