Hör mal wer da spricht – Die FHW Podcasts sind online

Seit Anfang des Wintersemesters 2008 bieten wir erstmals Podcasts (Mediendateien über das Internet) an. Mit zwei Podcasts stehen wir derzeit noch am Anfang, jedoch wird sich im Laufe der Zeit mehr und mehr ansammeln, welche wir dann auf dem eLerner veröffentlichen. Derzeit möchten wir Ihnen zwei Podcasts zum aktuellen Thema der Finanzkrise vorstellen. Das Thema des ersten Podcasts ist: Podiumsdiskussion “Die Finanzmärkte vor dem Kollaps – Ende einer Ära? Dieser wurde am 26. Juni 2008 aufgenommen und handelt über Ursachen und soziale Folgen der Finanzmarktkrisen. Hier die Liste der Diskussionsteilnehmer: Trevor Evans, Professor für Volkswirtschaftslehre, FHW Berlin Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis,...

Allein machen sie dich ein…

Der Titel stammt aus einem Musikstück. Die Älteren unter uns kennen vielleicht noch das Lied von “Ton-Steine-Scherben” – hört sich heute anders an als damals. Aufgefordert, hier einen kleinen Beitrag über meine ersten Blog-Erfahrungen zu schreiben, fiel mir der Liedanfang wieder ein. Ausgestattet mit einer ersten Idee, aber Null-Ahnung wie das technisch geht, haben wir meinen ersten Blog produziert, “Executive Pay & Managervergütung”. Mit “wir” meine ich meine Mitstreiter der FHW, heute noch hier oder bereits an anderem Ort. Ohne sie hätte ich das niemals hinbekommen. Es hat Spaß gemacht, nur wenige Stunden gedauert und ich habe viel gelernt. William Butler Yeats, ein irischer Poet (1865-1939) hat einmal...

Second Life in Argentinien

Seit ein paar Jahren unterrichte ich Online-Kurse für eine argentinische Agentur. Unsere Kursteilnehmer wollen sich zu Online-Tutoren weiterbilden lassen oder haben einfach ein besonderes Interesse daran, sich näher mit der eLearning-Technologie, dem Design von Kursmaterialien oder den didaktischen Methoden in diesem Bereich auseinanderzusetzen. Sie arbeiten in größeren oder kleineren Betrieben und Agenturen, in Schulen, Universitäten oder Behörden und einige studieren noch. Ungefähr 50% von ihnen wohnen im Großraum Buenos Aires, etwa 25% im restlichen Argentinien und 25% in anderen lateinamerikanischen Ländern oder Spanien. Die technischen und fachlichen Vorkenntnisse der Teilnehmer variieren stark. Es herrscht aber immer eine herzliche und ambitionierte...

Unternehmensplanspiel

Zum 25-jährigen Jubiläum bietet TOPSIM die kostenlose Teilnahme an einem strategischen Unternehmensplanspiel an, das sich insbesondere an der Thematik “Globalisierung der Märkte” ausrichtet. Für die Teilnehmer an diesem Planspiel ist vor allem die realistische Simulation der Wettbewerbssituation interessant.   An einigen Hochschulen (z.B. FU Berlin und FH Osnabrück) wird dieses Planspiel semesterbegleitend eingesetzt.

Neues Design für ILIAS an der FHW

Als das ILIAS-Team (heute eLearning-Team) der FHW Berlin Mitte 2006 den schrittweisen Umstieg auf die neue Version 3 des eLearning-Systems ILIAS wagte, stand aufgrund der neuen Möglichkeiten der Plattform die Frage nach dem zu wählenden Design im Raum. Da gleichzeitig an der FHW ein neues Corporate Design eingeführt wurde und die personellen Möglichkeiten wie auch Fähigkeiten im Team vorhanden waren, entschied das Team nicht das Standard-Template von ILIAS 3 (“Delos”) zu benutzen, sondern ein eigenes Design zu entwerfen, auf Basis des Templates eines Dritt-Herstellers. Die Einarbeitung in die verwendete Technik gestaltete sich als Herausforderung, führte aber dennoch im Ergebnis zu einer sehr ansehnlichen...

Summer of love?

Sommerloch Das Sommerloch hat sich auch unter dem Elerner geöffnet … damit wir nicht gänzlich darin verschwinden, hier unser Tip, um auch im August dazuzulernen: von Macon State College in den USA kommt eine preisgekrönte Sammlung von Web Tutorials zu verschiedenen Themen (HTML/CSS, XML, ASP), die schön gestaltet sind und interessant für alle, die sich für Web-Technologie interessieren. Kundenmanagement Im Sommer bleiben auch viele Kunden weg – eine gute Gelegenheit, sich mit Customer Relationship Management (CRM) Systemen zu beschäftigen: freeCRM und sugarCRM sind Open Source CRM Systeme, die viel eingesetzt werden, und zu denen es gute Demos online gibt (besonders...

Zweites Leben

Das Sommerloch ist eine Gelegenheit, etwas abgefahrenere Lernumgebungen zu präsentieren – heute: virtuelle 3D-Umgebungen: umfassende Beispiele, auch Kurse, über Lehrversuche in “Second Life” (SL) gibt es auf dem von IBM und SL gesponsorten “Second Life Grid“. Mittlerweile gibt es auch ein zweites Deutschland. Eines reichte eben nicht… Seit ca. 1 Jahr habe ich selbst auch ein Büro in SL, auf “Aya’s Rock“. Einfach einen Account holen, und im “Search” nach “Birkenkrahe” suchen, mir dann eine “IM” (Internet Message) schicken, die ich kriege, auch wenn ich nicht gerade eingeloggt bin. Mein virtuelles Büro hat einen Pool, deutlich mehr Platz als mein...

Online Prüfen – Klippen die umschifft werden müssen

Nachdem Elearning seit einiger Zeit an vielen Hochschulen nicht nur Trendwort ist, sondern tatsächlich praktische Umsetzungen nach sich zog, wurden die oft propagierten Vorteile, die dieses mit sich bringen sollte näher beleuchtet. Oft wurde die Onlineprüfung, wegen ihrer leichten Zugänglichkeit für Teilnehmende und dem geringen Korrekturaufwand für Korrektoren, gelobt. Nun zeigen sich natürlich auch Stolperfallen, Dilbert wusste das übrigens schon 2006! Möchte man nämlich den Vorteil der hohen Erreichbarkeit nicht verlieren indem man die Prüflinge zur Onlineprüfung in einen Raum an Computer setzt, sondern tatsächlich diese Prüfung auch Weltweit online verfügbar halten will, muss man sich intensiv mit der Identitätsbestätigung...

LearningWorld 2008

Am 19. und 20. Juni besuchte ich die LearningWorld 2008. Vieles war interessant, z.T. ergaben sich nette Gespräche und somit erste Kontakte zu den E-Learning-Profis anderer Hochschulen. Als roter Faden zog sich Themen wie „Peer Education“, „Communitybildung“  und „The wisdom of crowds“ und „Wikinomics Boom“ durch alle Vorträge.   Unternehmen und Hochschulen die vom erfolgreichen Auf- und Ausbau ihres E-Learningbereiches berichteten, betonten vor allem wieder die Bedeutung folgender Punkte:   –         die Notwendigkeit der einfachen Bedienbarkeit eines komplexen Angebotes („simplexity“, „Single-User-Login“, „…immer die einfachste Alternative“), –         die Wichtigkeit einer fundierten Planung („start low – but consistent“) –         die Dynamik, die...

Mathe in schönen Bildern

Noch bis zum 25.06.08 gibt es in den Bahnhofspassagen im Potsdamer Hauptbahnhof die interaktive Ausstellung “IMAGINARY mit den Augen der Mathematik” mit kostenloser Führung. Bilder und interaktive Installationen versinnbildlichen mathematisches Fachwissen und sollen neugierig auf die theoretischen Hintergründe machen. Zum Beispiel kann man auf einem interaktiven Bildschirm vorgegebene Formeln ändern und beobachten, was für eine Figur als Lösungsmenge der eingegebenen Gleichung entsteht. Im diesem Zusammenhang werden vom Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach viele freie Programme zur Verwendung im Unterricht angeboten.