#YouCanLearnAnything mit Videos, sogar Computerprogrammierung

CC0, Pixabay

Im Rahmen des OER-Awards 2016 werden die besten Open Educational Resources im deutschsprachigen Raum ausgelobt. Der Gesamtpreis beträgt 10. 000 Euro und wird am 1.3.2016 in Berlin verliehen. Der Preisträgerbeschreibung wird später ein entsprechender Blogartikel gewidmet.

Freie Bildungssysteme sind schon ein bekannter Begriff im deutschsprachigen Raum, jedoch sind sie noch nicht so weit entwickelt, wie zum Beispiel in den USA. Laut Wikipedia sind die bekanntesten freien Bildungssysteme in Deutschland zurzeit :

  • „ZUM-Wiki“, das von der gemeinnützigen Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V. (ZUM) seit 2004 betrieben wird,
  • Serlo“, der von dem gemeinnützigen Verein mit dem Sitz in München im Februar 2010 gegründet wurde,
  • die Plattform OpenLearnWare der Technischen Universität Darmstadt, auf der Vorlesungen aus den Ingenieur-, Natur- und Geisteswissenschaften gesammelt und unter einer nichtkommerziellen Creative-Commons-Lizenz bereitgestellt werden.

In diesem Artikel wird aber auf das amerikanische Projekt „Khan Academy“, das seit September 2015 in einer Betaversion im deutschsprachigen Raum zur Verfügung gestellt wurde, eingegangen.

Ursprünglich wurde die Khan Academy als Nachhilferessource in Mathematik gegründet, die als Video-Tutorials auf YouTube für die Schüler zugänglich war. Mit der Zeit hat sie sich zu einem großen Bildungssystem mit mehr als 3300 Lernvideos zu verschiedenen Themengebieten entwickelt.

Die Hauptbestandteile der Khan Academy sind:

  • eine Sammlung von Videos, die unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 lizenziert sind;
  • eine Software mit zu den Videos passenden Übungsaufgaben, die automatisch generiert werden. Beantwortet ein Schüler nacheinander 10 Aufgaben korrekt, so gelangt er zum nächsten Schwierigkeitsgrad. Bei der Bearbeitung der Übungen werden Daten erhoben, welche es z. B. einem Lehrer ermöglichen zu sehen, welche Schüler bei welcher Art von Aufgaben Probleme haben;
  • ein Peer-to-Peer Tutoring genannter Betreuungsprozess, bei dem schwächere Schüler individuelle Unterstützung erhalten.

Alle Videos, die auf dem Khan Academy YouTube-Kanal zur Verfügung stehen, sind auch auf der eigenen Website der Khan Academy zu finden.

Warum ist dieses Projekt für uns überhaupt interessant ? Videotutorials für die Schüler in Mathe? Was soll E-Learning im Hochschulbereich damit?  Keine Angst, lieber Leser, Sie haben sich die Zeit für diesen Artikel nicht umsonst genommen.

In der deutschsprachigen Version stehen momentan nur die Videos und die Übungen zum Mathematikunterricht zur Verfügung. Aber in der englischsprachigen Version gibt es viel mehr, und zwar außer Videotutorials in Mathe, Physik, Chemie, Geschichte etc. werden auch Kenntnisse zur Computerprogrammierung vermittelt. Da kann man zum Beispiel auf eine unterhaltsame Weise lernen, wie man Skizzen, Animationen und Spiele mit JavaScript & ProcessingJS programmieren oder wie man neue Webseiten mit HTML & CSS erstellen kann. Dabei besteht die Möglichkeit, seine eigene Ergebnisse mit anderen Nutzern zu teilen,  dementsprechend die Entwürfe von anderen Nutzern zu sehen, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Die Lernplattform bietet den Nutzern viele Chancen zur Interaktion an. Man kann die veröffentlichen Projekte evaluieren oder Fragen in dem Community Blog stellen und beantworten.

Die Schwierigkeit ist aber, dass dieses Knowledge momentan nur auf Englisch verfügbar ist.  Jedoch geben wir unsere Hoffnung nicht auf, dass dieser Subject auch bald auf der deutschen Webseite von der Khan Academy veröffentlicht wird.

Na, lieber Leser, habe ich Ihr Interesse geweckt? Wenn Ihre Antwort – „ja“ ist, können Sie dieses Verfahren auch beschleunigen und beim Projekt „Khan Academy Deutsch Übersetzungs Community“ mitmachen! Das Projekt ist freiwillig und wird auf Basis von Crowdsourcing organisiert. Die Helfer können ein von drei Teams beitreten:

  • Crowdin-Team
    Es übersetzt die Khan Academy Webseite und ihre Tausendenden Übungen
  • Untertitel-Team
    Es übersetzt die Untertitel der Khan Academy Videos und macht diese so auch deutschsprachigen Zuschauern zugänglich.
  • Video-Team
    Die Videos der Grundlagen der Mathematik werden vom Video-Team komplett neu auf Deutsch aufgenommen.

Das Projekt ist noch am Start und die fälligen Aufgaben beziehen sich nur auf Mathe, aber es wird sich sicherlich so weiterentwickeln, dass alle Lernmaterialien von der englischen Webseite der „Khan Academy“ auf Deutsch für alle verfügbar werden!

Weitere Informationen auf www.khanacademy.org/

Ähnliche Artikel:

“Blitzlichter zum Jahreswechsel”

“Lehren und Lernen mit Videos”

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Bildquellen

  • online-3412498_1280: https://pixabay.com/de/online-bildung-internet-e-learning-3412498/

Ein Gedanke zu „#YouCanLearnAnything mit Videos, sogar Computerprogrammierung

  1. Vielen Dank, dass Du Khan Academy etwas bekannter machst. Ich benutze Khan ebenfalls, und vor allem unsere Tochter, die bilingual ist, d.h. das Englische macht ihr keine Probleme. Dass es ein crowdsourced Übersetzungsprojekt gibt, wusste ich gar nicht! Muss ich ihr mal sagen, vielleicht kann sie was zurückgeben. Schön an Khan ist auch, dass es kompromisslos werbefrei und umsonst ist und bleibt. Man kann als Privatperson kleine Beträge spenden, z.B. 2 Euro im Monat, und dadurch auch beitragen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden