Neue Online-Formate im hochschuldidaktischen Programm

Im neuen hochschuldidaktischen Programm für das Sommersemester nutzen wir verstärkt die Möglichkeiten der Online-Lehre, die das E-Learning-Zentrum bietet. Das Programm steht allen Lehrenden der HWR Berlin offen und wird im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehre ermöglicht.

Die Videoreihe “Erste Schritte in der Lehre: Lehrplanung für neue Lehrende” richtet sich spezifisch an Personen, die das erste Mal an einer Hochschule lehren und führt in die Basics einer professionellen Lehrplanung ein.

Als Experte kommt Dr. Björn Kiehne vom Berliner Zentrum für Hochschullehre zu Wort. Er gibt praktische Tipps für eine lernorientierte Lehrplanung um Ziel, Inhalt und Methoden in einen Einklang zu bringen. Das bildet eine Grundlage für eine produktive Gestaltung der Lehrveranstaltung. Die vier Videos dauern zwischen fünf und dreizehn Minuten. Zwei Videos gehen ganz genau auf die konkrete Lehrplanung ein.  Ein fiktives Beratungsgespräch zeigt Ihnen anhand einer Beratungssitauation welche Leitfragen Sie sich stellen können, um die Lehrplanung für das Semester und für einzelne Sitzungen sinnvoll zu strukturieren. Die Videoreihe können Sie hier auf der Medienplattform der HWR Berlin anschauen.

Und es geht noch weiter mit den Online-Angeboten: Sechs Professor/innen und Lehrende aus fast allen Fachbereichen haben sich bereit erklärt, ihre Lehrexpertise zu teilen, z.B. zum Thema „Aktivierende Methoden für klassische Lehrveranstaltungen“. Interessierte Lehrende können sich live zuschalten oder die kurzen Videos im Nachgang jederzeit auf der Medienplattform anschauen. Nach der Anmeldung bekommen die Lehrenden einen Link zugesandt, mit dem sie an der Session teilnehmen können. Eine Teilnahme an der Live-Schaltung bietet die Chance nach der Präsentation sich mit den Expert/innen auszutauschen und offene Fragen zu besprechen.

Der Schwerpunkt des Programms, die Expertise der Lehrenden an der HWR Berlin in den Fokus zu rücken, spiegelt sich auch in den hochschuldidaktischen Präsenzveranstaltungen wider. In einem “Impuls-Forum” stellen Herr Professor Resch und Frau Gapp ihre (Forschungs-)Projekte vor, die zum Ziel haben – unter Nutzung digitaler Tools – eine zeitgemäße studentische Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten zu etablieren. Anschließend können die teilnehmenden Lehrenden ihre Expertise einbringen und an ausgewählten Fragestellungen die Projektideen und relevante Fragestellungen zur studentischen Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten weiter diskutieren.

Zwei ausgesuchte Workshop sowie individuelle und kollegiale Beratungsangebote runden das Programm für das Sommersemester 2019 ab.

Das gesamte Programm finden Sie hier und im Veranstaltungskalender der HWR Berlin

Kontakt:

ZaQ – Zentrum für akademische Qualitätssicherung und –entwicklung / Hochschuldidaktik

Kathrin Bernhardt, Katrin Rubel

didaktik@hwr-berlin.de

Print Friendly, PDF & Email

Bildquellen

  • linkedin-sales-navigator-402819-unsplash: unsplash

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden