Praxisnähe – aber so richtig!

Die HWR ist zwar auch wegen den Dualen Studiengängen gut bekannt, allerdings dürfen die studentischen Projekte nicht vergessen werden. 

Worauf kann man sich freuen?

Im Studiengang BWL/Tourismus können sich die Studierenden auf mehrere Projekte freuen. Diese sind nämlich hervorragende Methoden, um das bereits erworbene Wissen in die Praxis umzusetzen und dabei Kompetenzen zu erlernen, die zur Planung und Durchführung solcher Gruppenarbeiten notwendig sind. Eines von denen ist das „ITB“-Projekt, dessen Resultate Sie gerade auf dieser Website nachverfolgen. Mehr zu diesem Projekt finden sie hier.

Unter anderem gibt es das „Transfer – Wissen trifft Praxis“. Das „Transfer“-Projekt findet im dritten Semester statt und ist grundsätzlich eine Kooperation mit einem touristischen Praxispartner. So hat der Jahrgang 2018 letztes Jahr an drei spannenden Projekten gearbeitet. Eins davon ist die Entwicklung von neuen Männergesundheits-Angeboten gewesen, eine Kooperation mit touristischen Leistungsträgern in Brandenburg. Ein weiteres Projekt war die Neugestaltung einer Privatpension am Treptower Park in Berlin, welche von einer Professorin der HWR gekauft wurde. Im dritten Projekt entstand ein Marketingkonzept für das Renaissance-Theater in Berlin. 

War’s das schon?

Wenn das noch nicht genug ist, gibt es keinen Grund zur Sorge. Einige Dozent*innen und Professor*innen entwickeln gerne Projekte innerhalb der vorgegebenen Module. So hat zum Beispiel Frau Prof. Dr. Sandra Rochnowski im fünften Semester in ihrem Vertiefungskurs „Hotelmanagement I“ fünf Projekte eingeführt mit zwei verschiedenen Praxispartnern. 

Eines der beiden Unternehmen ist das Strandhotel Plau am See, für welches eine Gruppe von Studierenden ein Vertriebs- und Revenuekonzept mit Maßnahmen zur qualitativen Preissteigerung, und die andere ein Konzept zur Online-Marketingpositionierung erstellen. Für diese Projekte arbeiten die Gruppen mit dem Hoteldirektor des Strandhotel Plau am See Mario Reincke zusammen. Für die anderen drei Projekte ist der Ansprechpartner Marten Müller von dem Unternehmen Instaroom. Diese bieten einen intelligenten Chatbot für andere Unternehmen an, die durch ein neues Tool mehr Buchungen über ihre eigene Website erlangen wollen. Die drei Projekte sind in die Entwicklungen von LinkedIn-Kampagnen, der Marke bzw. der Message von Instaroom und Wettbewerbsanalysen unterteilt.

Kenntnisse und Fähigkeiten

Die dualen Studierenden des Studiengangs BWL/ Tourismus werden auf vielerlei Weisen durch solche Projekte beansprucht. Solche Arbeit erfordert nicht nur das Fachwissen und Methodenkompetenzen, welche auf die Probe gestellt werden, sondern auch soziale und personale Kompetenzen. Die ständige Interaktion in Meetings, E-Mails und Telefonaten mit Kommilitonen, Professor*innen und Dozent*innen sowie Kooperationspartnern erfordert diese Kompetenzen. Diese werden reichlich gefordert, was dazu führt, dass die dualen Studierenden nach Abschluss des Studiums keine Probleme haben werden, in Gruppen zu arbeiten oder an Projekten aktiv teilzunehmen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.