E-Learning-Blog-Vergleich reloaded: HWR vs. FUB

Gingerbread-Laser-Fight_openclipart-org
Abb. 1 HWR vs. FUB

Einleitung

Dieser Artikel knüpft an meinen letzten an, in dem unser HWR-E-Learning-Blog mit u. a. einem der Freien Universität Berlin (kurz: FUB) verglichen wurde. Die vorliegende Ausarbeitung betrachtet ein weiteres FUB-Blog, allerdings das – wie ich erst nach Fertigstellung durch einen Kommentar des betreffenden Blogbetreibers erfuhr – vermutlich größte und aktuellste. Der Kommentierende ist Teil des Teams des in diesem Beitrag betrachteten Blogs, namens “FORTBILDUNGEN ZU LEHREN UND FORSCHEN MIT DIGITALEN MEDIEN. AKTUELLES VOM CEDIS-FORTBILDUNGSTEAM“, betrieben vom CeDiS der FUB in der Rubrik “E-Learning/Schulung und Fortbildung“. Die Untersuchung geschieht anhand derselben Kriterien, wie in meinem ersten Artikel über den Vergleich universitärer E-Learning-Blogs (siehe dortige Einleitung, 3. Absatz).

Die Fortführung der vergleichenden Untersuchung von Hochschul- und Universitäts-E-Learning-Blogs ist extern zusätzlich motiviert durch eine Erwähnung des vorigen Artikels in einem Beitrag über Hochschulblogs des Online-Magazins ‘Werbezunder’.

HWR-Blog

Siehe Abschnitt “HWR” in meinem letzten Artikel.

Update:

Das Blog weist über 80 Autoren auf. Der neueste Beitrag datiert vom 01.04.2015, kein Scherz. In 2015 gibt es bisher im Schnitt monatlich 4,33 Beiträge. Die letzten 12 Beiträge sind im Schnitt 641 Worte lang.

Abb. 2Bildschirmfoto des E-Learning-Blogs der HWR (05.04.2015)
hwr_elerner-blog_homepage_screenshot_2015-04-05
Quelle: HWR

FUB-Blog

Das Blog der Arbeitsgruppe “Fortbildungen” beim CeDiS veröffentlichte seinen ersten Beitrag am 06.05.2014, seinen neusten am 07.04.2015. Das Team besteht aus 6 Personen, die alle auch schreiben. In 2015 gibt es bisher im Schnitt monatlich 11,67 Beiträge, von denen die letzten 10 im Schnitt 150 Worte umfassen und nur selten anderes als Text enthalten. Das Themenspektrum schätze ich rein aufgrund der hohen Beitragsfrequenz breit ein, was aber nicht zwingend zutreffen muss. Ein Beitrag ist einem einzelnen Autor oder Autorin und einem tagesgenauen Datum zugewiesen. Es fehlt etwas Profil und ein (Web-)Design, das mit E-Learning assoziiert ist, wie auch bei dem FUB-Blog aus meinem ersten Beitrag. Als Software kommt ebenfalls – wie bei dem der HWR – WordPress zum Einsatz.

Abb. 3Bildschirmfoto des E-Learning-Blogs “FORTBILDUNGEN ZU LEHREN UND FORSCHEN MIT DIGITALEN MEDIEN. AKTUELLES VOM CEDIS-FORTBILDUNGSTEAM” der FUB (05.04.2015)
fub_cedis-fortbildung-blog_homepage_screenshot_2015-04-05
Quelle: FUB

Stärken und Schwächen beider Blogs

Stärken und Schwächen beider E-Learning-Blogs
Blog Stärke(n) Schwäche(n)
HWR
  • offiziell hochschulweit beauftragt
  • viele Autoren (lt. Markus am 30.03.2015 über 80)
  • existiert weitaus länger –> womöglich viel mehr Erfahrung im Bloggen über E-Learning-Themen
  • breites Themenspektrum
  • die meisten Blogfunktionen
  • engagiertes Schreiben und eine ebensolche Suche nach Themen
  • wirkt manchmal inhaltlich überfüllt und stilistisch überladen
FUB
  • vom CeDiS beauftragt, das bei der FUB ein Schwergewicht darstellt, wie mir scheint
  • fast die 3-fache Beitragsfrquenz
  • vermutlich ebenfalls ein breites Themenspektrum
  • kurze und gleichzeitig informative Beiträge
  • klar und übersichtlich
  • zwar fast dreimal so viele Beiträge, aber nur ca. 23 % der Länge der Beiträge des HWR-Blog
  • noch nicht lange existierend
  • etwas wenig “E-Learning”-Profil

Wo steht das HWR-Blog?

Siehe Abschnitt “Wo steht das HWR-Blog?” in meinem letzten Artikel.

Update:

Es macht natürlich weiterhin vieles richtig. Die über 80 Autoren dürften kaum zu toppen sein. Die hauptsächlich studentischen Autoren sind engagiert bei der Sache. Der Eindruck von ein wenig Überladenheit besteht weiterhin. Die fast dreimal so hohe Beitragsfrequenz des FUB-Blogs ist beeindruckend, ist jedoch kein Orientierungspunkt, da die HWR-Beiträge deutlich umfassender sind und bei der hohen Frequenz des FUB-Blogs wahrscheinlich an Qualität einbüßen würden. Das vorgestellte FUB-Blog hat mehr Tiefe als das meines letzten Beitrags – es sind auch sechs und nicht nur eine Person am wirken – und es ist zu erwarten, dass es weiterhin über viele interessante Themen, Werkzeuge, Trends etc. berichtet.

Quellen

Dieses Mal habe ich die meisten Angaben im Text direkt mit den jeweiligen Quellen verlinkt. Lediglich die Homepages beider Blogs sind im Folgenden aufgeführt:

  • Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (kurz: HWR). “Homepage des eLerner Blogs”. 05.04.2015. https://blog.hwr-berlin.de/elerner/ (Letzter Zugriff: 07.04.2015)
  • Freie Universität Berlin (kurz: FUB). “FORTBILDUNGEN ZU LEHREN UND FORSCHEN MIT DIGITALEN MEDIEN. AKTUELLES VOM CEDIS-FORTBILDUNGSTEAM”. 05.04.2015. http://blogs.fu-berlin.de/fortbildung/ (Letzter Zugriff: 07.04.2015)
Print Friendly, PDF & Email

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden