Themenfeld Entrepreneurship, Innovation, Unternehmenswachstum

Endlich mal was Neues in der Lehre an der HWR:
Gruppenarbeit, neue Medien,
wöchentliches Engagement als Bewertungsgrundlage!

Ich bin mittendrin und habe das so nicht erwartet. An einer Hochschule, wo sonst Inhalte im Frontalunterricht vermittelt werden und sich die Bewertungsgrundlage in einer einzigen dreistündigen Klausur konzentriert passiert nun etwas Anderes.

Filmsche gugge:

Aber nun noch ein Mal langsam:

Das Themenfeld “Entrepreneurship, Innovation & Unternehmenswachstum” ist in meinem Studiengang (BA Unternehmensgründung & -nachfolge) ungefähr im 5. Semester angesiedelt. Das allgemeine Thema ist “Geschäftsmodelle“. Es gibt 4 Professoren/Dozenten mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Eine wilde Mischung

Sven Ripsas: Geschäftsmodelle
Bruce Spear: Betreut unsere wordpress-Experimente
Justinus Pieper: Anregungen aus der Geschichte, von den alten Griechen & Römern bis Charles de Gaulle.
Jens Junge: kommt extra aus Flensburg zu uns, er ist Unternehmer, betreibt einen Verlag, diverse Internetplattformen und … Dinge… er analysiert mit uns Branchen und Märkte.

Teamwork

Besonders interessant ist aber, dass hier zum ersten Mal in der meiner Laufbahn an der HWR tatsächlich Teamwork von Anfang an gefordert und gefördert wird. Die Studierenden haben Gruppen von 6-7 Personen gebildet. Jede Gruppe hat ein wordpress-Blog eingerichtet und sich ein Thema aus dem weiten Feld der digitalen Geschäftsmodelle heraus gepickt.
Innerhalb der Gruppen wurden Rollen festgelegt, um Ansprechpartner für den Umgang mit Bildern oder Filmen, wöchentliche Zusammenfassungen und die wordpress Administration zu haben.

Regelmäßigkeit

Nun muss recherchiert und analysiert werden, jeder Teilnehmer ist ein Mal pro Woche mit einem Beitrag dran, die Anderen sollen fleissig kommentieren, so dass dort öffentliche Diskussionen entstehen.

Prima finde ich auch die Idee, die regelmäßige Teilnahme und die Qualität der Beiträge über das gesamte Semester hinweg zu bewerten (dazu kommt noch eine abschliessende Präsentation)… allerdings scheint es knapp zu viel Input für unsere Dozenten zu sein, wir benötigen auch deren individuelles Feedback, das kommt aber bei 7-9 neuen Beiträgen am Tag etwas zu kurz.

Viel zu lernen, vieles offen

Aber es ist ja auch ein Experiment und alle Beteiligten lernen eine Menge. Gut ist, dass dieses Experiment gewagt wird. Und gut ist auch, dass die Richtung relativ offen ist, so dass sich Themen und Herangehensweisen während der Laufzeit verändern können.

Selber anklicken

Ich möchte den geneigten Leser einladen sich selbst ein Bild zu machen, bitte besuchen Sie die Blogs der Studenten und hinterlassen Sie Ihre Kommentare:

next…

Print Friendly, PDF & Email

4 thoughts on “Themenfeld Entrepreneurship, Innovation, Unternehmenswachstum

  1. jradig

    Wow. Ich bin begeistert. Die Blogs sehen alle super aus und ich konnte auf den ersten Blick mindestens 5 interessante Artikel entdecken. Wirklich toll! Bitte weitermachen!
    Anregung: was ich noch nicht überall gesehen habe, sind ein paar Infos über die Autoren der Blogs. Kann man vielleicht noch ergänzen.

    Gruß
    Johannes

  2. prima artikel und schöns filmsche 😉 … natürlich machen wir im unterricht schon seit jahren blogs – die beispiele kann man auch anguggn: http://netvibes.com/birkenkrahe – trotzdem! hut ab!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden