Home » Archive

Articles Archive for April 2009

Technologie, Werkzeuge »

[ Katja Drasdo | 23 Apr 2009 | One Comment ]

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie hat auf der Hannover Messe die webbasierte Lehr- und Lernumgebung Educational Media (EDMedia) vorgestellt, die nach aktuellen theoretischen Erkenntnissen, auch im Bereich der Kognitionspsychologie entwickelt wurde. Die Personalisierung der Lernumgebung und des Lernkontextes steht dabei im Vordergrund. Das Learning- und Content-Management-System (LCMS) hält sich an gängige Standards in Sachen Usability und Software Ergonomie, sowie an den LOM Standard und das Referenzmodell SCORM zum Austausch von Daten und Dokumenten. Zusätzlich bietet EDMedia zur Unterstützung des Wissensaufbaus Fragen- und Testmodule sowie verschiedene Möglichkeiten zur Kommunikation und Kollaboration zwischen Lernenden und Lehrenden.

Nähere Informationen: Fraunhofer (Stand 23.04.2009) sowie Heise News (Stand 22.04.2009)

Didaktik, Werkzeuge »

[ Katja Drasdo | 20 Apr 2009 | No Comment ]

Im Rahmen eines Projektes im Studiengang Polizeivollzugsdienst erstellen Studierende zurzeit ein webbasiertes Training zur Prüfungsvorbereitung im Studienfach Kriminalistik. Bereits im Sommersemester 2008 wurde das Grundkonzept erarbeitet. Zu mehreren Themenbereichen, z.B. Fahndung, Sicherstellung oder Wiedererkennung, können Studierende sich informieren und Fragen beantworten. Es handelt sich um Freitextfragen, die anschließend mit der Musterantwort verglichen werden können. Relevante Fachbegriffe können im Glossar nachgeschlagen werden, ebenso werden Literaturverweise und Rechtsgrundlagen eingebunden. In diesem Semester steht die Fertigstellung im Vordergrund. Das Training wird erstellt mit dem Autorentool Mediator und nach Fertigstellung in der Lernplattform CLIX Campus den Studierenden des Studiengangs zur Verfügung gestellt. Mit dem Projektbericht stellen die Studierenden des Projektes auch ein Drehbuch fertig, so dass die Weiterentwicklung und Aktualisierung des Programms auch nach Projektende möglich ist.

Allgemein, Editorial, Werkzeuge »

[ malethekid | 20 Apr 2009 | No Comment ]

Statistik Grundlagen nun auch online verfügbar

Während der US-Wahl 2008 benutzte der gewählte Präsident Barack Obama den Slogan „It is time for a change“. Auch in Zeiten des Multimedias, ist es an der Zeit alte Strukturen zu verbessern. Daher wurde nun das erste Lernmodul „Statistik für Jedermann“ von Prof. Dr. Jörg-D. Meißner kreiert und veröffentlicht.

Das Lernmodul ist so konzipiert, dass Studenten Statistik Grundlagen kurz und bündig erklärt bekommen. Darüber hinaus werden grundlegende statistische Analysen an praxisnahen Beispielen fachgerecht und erfolgreich durchführt. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Verbesserung der Werkzeugkompetenz. Dabei bezieht sich Herr Prof. Dr. Meißner auf Excel, um die Kompetenz für das Berufsleben zu stärken.

Ein Blick lohnt sich alle mal in das Lernmodul. Also schaut rein.

Technologie, Werkzeuge »

[ jradig | 15 Apr 2009 | 3 Comments ]

Cobocards – im Team mit Karteikarten lernen

Welcher Studierende kennt das nicht? Die Klausurtermine rücken immer näher, doch die notwendigen Übersichten, die Klarheit in die wirren Dozentenskripte geben sollen, sind noch lange nicht fertig.

Wäre es nicht hilfreich, diesen Aufwand mit Kommilitoninnen und Kommilitonen zu teilen? Für einfache Tabellen und Texte kann man hierfür problemlos ein (ILIAS-)Wiki verwenden. Dies habe ich im letzten Semester mit meinem „English for Marketing“ Kurs erfolgreich erprobt – die Vokabelsammlung war gemeinsam schnell erstellt und verkürzte die Lernzeit erheblich. Das „Abfrageproblem“ war auch schnell behoben: einfach die Vokabeltabelle ausdrucken und die zu lernende Spalte abklappen – doch geht dies nicht einfacher und eleganter?

Vor kurzem stieß ich auf die Seite http://www.cobocards.com/ – ein Service, der es erlaubt, gemeinsam Karteikarten zu erstellen. So gelangt also auch die altmodischste aller Lernmethoden ins Jahr 2009. 🙂

Was bietet Cobocards? Mit Cobocards lassen sich Karteikarten alleine oder im Team erstellen. Außerdem kann man diese auch direkt Lernen – man definiert Frage und Antwort und kann sich dann selbst abfragen und beurteilen, ob man die Karteikarte schon „kann“ oder nicht. Auch das Lernen im Team ist möglich: mit Hilfe von Skype und einem integrierten Chat kann man sich gegenseitig testen. Und dass ein Lernpartner meist kritischer und damit konstruktiver ist, sollte weithin bekannt sein! Doch auch Freunde der klassischen Karteikarte kommen auf ihre Kosten – die erstellten Karten lassen sich problemlos ausdrucken und mitnehmen. Weiterhin lassen sich verschiedene Versionen der Karteikarten vergleichen, man kann seinen Lernstatus überprüfen und natürlich beliebig formatieren! Besonders praktisch erweist sich die Integration von LaTeX – so lassen sich auch komplizierte mathematische Formeln perfekt darstellen.

Wie, noch mehr? Darüberhinaus gibt es einen aktiven Dialog zwischen den Cobocards Usern: es gibt ein Forum und ein Hilfe-Wiki. Außerdem werden die wichtigsten Funktionen über Video erklärt. Besonders empfehlenswert ist das Intro Video, dass mich vom Stil her etwas an die commoncraft-Produktionen erinnert.

Ich werde das Projekt definitiv in der nächsten Lernphase ausprobieren – ich finde, dass es sehr vielversprechend klingt. Wer macht mit?

Johannes – E-Learning Team