Home » Archive

Articles tagged with: Anwendungsbeispiele

Featured, HowTo, Sicherheit »

[ Sebastian Pohl | 4 Aug 2015 | 4 Comments ]

Die Idee zum Thema kam durch die TV-Sendung „Die Anstalt“ vom 26.05.2015 und darin Christine Prayons Solo-Auftritt zum Thema „Vorratsdatenspeicherung“. Dabei kommt u. a. E-Mail-Verschlüsselung zur Sprache, ein Bereich, von dem ich schon länger wissen will, wie er funktioniert, auch weil es die eigene digitale Autonomie zu erhöhen verspricht. Die E-Mail ist in vielen elektronischen Lern- und Lehrumgebungen Bestandteil und damit ist ein Bezug zum E-Learning gegeben. So dann, frisch ans Werk! Durch Eingabe der Zeichenkette „verschlüssel“ in das Suchfeld des Blogs zeigten sich frühere Beiträge, die thematisch verwandt sind. Zwei Beiträge sind dabei zu nennen: „Sicher im Internet – ein MOOC für Jeden“, in dem auf einen Massive Open Online Course (MOOC) des Hasso-Plattner-Instituts verwiesen wird, in dem E-Mail-Verschlüsselung behandelt wird (aber der Artikel selbst sagt darüber nichts weiter) und „Anonym surfen mit Tor“, in dem ein Netzwerk vorgestellt wird, mit dem man seine Bewegungen im Internet bei Browserbenutzung weniger sichtbar machen kann. Keiner dieser Beiträge hat „E-Mail-Verschlüsselung“ bisher mehr als nur erwähnt.  Darin sehe ich die Legitimation für den vorliegenden Beitrag: Read more »

Best practice, Didaktik, Werkzeuge »

[ Stefanie Quade | 3 Nov 2013 | 5 Comments ]

Foto Prof. Anja Grothe, Design Thinking Prototyp “Fahrrad-Trasse” am Kottbusser Tor

Wie schafft man es als Lehrende die Studierenden zu aktivieren und andere Lehr- und Lernformen auszuprobieren? Frischen Wind verleiht Frau Prof. Grothe ihrer Lehrveranstaltung “Innovationsmanagement” und probierte mit Studierenden Design Thinking in einem Pilotprojekt aus. In einem Intercampus Werkstattgespräch am 10. Oktober ließ Prof. Dr. Anja Grothe die TeilnehmerInnen direkt selber ausprobieren, wie Design Thinking wirkt und erfrischt! 

Was sind Intercampus Werkstattgespräche?
An der HWR Berlin werden im Rahmen des Projekts “Neue Lehr- und Lernformen”, einem Teilprojekt der “HWR Berlin Qualitätsoffensive”, regelmäßig interne und externe Experten in einem Werkstattgespräch eingeladen, um über innovative Lehrformen zu berichten. Am 10. Oktober gab es eine Einführung und interaktive Anwendung der Methode Design Thinking durch Prof. Anja Grothe. Tanja von Frantzius moderierte souverän durch die Abendveranstaltung, die bei Brezeln und Getränken ihren Ausklang fand. Weiterlesen

Allgemein, Best practice, Blogging, Featured, Gamification, Kurioses, Studentenprojekt »

[ Lennart Bolduan | 4 Apr 2013 | 9 Comments ]

über Menschen

 

Als ich angefangen habe über Menschen und Gamification nachzudenken habe ich viel gehört, gelesen und mich mit verschiedensten Menschen unterhalten. Ich bin schließlich bei einer Kernfrage gelandet die ich hier ansprechen möchte:

“Warum produzieren und engagieren sich Menschen entgeldlos?”

Beispiele hier: suse linux, Wikipedia, Ehrenämter in Vereinen, Tagesmütter…

“Warum machen Menschen so etwas neben Ihrem richtigen Job?”

Es gibt darauf viele Antworten, (Macht mit!) postet Eure gerne unten, aber hier meine 7 Top Antworten / Motivationen: Read more »

Allgemein, Best practice, Blogging, Gamification, Kurioses, Studentenprojekt »

[ Lennart Bolduan | 4 Apr 2013 | 5 Comments ]

Zurück zu Gamification und Menschen

Warum spielen Menschen Spiele?

Was ist es das Menschen dazu bringt Spiele zu entwickeln und zu spielen?

Ich möchte an dieser Stelle zwischen kommerziellen Spielen und nicht gewinnorientierten Spielen unterscheiden.

Außerdem möchte ich auf die Unterschiede zwischen “gaming” und “spielen” hinweisen.

Gaming ist mehr das strebende spielen und spielen ist eher das freie spielen.

Gaming nimmt Zeit die man nicht hat und ein spielen geschieht in der Zeit die man zu viel hat.

