Home » Mobile, MOOC, Technologie, Werkzeuge

CONTENT STARTUPS: Die letzten Geschäftsideen aus dem E-Learning Bereich

Claudia Berti 6 Februar 2017 2 Comments

Quelle: pixabay.com

Es ist Dir sicherlich schon bewusst, wie jung, breit und üppig die weltweite Startup-Szene heutzutage ist. Aber weißt Du, welche Startups innovative Online-Produkte/Dienstleistungen in Deutschland anbieten und das Lernen und Forschung bequemer und effizienter machen?

Nein? Keine Sorge, denn Dein E-Learning-Team präsentiert hier eine Auswahl der innovativsten Startups Deutschlands aus den Bereichen E-Learning und E-Publishing.

Wenn Du kreative Content-Startups und hilfreiche E-Learning-Tools entdecken willst, dann bist Du hier richtig.

Die folgende Liste zeigt 10 richtig spannende Content-Startups aus Deutschland, die sich als Partner im Innovationsprozess der Medien- und Content-Branche im Bereich E-Learning und digitalem Lesen verstehen:

  • Brainyoo – Die Karteikarten sind schon immer eine handliche Lernhilfe gewesen, aber die Idee von Filip Lyncker und Patrick Schmidt, Gründer des Brainyoo-Startups, hat ihr Potential erhöht. Das Papierinstrument hat sich zu einer multimedialen Lösung in Form von digitalen Frage- und Antwortkarten entwickelt. Für jeden Lernbegriff kann man eigene Karten erstellen und sie mit multimedialen Inhalten wie Tondateien, Mindmaps oder Fotos ergänzen. User können selbst Lektionen anlegen und diverse Abfragemodi festlegen und sich die Lernerfolge als Statistik anzeigen lassen. Brainyoo hat schon einige starke Verlagspartner mit an Bord, darunter Pons, Klett, Beltz und Springer. Besondere Features: Brainyoo bietet neben den Desktopversionen auch Apps für Android und iOS an und ist ebenso offline verfügbar. / Gründung: August 2011, Wiesbaden; Web: brainyoo.de
  • Skive (früher „qLearning) – Bist du auf der Suche nach jemandem, der die wichtigsten Definitionen abgeschrieben hat? Oder jemand der die kniffligsten Formeln herleiten kann? Willst Du Deine Kenntnisse vor der Klausur testen oder einige Aspekte davon wiederholen? Die Skive-App sammelt kostenlose Karteikarten und Multiple-Choice Fragen für über 2.000 Kurse aus verschiedenen Fachgebieten. Sie können von Dir, sowie von anderen Studenten und Professoren erstellt und geteilt werden. Zusätzlich bietet Skive die Möglichkeit Lernmaterialien zu digitalisieren, sie mit der User-Community zu teilen und kollaborativ daran zu arbeiten. / Gründung: Januar 2016, Berlin; Web: goskive.com
  • StudyDrive – Studierende aller Fachrichtungen können von einer riesigen Datenbank mit hilfreichen Lernmaterialien profitieren. Auf studydrive.net findet man u.a. Mitschriften, Klausurvorbereitungen, Probeklausuren, Klausurlösungen für zahlreiche Kurse vieler Universitäten und Hochschulen Europas. Studierende können nützliche Dokumente kostenlos herunterladen und teilen. Die Beta Version bietet auch Webinare und Crash Courses. / Gründung: April 2013, Berlin; Web: studydrive.net, beta.studydrive.net
  • Paperhive Das Berliner Startup Paperhive bietet Wissenschaftlern und Studierenden eine Online-Plattform für das kollaborative Lesen digitaler Dokumente. Nutzer können wissenschaftliche Texte lesen und mit persönlichen Erklärungen zum Thema, sowie Daten, Fakten, Verweise auf weitere Artikel aktiv teilnehmen. Es bildet sich damit ein riesiger „Bienenstock“ (aus dem Englischen „hive“) des Wissens, wo Kenntnisse und Daten in real time angeboten werden und wo die digitale Community zu der Qualität der Inhalte beitragen kann. / Gründung: Juni 2016, Berlin; Web: paperhive.org
