Die ITB zur Coronazeit

Jedes Jahr im März findet in Berlin die Internationale Tourismus Börse, kurz ITB, statt. Seit 1966 ist die ITB die Leitmesse der weltweiten Tourismusbranche. Aus bis zu über 180 Ländern präsentieren Städte, Regionen und Länder, Reiseveranstalter, Buchungsportale und Hotels sowie viele andere Dienstleister ihre Angebote auf der Messe.

Digitale ITB

In diesem Jahr ist die Messe auf Grund von COVID-19 jedoch ausgefallen. Bereits Ende Februar 2020 gab es erste Auskünfte, dass die Veranstalter mit niedrigen Besucherzahlen rechnen. Kurz darauf folgte die Mitteilung, dass die ITB 2020 aufgrund von COVID-19 ausfallen wird.
Der CEO der Messe Berlin GmbH, Dr. Christian Göke nahm am 28.02.2020 dazu Stellung und versicherte, dass sie ihre Verantwortung für die Gesundheit und die Sicherheit der Aussteller und Gäste sowie Mitarbeiter sehr ernst nehmen und aus diesem Grund die ITB in diesem Jahr ausfallen wird.
Die Kosten für die Stände und Eintrittskarten wurden von der Messe Berlin GmbH erlassen.
Von dort an ging es darum die nächste ITB zu planen. 2021 soll die Messe hybrid stattfinden, damit man auf die Eventualitäten eines erneuten Anstiegs der Coronazahlen vorbereitet ist. Das heißt, dass zusätzlich zu den Ausstellungen in der Messehalle Berlins viele Aussteller ebenso online präsent sein werden, in Form von Onlineständen oder auch Online-Poduiumsdiskusionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies. Eine Einwilligung des Nutzers ist demnach nicht erforderlich. This website only uses technically necessary cookies. The consent of the user is therefore not required Datenschutzerklärung nach DSGVO.