Header Bild

Neuigkeiten


An dieser Stelle möchten wir gerne über aktuelle Entwicklungen und
Fortschritte informieren, die im Zusammenhang mit dem Thema
Personalvertretung stehen.


 

Meldung vom 26.06.2018:
Alle Informationen zur Personalversammlung 2018

Unter folgendem Link sind alle Informationen zur diesjährigen Personalversasmmlung
zusammengefasst:

https://blog.hwr-berlin.de/personalrat/personalversammlung/

Nachdem wir uns letztes Jahr mit dem Thema „Psychische Gesundheit – psychische Belastung am
Arbeitsplatz“ befasst haben, wollen wir dieses Jahr den Fokus auf die „Work-Life-Balance“ richten.
Auf dieser Veranstaltung setzen wir einen kleinen Startschuss, der hoffentlich vieles anregt und zu
Tage fördert.


 

Meldung vom 25.05.2018:
Neue Datenschutzgrundverordnung

Hier ist der Link zur neuen Datenschutzverordnung, die ab dem 25.05.2018 in Kraft
tritt: https://www.datenschutz.org/eu-datenschutzgrundverordnung/

Innerhalb der Hochschule werden die entsprechenden Vorgaben der neuen Verordnung
entsprechend angepasst und eine neue Richtlinie rausgegeben. Wichtig ist für uns auf jeden
Fall das AUSKUNFTSRECHT der einzelnen Person auf die Inhalte, die zu ihr individuell
gespeichert sind.

Wir stellen die Gesetzestexte auf unserem Blog unter folgenden Links zur Verfügung:

 

EU-Datenschutzgrundverordnung

Datenschutzgrundverordnung Berlin

Bundesdatenschutzgesetz Neu

Bundesdatenschutzgesetz Alt


 

Meldung vom 05.04.2017:
Neuer Stand Tarifverhandlungen

 

Die Tarifverhandlungen haben einen erfreulichen Abschluss gefunden.
Obwohl natürlich nicht das Maximum der Forderungen erreicht wurde,
sind wir doch ein ganzes Stück weiter gekommen.

Hier gilt unser Dank den Kolleginnen und Kollegen, die mit den Gewerkschaften,
auf die Straße gegangen sind. Besonders freut uns, dass etliche HWR-Angehörige
dem Aufruf gefolgt sind, ihre Mittagspause bei der Kundgebung vor dem Schöneberger
Rathaus zu verbringen und damit Präsenz zu zeigen. Tarifverhandlungen sind ein
Politikum und gehen uns alle an. Das sollte man auch zeigen. Berlin war hier vorbildlich.
Die Ergebnisse der Tarifrunde TV-L 2017 zusammengefasst

o   Laufzeit: 24 Monate: 01.01.2017 – 31.12.2018

o   Entgelt: lineare Entgelterhöhung in 2 Schritten:

 

01.01.2017: +2,0% oder 75 € [Abgrenzung der Entgeltgruppen]
01.01.2018: +2,35%

Einführung einer Stufe 6 in E 9 bis 15 und Kr 9a bis 11a:]

 

01.01.2018: Ermittlung des Tabellenbetrags aus Stufe 5
erhöht um 1,5%

01.10.2018: Erhöhung der neuen Stufe 6 um weitere 1,48%

 

Auszubildende und Praktikanten
Entgelterhöhung in 2 Schritten:

01.01.2017: +35 €
01.01.2018: +35 €
Festsetzung des Jahresurlaubsanspruchs auf 29 Tage (bisher 28 Tage)

 

Weiter geht es mit dem „TV Wiederaufnahme Berlin“, in dem vereinbart wurde, dass
im Land Berlin zunächst eine durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit
von 39 Stunden gilt (§ 4 Abs. 1 Satz 1) und von dem Zeitpunkt an, an dem der
Bemessungssatz der Tabellenentgelte auf 100 % angehoben wird, die Arbeitszeit Anwendung
findet, die dann für die übrigen Mitgliedsländer der TdL im Tarifrecht West vereinbart ist
(§ 4 Abs. 1 Satz 2). Die volle Höhe Entgelte des TV-L (Bemessungssatz von 100 %) wird im
Land Berlin am 1.12.2017 erreicht (§ 5 Satz 14).

Daher gilt für uns:
„Sofern die am 1. Januar 2013 geltende Arbeitszeit im Sinne von § 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a
im TV-L zum Zeitpunkt der Anhebung des Bemessungssatzes auf 100 v.H. unverändert besteht
[diese Bedingung ist am 01.12.2017 erfüllt], gilt eine durchschnittliche regelmäßige wöchentliche
Arbeitszeit von 39 Stunden und 24 Minuten.“

Der Personalrat macht schon vorsorglich darauf aufmerksam. Eine entsprechende Mitteilung der
Personalstelle mit dem neuen Gleitzeitbogenformular ab 01.12.2017 wird entsprechend erfolgen.
Bitte achtet/achten Sie darauf!