Erste Moodle-Klausur am Fachbereich 2

Nach meinem Sprung ins kalte Moodle- Wasser blieb ich meiner Ankündigung am Anfang des Semester treu und führte die Klausur im Fach Unternehmensführung im Kurs Handel online auf der Moodle-Plattform durch. Wie bei Innovationen üblich waren zunächst nicht alle begeistert:-)

Schließlich war es nicht ganz ohne Risiko, so daß vor der Klausur nicht nur die Studierenden leicht aufgeregt waren.

IT-seitig wurde ich von Herrn Dietze und Moodle betreffend von Herrn Kurek bestens betreut. Beiden möchte ich hier ausdrücklich meinen Dank aussprechen! Auch das Fachrichtungsbüro Handel stand mir vertrauensvoll und kooperativ zur Seite.

Ergebnis: Alle Studierenden haben die Klausur, bestehend aus einem Mix aus Multiple-Choice und Freitext- Aufgaben ohne Vorkommnisse absolvieren können. Erste Feedbacks der Studierenden waren positiv.

Fazit: Ich werde in den kommenden Lehrveranstaltungen aktiv auf Klausuren auf Moodle-Basis hinarbeiten und empfehle meinen Kollegen Dozenten, es doch einfach mal auszuprobieren. Viel Spaß!

Udo R. Schulz

Lehrbeauftragter

Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu „Erste Moodle-Klausur am Fachbereich 2

  1. Silvia Springer

    Thema: Moodle-Klausur
    Ich gestehe, anfangs war ich sehr sehr skeptisch bezüglich der Klausur im Moodle. Ich hatte Bedenken, ob die Eingabe und das Absenden reibungslos funktionieren, da man in einer Klausur nicht auch noch mit Problemen dieser Art hadern sollte.
    Sehr gut fand ich, dass der Dozent Herr Schulz eine Testklausur im Moodle bereitgestellt hatte und man sich mit der Optik und den Eingabefunktionen vertraut machen konnte.

    Die Klausur verlief dann auch reibungslos, dennoch hatte ich ständig Bedenken, ob wirklich alles gespeichert wird und nicht plötzlich alleso weg ist. Allerdings finde ich immer noch, dass man Freitext besser per Hand verfasst, zumindest bei mir ist die Konzentration eine andere. Für das multiple Choise ist das moodle sehr gut geeignet, auch die sofortige Auswertung fand ich gut.

    Silvia Springer
    Studentin Handel, Fachbereich 2, Semester 5

  2. Timo Hoffmann

    Passend zum Thema Innovationsmanagement als Teil des Moduls Unternehmensführung ist dies die erste Klausur die neben der Klausur im Fach Wirtschaftsinformatik am PC erstellt wurde.

    Da ich persönlich auch in den Vorlesungen meine Notizen am notebook verfasse, war ich dem Thema positiv gegenüber aufgeschlossen und bin nicht enttäuscht wurden.

    Vor allem für Klausuren im Bereich Rechnungswesen könnte ich mir persönlich vorstellen Rechnungen lieber in einer Software wie Excel statt handschriftlich zu lösen.

    Ich erhoffe mir von der Klausur in Moodle neben einer schnelleren Bewertung auch ein erhöhtes Maß an Transparenz, sofern man die Klausuren nochmal einsehen könnte.

    Als Contra muss ich jedoch leider die Lautstärke anführen, wenn 35 Studenten gleichzeitig am PC ihre Freitextfelder ausfüllen, ist der Geräuschpegel zumindest am Anfang der Klausur zu laut, um sich konzentrieren zu können. Zusätzlich bietet Moodle auch bisher keine Möglichkeit eine kleine Skizze anzufertigen, den Text zu formatieren, um Aussagen zu verdeutlichen.

    Dennoch bin ich sehr erfreut über diese “Innovation”!

    Timo Hoffmann
    Student Handel, Fachbereich 2, Semester 5

  3. Fantastisch, dass Sie das einmal ausprobiert haben: Hut ab auch vor Ihren innovationsfreudigen Studenten! Ich selbst stelle meinen Studenten nach Abschluss eines Themas ca. alle 3 Wochen Testfragen zum Selbsttest, die auch gut ankommen. Aber ich kann in meinem Fach (Wirtschaftsinformatik) keine prinzipiellen Schwierigkeiten beim Einsatz von Moodle für Klausuren sehen. Im Gegenteil, ein solches Vorgehen erhöht evtl. die Transparenz des gesamten Prozesses (was den Studenten sicherlich gefällt), und macht es auch möglich, Aufgaben bzw. Ansätze mit anderen Hochschullehrern zu teilen. Tolle Sache!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden