Moodle im Corona-Semester

Wir haben es geschafft!

Ein Semester voller E-Learning, schneller Entwicklungen und hohen Anforderungen, voller Schulungen und mit unzähligen Telefonaten, E-Mail-Anfragen und Videokonferenzen liegt hinter uns.

Welcher Webkonferenzdienst ist empfehlenswert? Wie kann ich meine Präsentation am einfachsten als Videodatei bereitstellen? Wie erfahren meine Studierenden, wenn ich neue Materialien bereitstelle? Welche Möglichkeiten gibt es, um Betrugsversuche bei den Onlineklausuren zu verhindern?”

Grafik zu Anstieg der E-Learning Support Anfragen (per E-Mail an elearning@hwr-berlin.de)
Anstieg der E-Learning Support Anfragen (per E-Mail an elearning@hwr-berlin.de)

Die Fragen, die uns im Sommersemester erreichten, waren nicht wesentlich anders, dafür aber sehr viel mehr und dicht getaktet. Viele Lehrende der HWR Berlin haben sich kopfüber in die neuen Aufgabenstellungen gestürzt und in kurzer Zeit ihre Lehre umgestellt. Auch jetzt, kurz nach der Prüfungszeit, zeigen die Fragen an uns, dass weiterhin fleißig Onlinematerial erstellt wird. An der Komplexität der Fragen merken wir aber auch, dass Lehrende sich wirklich mit den digitalen Möglichkeiten beschäftigt haben.

Was hat sich geändert?

Bis März 2020 überwog bei den genutzten Aktivitäten in Moodle die Einbindung von Dateien (79%), gefolgt von der Verlinkung externer Inhalte und der Verwendung von Testfeldern (mit je 6%).

Moodlestatistik bis März

Im Sommersemester sieht das Bild schon wesentlich bunter aus. Der Anteil der Dateien liegt nur noch bei 54%, viele andere Aktivitäten konnten hier aufholen. Welche Aktivitäten haben – im Vergleich zur bisherigen Nutzung – den stärksten Zuwachs?

Die Einbindung des Videokonferenzsystems BigBlueButton in Moodle erfolgte erst im April, der Anstieg um 100% ist also der Neueinführung geschuldet. Die Verwendung von Videos der HWR eigenen Medienplattform (Vimp) ist im Vergleich zur vorherigen Einbindung um das zehnfache gestiegen. Massive Zugriffszahlen führten anfangs dazu, dass es bei der Konvertierung der Videos lange Wartezeiten gab, mittlerweile wurde bei der Plattform technisch nachgebessert und das Angebot wird von den Lehrenden gut angenommen. Die meisten stellen ihre Videos “versteckt” ein – dadurch werden sie bei Suchen nicht öffentlich angezeigt, lassen sich jedoch einfach in Moodlekurse einbinden.

Ebenfalls gut genutzt wird das Etherpad. Mit dieser Aktivität können alle Kursteilnehmer/innen synchron schreiben. Klassisch verwendet wird das Etherpad für kollaborative Mitschriften oder die Sammlung von Ideen. In diesem Semester wurde es z.B. auch dafür eingesetzt bei Videokonferenzen und Onlineaufgaben auftretende Fragen ohne Zeitverzögerung aufzugreifen.

Die Verwendung von “Aufgabe” (Zuwachs 96%) und “Test” (Zuwachs (40%) überschneiden sich in der Praxis, da in diesem Semester Klausuren teilweise mit der Aufgabe zum Download zum “Offline-Ausfüllen” angeboten wurden.

Die Abstimmung (Zuwachs 48%) wurde u.A. zur Verteilung von Gruppen (neben der Gruppenverwaltung) und Hausarbeitsthemen verwendet.

Erfreulich finden wir die wachsende Verwendung der Aktivität “Studentquiz”und der “gegenseitigen Beurteilung”. Beide Aktivitäten beeinhalten i.d.R. neue didaktische Ansätze zur aktiven Beteiligung der Studierenden. Um gute Fragen für einen Kurs zu entwickeln oder Texte beim Peer Review zu bewerten , müssen sich Studierende inhaltlich vertiefend mit den Kursinhalten auseinander gesetzt haben.

Dass beim “interaktiven Inhalt -H5P” die Zuwachsrate mit 39% moderat ist, liegt auch daran, dass sich diese Aktivität schon vor Corona steigender Beliebtheit erfreuen konnte. Hier sind “nur” ca. 1000 neue Nutzungen dazugekommen. Welch große Bandbreite die Wissensvermittlung mit H5P beinhaltet sehen Sie in unserem Kurs: “Was Moodle alles kann“.

Die puren Zahlen entsprechen natürlich nicht dem Gesamtbild des großen Wandels im Pandemiesemester, gern würden wir z.B. noch wissen wie viele der Dateien jetzt in ganz anderen Formaten und Inhalten erstellt wurden oder von Studierenden erstellt werden. Wir finden z.B. ein Projekt interessant, in dem Infografiken zum Lernstoff im spielerischen Wettbewerb verglichen werden. Solche Ansätze lassen sich nur qualitativ – nicht quantitativ – sammeln, erzählen Sie uns gern in dern Kommentaren von Ihren Erfahrungen.

 

Auflistung aller Werte: Moodlenutzung im Coronasemester

Anleitungen der am erwähnten Aktivitäten:

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Bildquellen

  • Moodlenutzung bis März: susannemey
  • Moodlenutzung Sommer 2020: susannemey

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden