Sprechpartner – Bildung mit Hindernissen

Sprechpartner an der HWR Berlin

Hallo,

mein Name ist Lena ich bin 19 Jahre alt und studiere im ersten Semester IBAEX an der HWR zu Berlin. Wie bestimmt viele in meinem alter, habe ich es bis jetzt für relativ selbstverständlich gehalten jeden Morgen zur Schule, oder wie jetzt in die Uni zu fahren. Durch den Service Learning Kurs und die Teilnahme am Sprechpartnerprogramm ist mir klar geworden mit welchen Hindernissen Geflüchtete konfrontiert werden, bei dem Versuch in Deutschland Fuß zu fassen und sich weiter zu Bilden.

weiterlesenSprechpartner – Bildung mit Hindernissen

GUK Heerstr. – Bruno

First of all, let me introduce myself. My name is Bruno, I am about to turn 21 years
old and this was my very first semester at HWR Berlin. Please take a little time to
read this blog; it has some good insights, if you are interested in Service Learning.
Do you have friends whom are part of a different culture than you? Are you openminded
and eager to make new friends? Then Service Learning may very well be an
enrichment for you!

weiterlesenGUK Heerstr. – Bruno

Victor-Klemperer-Kolleg in Berlin Marzahn – Oliver

Mein Name ist Oliver Schrader und ich bin seit etwa eineinhalb Jahren im Victor-Klemperer-Kolleg, einer Institution zur Erlangung der allgemeinen Hochschulreife, tätig. Das Victor-Klemperer-Kolleg in Berlin Marzahn hat sich auf die Integration von geflüchteten und „Willkommensschülern“ spezialisiert und bietet ihnen die Möglichkeit einen allgemein anerkannten Schulabschluss zu erlangen. Meine Aufgabe besteht darin, die Schüler und Schülerinnen mit Nahrung zu verpflegen, sie in ihren Pausenzeiten zu betreuen und ihnen beratend zur Seite zu stehen. Durch meine Tätigkeit in jener Institution habe ich viele Persönlichkeiten kennen lernen dürfen und kann sogar schon von neuen Freunden sprechen. Besonders ein Schüler hat mein Interesse mit seiner Geschichte geweckt.

weiterlesenVictor-Klemperer-Kolleg in Berlin Marzahn – Oliver

GUK Heerstr. 16 – Cristina

GUK HEERSTR.16

My name is Cristina Serrano Mesa and I am from Granada (Spain). I have been living in Berlin for almost 4 years and a half and I am studying Business Administration at HWR Berlin since 2016.

I wanted to volunteer but never dared to go and try alone, but then I saw the Service Learning Course at the HWR and decided to enrol. We had weekly discussions about the situation of refugees or laws for asylum around the world as well as about our experiences as volunteers in different centres for refugees in Berlin. Our teacher, Cynthia Tilden-Machleidt, showed us the webpage “volunteer-planner”, where you can sign in to go as volunteer to different places and different areas.

weiterlesenGUK Heerstr. 16 – Cristina

Notunterkunft Kreuzberg – Florian

Ich habe schon zu Beginn der Flüchtlingskrise darüber nachgedacht mich zu engagieren. Letztendlich kam ich nie dazu den ersten Schritt zu machen und einfach loszulegen. Es war keine Angst vor dem Unbekannten, sondern eher ein Verstecken hinter meinen tagtäglichen Aufgaben.

Als ich die Vorlesung „Service Learning in der Flüchtlingsarbeit“ im Angebot der HWR entdeckte, war ich sofort neugierig und wollte mehr Wissen. Die persönlichen Erfahrungen von Frau Tilden-Machleidt und die vielen nützlichen Informationen ermutigten mich, den Schritt zu wagen und die nächstgelegene Notunterkunft aufzusuchen. Vor Ort reagierte man sehr positiv auf mich und ich lernte tolle und sehr offene Menschen kennen.

weiterlesenNotunterkunft Kreuzberg – Florian

Begegnungscafé Kleinmachnow – Sabrina und Lea

   Begegnungscafé Kleinmachnow

            

Im Dezember 2017 haben wir begonnen im Begegnungscafé Kleinmachnow zu arbeiten, welches von der dortigen Evangelischen Kirchengemeinde ins Leben gerufen wurde. Das Café bietet Kaffee und selbstgebackenen Kuchen gegen kleine Spenden an und lädt sowohl Geflüchtete als auch Ortsansässige jeden Sonntag zum Reden und Austauschen ein.

weiterlesenBegegnungscafé Kleinmachnow – Sabrina und Lea

Kindergarten – GUK Heerstr. 16 – Jin

My name is Jindanooch Wangjai, an exchange student from Mahidol University International College, in Thailand. I visited volunteer planner website and I choose to volunteer at a camp near my dorm, Heerstraße 16. With my little German skills, I can work in the kindergarten.

weiterlesenKindergarten – GUK Heerstr. 16 – Jin

NUK Levetzowstr. 35

NUK Levetzowstr. 35

Let’s demand and offer “Life”, not just “survival” !
From Athens to Berlin

When the refugee crises burst out the previous summer (2015) I was still back in Athens. Suddenly  it was the main topic of the media. The  Greek islands close to Turkey  (Lesbos, Chios, Samos, Leros, etc.) where in a very stressful condition. Everyday more and more refugees used to arrive to the islands by the sea. The locals did their best to help.  Although, soon, the crises spread to the rest of the country. Everyday thousands of refugees were arriving at the port of Piraeus and from there at Victoria Square. It was then that I was involved with the great and spontaneous solidarity movement that was arising in Greece.

weiterlesenNUK Levetzowstr. 35

NUK Flughafen Tempelhof

NUK Flughafen Tempelhof

Volunteering: expectations, experience, evaluation

 

Who am I and why do I volunteer?

My name is Sidar, a student at the Berlin School of Economics and Law, originally from Bulgaria. My name as well as half of me is Kurdish. My father comes from the Kurdish populated part of Turkey but because of his activities for the rights of his people he had to flee. He arrived in Europe as a refugee in the time of the Cold war, he met my mother and consequently stayed and settled down in Bulgaria. Although his story is different from the ones of the current refugees, I feel connected with them, I feel that someone has helped my father and thus helped me. Therefore, I want to assist the newcomers, to let them have the chances someone took from them at home. Furthermore, as many of the refugees are Kurdish, I see it as an opportunity to learn more for the culture of my father, to listen to the language and to get to know them.

weiterlesenNUK Flughafen Tempelhof

Integrationsbund Mitte e.V.

Integrationsbund Mitte e.V.

Anne - Lübecker Str

 

Deutschunterricht für Flüchtling

April

Ich habe schon länger darüber nachgedacht mit Flüchtlingen zu arbeiten. Allerdings ist es sehr schwer Kontakt zu Ehrenamtlichen zu bekommen und den richtigen Einsatzort für sich zu finden, weil es momentan einfach so viel zu tun gibt. Als ich dann aber über Frau Tilden-Machleidt erfahren hab, dass Herr Hirsch-Landau sich in Moabit, nahe meiner Wohnung, engagiert und den Kontakt vermitteln könnte, habe ich mich direkt bei ihm gemeldet und wir telefonierten. Er hatte mir vorher bereits mitgeteilt, wo denn Hilfe benötigt wird und ich habe mich daraufhin entschieden Deutsch zu unterrichten. Herr Hirsch-Landau vermittelte zwischen der Organisatorin des Deutschkurses und mir und so kam die Zusammenarbeit mit dem Integrationsbund Mitte e.V. zu Stande.

weiterlesenIntegrationsbund Mitte e.V.