Audiohood – unser Blog zum reinhören

...dann "Elerner's Blog" anwählen.Seit kurzem kann man unseren Blog nicht nur lesen, sondern auch hören. Einfach bei Audiohood vorbeischauen, dann auf “A-Z” Auswahl klicken, dann “Schule/Uni und schließlich “Elerner’s Blog” wählen (siehe Bild unten). Danach auf den Hörer klicken und die Augen ruhen lassen.

Es ist etwas gewöhnungsbedürftig, sich mit der synthetischen Stimme anzufreuen – dafür schafft diese jedoch viele Hürden der deutschen Sprache, trifft  Satz- und Wortintonationen richtig und kommt einer realen Stimme recht nahe.

Eine neue Text-to-Speech Engine soll bald noch bessere Ergebnisse liefern, davon konnte ich mich bereits anhand eines von Audiohood bereitgestellten Beispielaufzeichnung überzeugen. In der nächsten Version wird es außerdem möglich sein, vorgefertigte Aufnahmen bei Audiohood hochzuladen und diese zum Anhören in öffentlichen Kanälen zur Verfügung stellen. Die Einwahl in ein Audiohoodkanal kann über die gängigen Browsern mit Flashunterstützung erfolgen, Android und Ipodapps stehen ebenfalls zur Verfügung. Sogar mittels eines einfachen Telefons kann man den jeweiligen Kanal anwählen und reinhören – bei unserem Blog mit der Rufnummer: (030) 202 00 202 0146


Blick unter die Audio-Haube ca 1921. Quelle: Library of Congress.

Auch für Skype ist Audiohood eine interessante Alternative: bei einer Konferenzschaltung, können sich Teilnehmer mit den oben beschriebenen Mitteln in einem Audiohoodkanal einfinden und miteinander kommunizieren. Sie brauchen so nicht unbedingt einen Rechner, um dabei zu sein. Die Rufnummer für unser Kommunikationskanal ist (030) 202 00 202 0159

Bereits seit 2010 wird Audiohood immer weiter entwickelt, stellt heute schon mehr als nur Text-to-Speech Services zur Verfügung, befindet sich jedoch noch in der Betaphase.  Das Angebot ist nicht mit Kosten verbunden, solange man die Dienste nicht kommerziell nutzen möchte.

Als Fazit kann man sagen, dass Audiohood interessante Ideen hat, die richtige Plattform zur Verfügung stellt und technisch sehr interessant ist. Die offene Betaversion macht Lust auf mehr und man kann auf das Release wirklich gespannt sein.

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Audiohood – unser Blog zum reinhören

  1. Finde ich grossartig, ehrlich gesagt, und nicht nur im Sinne der Barrierefreiheit; in letzter Zeit lass ich mir (und nicht nur wegen des Alterseffektes 😉 immer lieber vorlesen und ich glaube, dass viele Leute das Radio wiederentdeckt haben. — Ich habe dem Vorlesen des Blogs mit der synthetischen Stimme problemlos lauschen können. Wobei bei kurzen Beiträgen ein kleiner Podcast ohnehin nicht schlecht wäre—so schwierig ist es gar nicht, zwei Absätzchen zu lesen und als mp3 einzubinden…auf meinem Lit-Blog mach ich das dauernd.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden