E-Learning Projektwettbewerb 2009

von Katia Domas

14 Jun, 2010

Ein wichtiger Bestandteil unseres ESF-Projektes ist der jährliche Wettbewerb zur Auszeichnung toller E-learning Projekte. In der ersten Runde wurden im Wintersemester 2009 durch Dozenten und Mitarbeiter 8 Projekte eingereicht. Drei Projekte erhalten eine Anschubförderung im Rahmen von je 5000,- für den Einsatz von studentischen Mitarbeiter. Die Deadline für neue Anträge für 2010 ist der 30.09.2010! […]

Ein wichtiger Bestandteil unseres ESF-Projektes ist der jährliche Wettbewerb zur Auszeichnung toller E-learning Projekte. In der ersten Runde wurden im Wintersemester 2009 durch Dozenten und Mitarbeiter 8 Projekte eingereicht. Drei Projekte erhalten eine Anschubförderung im Rahmen von je 5000,- für den Einsatz von studentischen Mitarbeiter.

Die Deadline für neue Anträge für 2010 ist der 30.09.2010!

Sowohl über die Bewertungskriterien als auch über die eingereichten Projekte an sich, stimmte ein kompetente Jury ab.

Die Wettbewerbsjury bestand aus:

• Frau Reingard Jundt (Lehrbeauftragte der HWR, FB 1)
• Herr Karl-W. Homburg (Lehrbeauftragter der HWR, FB 1)
• Frau Prof. Dr. Andrea Pelzeter (Professorin der HWR, FB 2)

Alle eingereichten Projekte wurden anhand von folgenden Bewertungskriterien bewertet:

* Innovation
* Nachhaltigkeit
* Didaktik
* Realisierbarkeit
* Integration
* IT-Nutzung
* Kommunikation

Die Jury freute sich über die gute Qualität aller Einreichungen. Insofern wurden die nicht für die Förderung ausgewählten Antragsteller zu einer weiteren Verfolgung und ggf. erneuten Einreichung ihrer Themen ermutigt.

Und dies sind die Gewinner:

* “WeCoLAr: Web-based Collaborative Learning by Argumentsvon Prof. Dr.-Ing. Gert Faustmann

Die Entwicklung eines webbasierten Softwaresystems zur Realisierung von CSCL (Computer Supported Collaborative Learning) soll Studierenden an der HWR den Einsatz von verlinkten Lösungsargumenten ermöglichen.

* “E(r)lernen: Kompetenzvermittlung zum Einsatz neuer Medien und Web 2.0 in Studium und Beruf” von Christiane Krämer und Prof. Dr. Heike Wiesner

Die Verbindung von Kompetenzvermittlung für die Lehrenden in den Bereichen E-Learning und gendersensible Unterrichtsgestaltung ist an der HWR innovativ und bislang in der Form noch nicht angeboten worden.
Beispielhaft sollen für das Fach Wirtschaftsinformatik, das in der Grundausbildung für fast alle Studierenden Pflichtfach ist, gendersensitive Unterrichtsmodule und Materialsammlungen in der vorhandenen Plattform ILIAS eingerichtet werden.

* “SAP Blended Learning Units für Professoren und Lehrbeauftragte zum Einsatz in der Lehre” von Andrea Männel

Die Umsetzung von Expertenwissen in Blended Learning Units für Lehrkräfte und Studierende im Bereich Betriebliche Informationssysteme ist an der HWR ein Novum.
Die Module sollen in die Lehre integriert werden können und einer größeren Benutzergruppe zugänglich sein.
Das Angebot „SAP in der Lehre“ richtet sich an die Lehrenden und Studierenden im Fach Wirtschaftsinformatik und ist insbesondere auch als Weiterbildungsangebot für die Lehrenden im Fach Betriebliche Informationssysteme gedacht.

Die Projektverantwortlichen sind mit der Förderung die Verpflichtung eingegangen, ihre Projekte zu dokumentieren und diese Dokumentation einzureichen. Außerdem werden die Geförderten bei der zweiten Wettbewerbsrunde ihre Erfahrungen nutzen können, um als Wettbewerbsjury die nächsten zukunftsträchtigen Projekte zu bewerten

Kontakt:

Möchten Sie am nächsten E-learning Projekte auch teilnehmen? Bitte wenden Sie sich an Susanne Mey  Susanne.Mey@hwr-berlin.de oder  elearning@hwr-berlin.de

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Neuausschreibung E-Learning Projektwettbewerb 2010 | Elerner's Webblog - [...] an Speisen und Getränken (es gab Orangensaft und Kekse “satt”) nachstand, wurden drei Preisträger geehrt, deren Projekte mit je 5.000…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden