Second Universität Hamburg

Seit mehreren Jahren medial beäugt und begutachtet, werden auch “immersive” Virtuelle Welten als Lern- und Lehrumgebungen immer höher bewertet. In der bei weitem bekanntesten 3D-Welt, SecondLife, hat auch jetzt die Universität Hamburg eine Präsenz, die sie strategisch ausbauen will: hier ist ein Artikel dazu.

Die FHW-Präsenz in SecondLife – nur noch eine Frage der Zeit? Ich habe bereits seit 1 Semester Sprechzeiten auch in SecondLife, in einem virtuellen Bürohaus auf einem Hügel. Auf dem Dach des Hauses gibt es einen Pool (anders als in meinem realen Büro). Um mich dort “besuchen” zu können, brauchen Sie allerdings einen SecondLife account – der ist umsonst. Und eine schnelle Internet-Verbindung: aber die ist an der FHW ebenfalls gegeben.

Wer noch mehr “Hype” lesen möchte, kann in Focus Digital nachgucken. Oder sich einen einführenden Film anschauen (biased).

Es gibt mittlerweile auch schon “Spoofs” – dieser hier ist besonders gelungen.

Print Friendly, PDF & Email

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden