eLearning in Papierform

Bilden Sie sich zum Thema eLearning mal ganz “Old School”-mäßig! Im Zuge des ESF-Projektes konnte  das eLearning-Team viele spannende Bücher rund um das Thema “eLearning” ankaufen und stellt diese jetzt in der HWR-Bibliothek in Schöneberg allen interessierten Lesern zur Verfügung!

Hier schon einmal ein kleiner Vorgeschmack:

 

1. Information und Lernen mit Multimedia und Internet: Lehrbuch für Studium und Praxis

Prof. Dr. Ludwig Issing und Prof. Dr. Paul Klimsa haben hier viele lesefreundliche Aufsätze zusammengetragen, die einen Überblick über die Grundlagen des medialen Lernens geben, aber Anwendungsszenarien und Entwicklungsperspektiven auch vertiefend darstellen.

2. E-Assessment: Einsatzszenarien und Erfahrungen an Hochschulen
Universität Zürich hat seine Ergebnisse des Workshops veröfentlicht, es geht um die Umsetzung der Informatons und Kommunikationstechnologien, der Schwerpunkt liegt bei der Erstellung verschiedenen tests und Leistungsbewertung.Dieses Buch bietet die Praxisbeispiele und Realisationsvariante von Assesment.
3. E-tivities: Der Schlüssel zu aktivem Online-Lernen
In Buch geht es wie man ducht kreative Lernaktivitäten verschiedene Lerngruppen betreut, motiviert und zu Kooperation angagiert. Eine Sammlung von Theorie und Praxis ist für jeden geeignigt,  die ist sehr gut aufgebaut und erklärt Schritt für Schritt, wie man bestimmte Tool in der Arbeit einsetzt.
4. Einsatzpotenziale virtueller Welten für das Marketing
In seiner Diplomarbeit beschreibt Michael Neumann die Einsatzpotentiale von virtuellen Welten, hauptsächlich SecondLife, für das Marketing von Unternehmen. Dabei orientiert er sich genau an den Bestandteilen des Marketing-Mix und gibt eine kurze Information zu Nutzungspotentialen. Gut für einen Überblick.
5. Social Media für Unternehmer: Wie man Xing, Twitter, Youtube und Co. erfolgreich im Business einsetzt
Von der Entwicklung einer neuen Generation, die mit dem Internet aufgewachsen ist, den Digital Natives, bis zu Einsatzmöglichkeiten von Social Media im Unternehmen gibt dieses Buch einen guten Überblick. Für Einsteiger ist dieses Buch uneingeschränkt empfehlenswert – für fortgeschrittene Nutzer, die über Grundlagen von Social Media bereits informiert sind, bieten sich tiefgründigere Quellen an.
6. Hochschulen im Web: Analysen und Konzepte für eine bessere Zielgruppenansprache
Wie kann sich eine Hochschule gegenüber anderen im Internet behaupten?
Hochschulen sehen sich einem zunehmenden Konkurrenzdruck ausgesetzt.
Studien, Rankings und besser verfügbare Informationen durch das
Internet machen die Leistungen und Angebote der Hochschulen immer
vergleichbarer. Der daraus folgende Wettbewerb um Ressourcen und
Reputation birgt die Gefahr, das Monopol zur Produktion von Wissen zu
verlieren. Wie unter diesen Bedingungen ein zukunftsfähiges
Hochschulmarketing aussehen soll und welche Rolle dabei das Internet
spielt, ist der Gegenstand dieses Buches. Es ist an Marketing- und
IT-Verantwortliche an Hochschulen und an öffentlichen Einrichtungen
gerichtet.
7. Ökonomische Aspekte von Massively Multiplayer OnlineGames: am Beispiel der Virtuellen Welt Second Life:
Ökonomische Aspekte von Massively Multiplayer OnlineGames: am
Beispiel der Virtuellen Welt Second Life” von Ahlbrecht Johanna
behandelt Chancen und Risiken der Wirtschaft in MMOG’s und deren
Bedeutung für die reale Welt. Am Beispiel von Second Life wird
aufgezeigt, welche Geschäftsmodelle in der virtuellen Welt entstanden
sind und wie reelle Unternehmen von der Partizipation in SL
profitieren können. Die Währung Linden wird in diesem Buch unter
Aspekten realer Währungen analysiert.
8. Virtuelles Lernen: Weiterbildung in Second Life
Virtuelles Lernen – Weiterbildung in Second Life von Kathrin Apfelthaler
Second Life als vielfältige Bildungsstätte. Das Buch beschreibt das Potential des virtuellen Raums für die Lehre. Beispiele zeigen die derzeitigen Möglichkeiten von virtuellen Kursen und Vorträgen in Second Life und Szenarios bieten einen Ausblick in die Zukunft.
9. eLearning-Didaktik
eLearning-Didaktik von Rolf Arnold und Markus Lermen (Hrsg.)
Geschildert wird die didaktische Gestaltung von  eLearning-Szenarien im Kontext der universitären Lehre, v.a. unter dem  Gesichtspunkt der Ausbildung von zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern und vor dem Hintergrund der anstehenden Strukturreformen. Es wird der Frage nachgegangen, ob es sich beim Einsatz von Neuen Medien im universitären Kontext um neue Fragen der didaktischen Gestaltung von Lehr- und Lernarrangements handelt oder vielmehr um Aspekte aus einer neuen, zeitgemäßen Perspektive. Dazu werden neben didaktischen Gesichtspunkten auch Fragen einer neuen Professionalität von Lehrenden aufgegriffen.
10. Second Life – Potenziale und Risiken als Lernmedium für die berufliche Bildung
Die Diplomarbeit von Murat Kalkan aus dem Jahre 2008 befasst sich übersichtlich mit der Integration von Second Life in E-Learning Konzepte. Neben der theoretischen Abhandlung von E-Learning Konzepten und Motivationstheorien, liegt der Fokus auf der Implementierung von Second Life in verschiedenen Anwendungsszenarien wie z.B. Selbstlernen und Betreutem Lernen.
11. Moodle kompakt Schneller und effizienter Einstieg in die Praxis
Moodle Kompakt (Benner/Englisch/Schwickert) ist eine Art Handbuch für den täglichen Lehrbetrieb in Moodle. Es wird einfach und verständlich auf die Grundstrukturen sowie die Objekte in Moodle eingegangen. Als besonders hilfreich empfehlen sich die Kapitel zu “komplizierteren” Objekten wie Tests oder Datenbanken. Darüber hinaus werden auch pädagogische Beispiele für den Einsatz von Moodle vorgestellt.
Print Friendly, PDF & Email

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden