Home » Archive

Articles Archive for Dezember 2011

Studentenprojekt, Technologie, Veranstaltungen, Werkzeuge »

[ Bastian | 8 Dez 2011 | One Comment ]

Auf der Veranstaltung „Student Perspectives“ auf der Online Educa 2011 hatten wir im Anschluss an die Präsentation der Studenten-Projekte eine interessante Diskussion, unter anderem mit einem Vertreter von BlackBoard, einem der größten, kommerziellen Anbietern von eLearning-Software. Seine Frage war (sinngemäß):

Was müsste ein System – wie zum Beispiel Backboard – haben, was Facebook nicht hat. Wir wissen, dass unsere Oberfläche und die Usability nicht die beste ist, aber was könnten wir an Funktionen hinzufügen, damit unser System attraktiver wird?

Damit hatte er bereits demonstriert, dass er das Problem nicht verstanden hatte. Zum einen haben wir nicht zuletzt von Steve Jobs gelernt „Design matters“. Es macht einen großen Unterschied, ob man ein Programm/System/Website benutzen will oder nicht. Vor allem, wenn man die Möglichkeit hat, einfach etwas anderes zu benutzen. Außerdem ist die Logik der meisten LMS an der eines „herkömmlichen“ Betriebsystems ausgerichtet. Filemanagement + eMail + … Macht das heute noch Sinn? In Zeiten, in denen Microblogging und Timelines state-of-the-art sind? Wohl kaum.

Read more »

Newsletter WS 2011/12, Veranstaltungen »

[ Stefanie Quade | 6 Dez 2011 | One Comment ]
How fish, management, blended learning and skills role play training belong together?
Jay Cross and Karl Knispel „Preparing Tomorrow’s Leaders Today“ answered this question at the Online Educa Conference 2011, the largest E-Learning conference in the World, which took place from 30th of November till the 2nd of December at the Interconti Hotel in Berlin.. One of the main parts of the conference was the Business Online Educa, in which research approaches were mixed with life examples of business. Within the BSEL Research Project InterComp SME 2.0 we also combine research and business to develop real solutions for Small and Medium sized Enterprises. If you want to develop your own management skills, feel free to join our Consulting Forum with Harald Kjellin from the Stockholm University on the 20th of January, 2012, 2-4 p.m., room B 1.01.It was very entertaining to listen to the story of Karl Knispel from the Metro group. He started with the question: Do you know, where your fish you have eaten today at the Interconti hotel comes from? No? Well, you haven’t really asked this question because you trust the Interconti Hotel to purchase some high quality fish for you. If your stomach would be aching right now, it could have been, that you twitter or post on Facebook right now: “Had a very bad fish today at the Interconti!” Read more »

Best practice, Didaktik, Newsletter WS 2011/12, Veranstaltungen »

[ Julia Pfeiffer | 5 Dez 2011 | No Comment ]

Am 29.November 2011 fand an der HWR ein Infotreffen der Internetplattform Turnitin.com statt. Turnitin ist eine Internetseite die als Texterkennungssoftware entwickelt wurde, doch nun hauptsächlich zur Plagiatserkennung verwendet wird. Dabei laden die Studenten ihre Arbeiten selbst hoch. Dem Dozenten werden nach der Überprüfung des Textes mögliche Plagiate rot markiert und die Übereinstimmungen mit anderen Arbeiten prozentual angezeigt. Auch Übersetzungen aus anderen Sprachen können erkannt werden. Die HWR ist derzeit der größte Nutzer der Plattform in Berlin. Jedem Professor wird der Zugang zu ihr ermöglicht.
Turnitin wurde auf dem Infotreffen von zwei Professoren der HWR getestet, vorgestellt und die Vorteile der Seite erläutert.

Das Programm wird stets auf dem neuesten Stand gehalten und die große Datenbank gepflegt. Diese besteht aus drei Teilen. Zum einen werden alle Internetseiten abgespeichert. Dazu gehören alle digitalen Hochschulschriften, Dissertationen und Habilitationen. Auch ältere Dokumente, welche im Netz selbst nicht mehr existieren, werden abgespeichert. Zudem hat Turnitin Zugriff auf erschienene Artikel aus Zeitschriften und Magazinen. Die dritte wichtige Quelle sind die bereits hochgeladenen studentischen Arbeiten.

Read more »

Best practice, Didaktik, Newsletter WS 2011/12, Wettbewerb »

[ susannemey | 5 Dez 2011 | No Comment ]

Es war sehr beeindruckend, was bei der feierlichen Preisvergabe im letzten Monat gezeigt wurde. Wundervolle Projektergebnisse (die bereits externe Interessen weckten) wurden vorgestellt, tolle neue Projektideen sind an den Start gegangen. Die Preisverleihung ist gleichzeitig der Startschuß für die neue – und leider auch letzte – Wettbewerbsrunde.

Die Preisträger 2011 bilden unter der Leitung von Frau Prof. Felden die neue Jury.  Wir bitten Sie, erneut so viele schöne Projektanträge einzureichen.

  • Einsendeschluss für Projektanträge    28. Februar 2012
  • Bekanntgabe der Preisträger bis           19. April 2012
  • Feier/Übersicht der alten Projekte       Termin folgt im Portal

Das Ausschreibungsformular (WORD) können Sie  in unserem Portal herunterladen.  Einmalig im letzten Projektjahr gibt es dabei eine parallele Ausschreibungsrunde für Projekte ohne eindeutigen didaktischen Bezug. Vorstellbar wären hier Inhalte die das studentische Leben erleichtern, Beratung in Studienfragen geben u.ä.  Neben interessanten Projekten suchen wir hier auch noch Unterstützung für die Jury. Die angepassten Auschreibungsformulare werden wir zeitnah in unser Portal stellen, die Termine orientieren sich an der Zeitschiene des Lehrwettbewerbs.

Sie können uns gerne ansprechen, wenn Sie Hilfe benötigen bzw. Fragen haben: e-mail an Susanne.Mey [at] hwr-berlin.de genügt.

Wir freuen uns schon über Ihre zahlreiche Teilnahme!

Allgemein, Kurioses, Newsletter WS 2011/12, OER »

[ susannemey | 1 Dez 2011 | No Comment ]

Pünktlich zum 1. Dezember möchten wir mal ein paar Online-Ideen vorstellen, um Weihnachten auch auf den PC zu ziehen. Wer gerne weihnachtliche Stimmung und unser HWR Moodle verbinden möchte, findet einen kleinen Adventskalenderkurs. Wir wollen Rätsel, Links, nützliche und kuriose Informationen vorstellen und mit den unterschiedlichen Moodlewerkzeugen verknüpfen. Hier möchte ich außerdem auf eine kleine Auswahl interessanter Links verweisen, die sich im Laufe der Jahre so zusammen gesammelt hat. Wer wußte zum Beispiel, dass auch der Weihnachtsmann in einen eigenen Blog schreibt? Read more »