Was gibt es Neues in Moodle 2.4?

Die neuen Moodle Icons
A propos Facelift, dies sind die frischen und gefälligen neuen Icons in Moodle 2.4.Quelle:Moodle Docs

Schon seit einiger Zeit ist ja nun die HWR mit ihrer Moodle-Version von der 1er-Klasse in die 2er-Klasse aufgestiegen. Abgesehen davon, dass es daran allein aus technischer Sicht kein Vorbeikommen gab, finde ich das Facelift, das mit dem neuen Theme einherging, auch echt gelungen und Moodle ist nun für mich optisch wesentlich griffiger, als in der alten Version und vor allem gegenüber dem Standard-Theme. Aber was ist seitdem eigentlich unter der Haube passiert?

Aktuell läuft das Produktiv-System in der Version 2.4.3 und gegenüber der ersten 2er-Version hat sich einiges getan. Die interessantesten Änderungen, die mit dem letzten Minor Release kamen und was in naher Zukunft noch zu erwarten ist, möchte ich hier kurz beleuchten. Zum einen ist seit dem ersten Erscheinen von Moodle 2 stark an der Performance des Systems gearbeitet worden, was für viele Rechenzentren sicher nicht nur schön sondern ein absolutes Muss war. Auch wenn das LMS noch lange nicht wieder bei der Geschwindigkeit und Genügsamkeit der 1.9er-Version angekommen ist, werden kontinuierliche Verbesserungen auch in zukünftigen Versionen integriert.

Ein neues Feature, das besonders Dozierende interessieren dürfte, ist die Möglichkeit, einen externen Kalender im iCal-Format (z.B. Google Kalender) dauerhaft und automatisch aktualisierend in den Moodle Kalender einzubinden. So kann man nun im eigenen Kalender Termine anlegen, die dann automatisch in Moodle sichtbar werden. Nun fehlt nur noch die Gegenrichtung! 🙂

Außerdem kann man nun Aufgaben blind bewerten, d.h. ohne zu wissen, wessen Aufgabe man gerade vor sich hat. Das ist, wie ich finde, eine sehr sinnvolle Option im Sinne der Gleichbehandlung aller Studierenden eines Kurses, ohne eine eventuelle Bevorzugung der “Lieblinge”.

Auch die Zugangsbeschränkung einzelner Aktivitäten in Abhängigkeit des Wertes in einem bestimmten Feld des Benutzerprofiles kann manchmal sinnvoll sein. Ich denke da z.B. an die verschiedenen Standorte des Fernstudieninstitutes, über die man automatisch die passenden Inhalte zu den betreffenden Studierenden zuordnen könnte.

Und bald steht das Update auf die Version 2.5 an, die im Mai bereits veröffentlicht wurde und auch an der HWR bald Einzug hält. Ab dann wird die Liste eingeschriebener Nutzer/-innen innerhalb eines Kurses endlich durchsuchbar, man kann in Freitext-Fragen Antwortvorlagen erstellen, um Abschweifungen zu vermeiden und es gibt die Möglichkeit, abgegebene Aufgaben so oft wieder erneut bearbeiten und einreichen zu lassen, bis sie erfolgreich abgeschlossen wurden. Worauf ich mich persönlich jedoch am meisten freue, ist das Einbetten von Videos, Bildern und sogar ganzen Textabschnitten als Textfeld per Drag & Drop direkt in den Kurskontext, das ab 2.5 ebenfalls zur Verfügung stehen soll.

Weitere Informationen zu neuen und überarbeiteten Features findet man wie immer in den Release Notes.

Print Friendly, PDF & Email

3 thoughts on “Was gibt es Neues in Moodle 2.4?

  1. Lisa G.

    Danke für die schöne Zusammenfassung der neuen und zukünftigen Features von Moodle. Es geht voran 😉
    Was die Drag & Drop-Funktion angeht, kann ich mich dir nur anschließen. Je mehr über diese Funktion gemacht werden kann, desto besser. Wenn mit weniger Klicks bald erreicht werden kann, wozu, wie beim Einbetten von Videos, erst etwas umständlich Seiten erstellt werden müssen, um im HTML-Text Links einzubetten, können die Inhalte bald viel schneller und einfacher erstellt werden.
    Über solche Erleichterungen freut sich aber sicherlich nicht nur das E-Learning Team sondern auch der Moodle-Anwender an sich.

  2. Mareike

    Ich finde die neue Version auch sehr viel ansprechender auch wenn Moodle noch wesentlich anwendungsfreundlicher gestaltet werden könnte und somit auch Funktion öfter genutzt werden die sich immer noch “verstecken”.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden