Home » Archive

Articles tagged with: Sicherheit

Featured, HowTo, Sicherheit »

[ Sebastian Pohl | 4 Aug 2015 | 4 Comments ]

Die Idee zum Thema kam durch die TV-Sendung „Die Anstalt“ vom 26.05.2015 und darin Christine Prayons Solo-Auftritt zum Thema „Vorratsdatenspeicherung“. Dabei kommt u. a. E-Mail-Verschlüsselung zur Sprache, ein Bereich, von dem ich schon länger wissen will, wie er funktioniert, auch weil es die eigene digitale Autonomie zu erhöhen verspricht. Die E-Mail ist in vielen elektronischen Lern- und Lehrumgebungen Bestandteil und damit ist ein Bezug zum E-Learning gegeben. So dann, frisch ans Werk! Durch Eingabe der Zeichenkette „verschlüssel“ in das Suchfeld des Blogs zeigten sich frühere Beiträge, die thematisch verwandt sind. Zwei Beiträge sind dabei zu nennen: „Sicher im Internet – ein MOOC für Jeden“, in dem auf einen Massive Open Online Course (MOOC) des Hasso-Plattner-Instituts verwiesen wird, in dem E-Mail-Verschlüsselung behandelt wird (aber der Artikel selbst sagt darüber nichts weiter) und „Anonym surfen mit Tor“, in dem ein Netzwerk vorgestellt wird, mit dem man seine Bewegungen im Internet bei Browserbenutzung weniger sichtbar machen kann. Keiner dieser Beiträge hat „E-Mail-Verschlüsselung“ bisher mehr als nur erwähnt.  Darin sehe ich die Legitimation für den vorliegenden Beitrag: Read more »

Allgemein, Didaktik »

[ Julia Dyck | 22 Jun 2015 | No Comment ]

Zitat von Dieter Hildebrandt, „Gedanken zur Zeit: Was passiert gerade in Ihrem Hirn?“, Braunschweiger Zeitung, 12. Dezember 2009

Die digitalen Medien werden immer mehr kontrovers diskutiert. Gibt es jedoch Beweise dafür, dass die Nutzung der digitalen Medien das Gehirn krank macht und zu Demenz führt?

 

Der Prof. Dr. Manfred Spitzer, der die Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Ulm leitet, veröffentlichte im August 2012 sein Buch: „Digitale Demenz: Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen“. Die darin enthaltene Botschaft ist kurz und knapp: „Computer machen süchtig, einsam und dumm.“. Denn durch die Nutzung der digitalen Medien lässt das Gedächtnis nach und die Nervenzellen sterben ab. Prof. Dr. Spitzer bezieht sich mehr auf die Kinder und Jugendlichen, denn die Gefahr für die Erwachsenen ist seiner Meinung nach geringer und die ältere Generation profitiert sogar davon, dass sie sich neuen Herausforderungen stellt und neue Dinge erlernt, die ihre Gehirnzellen noch mal aktivieren und fördern.

Read more »

Blogging, HowTo, Sicherheit, Technologie »

[ Nika Balandina | 16 Jun 2015 | One Comment ]
Datenschutz
Quelle: flicker.com, Datum:16.06.15

„Me and my Shadow“ – so heißt das Projekt der Non-Profit-Organisation „Tactical Technology Collective“ (kurz: „Tactical Tech“), welche leicht verständliche Internet-Gebrauchsanweisungen entwickelt, die sowohl für Menschenrechtsaktivisten (beispielsweise für arabische Frauenrechtler/innen), aber auch für übliche Internetnutzende hilfreich sein sollen. Dieses Projekt hilft uns, das Gefühl der Sicherheit im Netz zu bekommen, und zeigt, wie wir unsere Spuren verwischen können.

Das Problem lege darin, so die Mitbegründerin der Organisation, Stephanie Hankey, dass vielen Nutzern immer noch das Wissen fehle, wie ihre Daten missbraucht werden können. Wir denken gar nicht daran, dass unsere Online-Daten von großen Konzernen erhoben und für Werbung und Marktforschung (das natürlich im besten Fall) oder aber auch zu anderen, betrügerischen Zwecken genutzt werden. Read more »

Allgemein, Sicherheit »

[ Eugen Zwinger | 17 Feb 2015 | 5 Comments ]
Foto by Klicker, http://www.pixelio.de/media/287802

Foto by Klicker, http://www.pixelio.de/media/287802

Ich spielte Kicker. Mein Teamkamerad  und ich waren bereits seit einer halben Stunde ohne Pause am Tisch, als mich um 22:00 ein Freund anrief. Wichtig sei es… Google meldete sich bei ihm und hat seine Webseite aus den Suchergebnissen ausgeschlossen. Auch sein Provider hat zeitweise die Seite aus dem Verkehr gezogen und angemahnt, dass von seiner Seite aus Phishing-Angriffe stattfinden. Dritte haben sich Zugriff auf die Seite verschafft und ein zum Verwechseln ähnliches Loginformular platziert, um Anmeldedaten der Bankkunden abzugreifen und an E-Mails der Angreifer weiterzuleiten.

Die Arbeit rief und man soll ja bekanntlich dann aufhören, wenn’s am schönsten ist.

Der Schock saß erst einmal tief. Es ist gerade Saison, um neue Aufträge für das Unternehmen des Freundes einzufahren und seine Werbetrommel stand auf einmal still…

Also ging es an die Analyse und Beseitigung der Folgen des Hackerangriffs. Zuerst fiel auf, dass das Content Management System (kurz: CMS) stark veraltet war, also updaten und damit potenzielle Sicherheitslücken schließen. Das war sicherlich das erste Einfallstor der Hacker, zumal das benutzte CMS in den letzten Jahren gerade wegen Sicherheitslücken ins Rampenlicht der Fachpresse und ins Visier der Angreifer gerückt ist. Damit konnte es sicherlich nicht getan sein, also ging die Suche nach Werkzeugen und Hinterlassenschaften der Angreifer weiter. …Weiterlesen

MOOC, Veranstaltungen »

[ Eugen Zwinger | 23 Okt 2014 | One Comment ]
OpenHPI

Quelle: http://hpi.de/presse/video-und-bildmaterial/logos.html

Wer kann von sich behaupten, dass er/sie sich im Internet sicher fühlt? Und dabei vertrauen wir dem Netz so viel an. Ganze Datensätze, angefangen von Anschrift und Telefonnummer bis zur Sozialversicherungsnummer und Kontoauszügen gehen über das Weltweite Netz, welches nicht vorrangig sicher geplant und gestaltet wurde.
Wissen ist Macht und frei nach diesem Moto bietet das Hasso-Plattner-Institut einen kostenfreien Onlinekurs  um jedem Interessierten die Möglichkeit zu bieten, einen Schritt näher zum mündigen Digitalbürger zu bringen. Bereits kommenden Montag fängt die Vorlesung an und ist sicherlich einen Blick darauf wert. Read more »

Technologie »

[ Timo Geisler | 8 Aug 2014 | No Comment ]

Unmengen an Passwörtern schwirren uns jeden Tag im Kopf herum, egal ob das private Passwort des Laptops und des Handys oder geschäftliche Passwörter. Sie werden immer mehr, länger und schwerer zu merken. Und trotz alledem fühlt man sich nicht wirklich sicher, oder? Die Medien werden von Informationen über gehackte geheime Daten förmlich überspült, wie der Edward Snowden Skandal kürzlich bewies.

Laut Informationen von Ping Identity steht nun bald die Lösung vor der Tür. Sie wollen einen Sicherheitsstandard erschaffen, der keine Passwörter mehr benötigt.
Die Lösung: Ping ID Secure Mobile Authenfication.

Diese wurde auf dem Cloud Identity Summit in Monterey, Kalifornien kürzlich vorgestellt. Laut Hersteller  ist Ping ID ein ausgeklügelter Ansatz zur Multi-Faktor-Authentifizierung. Dabei wird sehr großen Wert darauf gelegt, dass diese Sicherheitslösung auf Geräten genutzt wird, die jedermann im Alltag benutzt – nämlich Smartphones. Hierbei wird das einfache Streichen über das Display als erster oder auch als zweiter Faktor genutzt, um Zugriff auf verschiedene Anwendungen und Dienstleistungen zu erhalten. Mit Ping ID lassen sich mehrere verschiedene Zugriffskomponenten für die Anwendungen umsetzen. …Weiterlesen