  • quofox – Warum eine fünf-tägige Schulung besuchen, wenn man doch nur 20% der Inhalte benötigt? Warum sich nicht gleich auf die 20% konzentrieren, die man wirklich braucht? Das Berliner Startup quofox hat die Lösung gefunden. Das System aggregiert Themen und Inhalte aus allen möglichen Quellen, sortiert nach Relevanz, Nutzen und individuellen Lerntypen. Studierende und alle, die ihr Wissen erweitern möchten, können an modularen Onlinekursen teilnehmen bzw. einzelne Module nach persönlichem Bedarf auswählen. In den E-Labs werden verschiedene Lernformate angeboten: Live Trainings, Videotrainings, Tutorials, E-Learnings, Workshops, alles in Form von Einzelcoachings oder Teamtrainings. / Gründung: 2015, Berlin; Web: quofox.com
  • Iversity – Das Iversity-Startup stellt sich auf dem europäischen Bildungsmarkt als führender Anbieter sogenannter Massive Open Online Courses (MOOCs). Hochschul- und Weiterbildende können auf iversity.org offene Online-Kurse absolvieren, welche von exzellenten Professoren und Lehrenden aus der ganzen Welt gratis angeboten werden. Bis heute ist iversity einer von wenigen EdTech-Unternehmen weltweit, der den Erwerb von ECTS-Credits durch Online-Kurse ermöglicht. Die Einschreibung in die Kurse ist kostenfrei. / Gründung: September 2011, Berlin; Web: iversity.org
  • EDLOUD – EDLOUD (früher „Patience“) ermöglicht Lehrenden eigene Online-Kurse zu erstellen, zu verwalten und sie auf der eigenen Website anzubieten. Auch Webinare, eBooks, externe Einbindungen und Produktbündel können verkauft werden. Mithilfe von innovativen, geförderten Marketingwerkzeugen können Lehrende das Empfehlungsnetzwerk des eigenen Lehrproduktes aufbauen, sowie Rabattcoupons anlegen und produktbasierte Registrierungsseiten erstellen. / Gründung: 2014, Berlin; Web: edloud.com
  • meinUnterricht.de – Auf meinUnterricht.de werden geprüfte und digitalisierte Unterrichtsmaterialien renommierter Fachverlage und Institutionen angeboten. Lehrkräfte und Lernende können Dokumente, darunter Arbeitsblätter, Unterrichtseinheiten, Kopiervorlagen, didaktische Leitfäden und vieles mehr ansehen, in der Cloud speichern, mit Kollegen und Kommilitonen teilen oder direkt ausdrucken. meinUnterricht.de bietet also digitale Lehr- und Arbeitszimmer, in denen Lehrer eigene Unterrichtsblätter erstellen und Lerner sich mit geprüften Lernmaterialien vorbereiten können. / Gründung: 2012, Berlin; Web: meinunterricht.de
  • Der Kontext – Dieses Online-Magazin bietet eine neue Form von Journalismus. Jede Ausgabe informiert ausführlich über ein bestimmtes Thema aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, dessen einzelne Aspekte in einer Mindmap verknüpft und visualisiert werden. Solch eine Darstellung bietet dem Leser einen neuen Blickpunkt, von dem er aus eine bessere Inhaltsübersicht hat und nach eigenen Interessen seine Entdeckungsreise einschlagen und steuern kann. / Gründung: Mai 2015; Web: derkontext.com
  • Wisdofy – Die ideale iPhone-App für diejenigen, die ein wenig Inspiration und Unterstützung im Alltagsleben brauchen. Wisdofy sorgt für inspirierende Inhalte zu Themen, die uns alle bewegen, wie Liebe, Erfolg, Kreativität, Gedächtnis, Achtsamkeit, persönliche Leistung, Spiritualität und Religion. Der User aktiviert die gewünschten „Wisdom items“, kategorisiert in den oben genannten Themen und bestimmt wie häufig und wann themenbezügliche Nachrichten erhalten werden sollen. Sie erscheinen in Form von kurzen Texten, Videos, Audios und Bildern als Motto oder Reminder. Ein motivierender Spruch oder ein griffiges Statement kann mal jeder brauchen, oder? / Gründung: März 2016, Berlin; Web: wisdofy.com

 

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „CONTENT STARTUPS: Die letzten Geschäftsideen aus dem E-Learning Bereich“

  1. susannemey sagt:

    Ein schöner Beitrag. Ich habe jetzt wieder drei Tabs mehr (zum „Heute-noch-anschauen“) offen.

  2. Claudia Berti sagt:

    Danke, Susanne. Dann habe ich mein Ziel erreicht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.