Ich habe 14 Interpretationen vom Sinn von Spielen aufgeschrieben:

(Wie immer könnt Ihr mir gerne unten eure Gedanken dazu posten, ich würde mich sehr über euer Feedback-Loop freuen!) Read more »

Allgemein, Blogging, Gamification, Kurioses, Studentenprojekt, Technologie, Werkzeuge »

[ Lennart Bolduan | 31 Jan 2013 | 4 Comments ]

Hallo Gamificationinteressierte, ich habe die letzen Wochen viel gesurft um euch einige Best-Practice-Beispiele von Gamification heraus zu suchen. Herausgekommen sind Beispiele, die ich über unzählige Links zu weiterführenden Links, aus Fach-Vorträgen von Universitätskanälen aus Youtube oder direkt von Kommunitonen, Freunden und über Kollegen gefunden habe. Es gibt auch Beispiele dabei, über die ich in alten Foren und aktuellen Blogs gestolpert bin. Ich habe mir alle einzeln angeschaut und mich sogar bei manchen Seiten angemeldet, um an weitere Informationen zu kommen. Die folgenden Beispiele stellen, so meine ich, einen guten Schnitt durch die aktuelle Gamification-Welt (bis anfang 2013) dar.

Ich weiß das der Artikel sehr lang erscheint, aber überfliegt es einfach und lest das was euch interessiert. Es ist für jeden ein Tool dabei.
Viel Spaß beim Lesen!

P.s.: “Bleibt am Ball. Ich arbeite an einem abschließenden Beitrag zum Thema Gamification” !!! – Momentan bin ich noch ein wenig mit der Informationsmenge und dessen strukturierung überfordert… also unterstützt mich ruhig mit mehr Feedback oder weiteren Tools und Tipps!

Ich habe die Links und Beschreibungen der Beispiele nachfolgend gegliedert.

Gliederung:
1. Gamification bis in den Kern (Spielen und dabei Arbeit verrichten)
2. Unterstützende Gamification (Einsatz im Tagesgeschäft, aufpeppen durch Kleinigkeiten)
3. Gamification in s.g. Serious Games (Spiele mit Sinn!?)

Meine persönlichen Highlights sind:
1. Fold.It
2. Redcritter
3. MyMarriotHotel

Viel Spaß beim Lesen und besuchen der Seiten!!!

________________________________________________________________

Die aktuellen Akteure im Bereich Gamification

Gamification bis in den Kern: Unterstützende Gamification: Gamification in Serious Games:
Fold.It
GWAP
Zombies, RUN!
Are You A Human?
MyMarriotHotel
Nike+
Microsoft – Ribbon Hero
Badgeville
Redcritter
QuestLi
CrowdWorx
Galaxyzoo
Lufthansa – Blue Legends
Foursquare
Twitter
Swoopo
Shopkick
Starbucks, Bäckerein und Frisöre
Al-Kaida ?
Re-Mission
Superstruct
Evoke
WorldWithoutOil
eMee
Recyclebank
Buchball
Ford’ EcoGuide

Read more »

Allgemein, Gamification, Kurioses, Studentenprojekt, Werkzeuge »

[ Lennart Bolduan | 18 Nov 2012 | 21 Comments ]

Bild: Eileen Wearne training at Manual Arts High School, Los Angeles, 1932 / photographer unknown, State Library of NSW Flickr Stream (no known copyright)

Gamification, zu deutsch „Spielifizierung“ ist ein wieder in Mode gekommenes Wort. Eine treffende Definition des Begriffs gibt es bei GoogleTechTalks: „Gamification is the process of using game thinking & mechanics to engage audiences & solve problems.“ Noch vor einigen Jahren maß man Gamification kaum Bedeutung zu, da stets versucht wurde, Spaß und Arbeit strikt voneinander zu trennen. Die damals (und teilweise auch heute noch) vorherrschende Meinung: „Arbeit ist kein Spaß – es geht schließlich um Geld.“ Doch diese Sicht wandelt sich und Gamification wird wieder entdeckt und könnte zum Traum eines jeden Controllers werden.
Jeder von uns kennt unzählige Mechanismen zur Motivationsförderung. Ein paar Beispiele sind: Der Vorgesetzte gibt eine Runde Pizza aus, Kollegen kämpfen um den Titel „Mitarbeiter des Monats“ oder auch die Weihnachtsfeier findet auf Kosten der Firma statt. Dies sind alt bewährte Mittel um das Teamgefühl zu stärken und Mitarbeiter zu puschen und zu motivieren, denn nur wenn das Team funktioniert, macht es richtig Spaß und wenn man Feedback und Belohnung erfährt, ist man motiviert. Genau dieser Einsatz von Anreizen fällt unter den Begriff Gamification.

Heute geht es beim Thema Gamification darum, mit virtuellen (nicht realen) Belohnungen und Anreizmechanismen die Arbeitswelt positiv und nachhaltig zu beeinflussen. Durch Ansätze aus der Psychologie und dem Gamedesign könnte es bald möglich sein, Mitarbeiter kontinuierlich zu motivieren und den Spaß bei der Arbeit weiter auszubauen, unabhängig von Ihrer Tätigkeit!

Read more »