WordPress. Plugins

Quelle: https://pixabay.com/de/wordpress-cms-1810453/

WordPress ist eine weit verbreitete Weblog-Software, die zahlreiche Möglichkeiten bietet, einen eigenen universellen Blog zu gestalten. Um diese Möglichkeiten zu nutzen, reichen aber Standardeinstellungen nicht aus. Aus diesem Grund ist es oft notwendig, besondere Plugins zu installieren, um die Einstellungen zu erweitern. Zum Glück stehen eine Menge Plugins zur Verfügung.
In diesem Artikel werde ich zwei Plugins beschreiben (nämlich die, die wir für unseren OER-Blog benutzt haben) und ein bisschen über den Aufbau von WordPress erzählen.

Bei der Wahl des Plugins ist es wichtig, die letzte Aktualisierung zu beachten – sie sollte nicht älter als drei Monate sein. Außerdem ist es manchmal so, dass einige Plugins nur zusammen mit den anderen funktionieren. Daher wäre es schön zu wissen, wie dieses Plugin aufgebaut ist und welche Einstellungen es sonst benötigt.

Für unseren Open Educational Ressource Blog brauchten wir ein Plugin, das die Suche nach relevanten Artikeln optimiert. Für diesen Zweck haben wir uns für das “Search & Filter” Plugin entschieden.

Bevor ich über dieses Plugin weiter erzähle, möchte ich etwas mehr über den Aufbau von WordPress sagen.

Wenn man einen Blog erstellt, versucht man seine Beiträge nach einer bestimmten Weise zu klassifizieren. Dies wird mit Hilfe von Taxonomien gemacht. Taxonomie ist also ein Mechanismus, der die Beiträge gruppiert.

In WordPress sind drei Taxonomien bereits eingebaut, nämlich: Kategorien, Beitragsformat und Schlagwörter.

Quelle: https://codex.wordpress.org/Taxonomies

Die Link-Kategorie war früher auch als Standardtaxonomie eingebaut, ist jetzt aber nicht mehr verfügbar.

In diesem Schema sieht man, dass “Kategorien” eine hierarchische Taxonomie darstellt. Das bedeutet, dass die Begriffe innerhalb dieser Kategorie über- und untergeordnet werden können.

Bei “Beitragsformat” und “Schlagwörter” ist dies nicht der Fall, diese sind nicht hierarchisch angelegt.
Beispiel Kategorien     Beispiel Beitragsformat  Beispiel Schlagwörter

An dieser Stelle möchte ich einen Beispiel geben, damit es ein bisschen klarer wird.

Wenn man zum Beispiel über Technik schreibt, könnte man eigene Beiträge wie im obigen Beispiel klassifizieren. Wenn man aber auch über Tiere schreibt, wäre es besser, eine neue hierarchische Taxonomie “Tiere” zu erstellen.
Dazu soll man aber ein Plugin installieren.

Jetzt zurück zu unserem ersten “Search & Filter” Plugin.
Wie gesagt, einige Plugins funktionieren nur zusammen mit den anderen. So brauchte auch “Search & Filter”  einen “Custom Taxonomies Creator”.

Da wir in unserem Blog viele Kategorien wie z.B. Fachrichtungen oder Verwendungen haben, war unser neues “Custom Taxonomies Creator” Plugin sehr hilfreich. Außerdem können wir jetzt einen Filter problemlos erstellen. Einfach aus der “Available Fields” Taxonomie in “Search Form UI” ziehen und eine bestimmte Taxonomie auswählen.

 

An dieser Stelle möchte ich noch kurz erklären, wie man eine neue Taxonomie in “WCK” Plugin erstellt.
Gehen Sie in “WCK”-> Taxonomy Creator. Da finden Sie folgendes Feld:

  1. Geben Sie nun den Namen für die Taxonomie ein. Beachten Sie, dass die Buchstaben klein sein sollten.
  2. Geben Sie das Label in Singular und Plural ein. Im oberen Bild sehen Sie ein Beispiel. Das, was in den Klammern steht, ist der Name.
  3. Wählen Sie, ob diese Taxonomie zu den Beiträgen oder Seiten gehört. (Ja, das ist auch möglich.)
  4. Und jetzt wählen Sie, ob diese Taxonomie hierarchisch wird oder nicht. Falls nicht, erstellen Sie ein neues Schlagwörter-Feld, falls ja, eine neue Kategorie.

Das war’s an dieser Stelle. Viel Erfolg damit!

Print Friendly, PDF & Email

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden