Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen für die Hochschullehre Teil 1

Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen für die Hochschullehre Teil 1

In Unternehmen sind sie fast nicht mehr wegzudenken, Studierende haben im Auslandssemester oder bei Gruppenarbeiten damit Erfahrungen gemacht und einige Lehrende nutzen sie zum Beispiel für Online-Sprechstunden. Die Rede ist von Webkonferenzen. In diesem Blogartikel stelle ich Ihnen verschiedene Möglichkeiten vor, wie sie Webkonferenzen nutzen können und welche Aspekte für die Darstellung der einzelnen Szenarios berücksichtigt werden sollten.

Aktives Plenum – neue Lehrformen im Einsatz

Videointerview Aktives Plenum Die Reihe Intercampus Werkstattgespräche findet seit einigen Monaten an der HWR statt. Doch was passiert, wenn die Workshops vorbei sind? Welche Erfahrungen machen die TeilnehmerInnen nach den Workshops? Stefanie Quade interviewte Nina Neef (Lehrbeauftragte im FB3), die begeistert von der Lehrform “Aktives Plenum” berichtet. Das Video zeigt das vollständige Interview. Aktives Plenum – Stefanie Quade mit Nina Neef from HWR eTraining on Vimeo. Weiterlesen…

Neue Lehr- und Lernformen

 von Tanja von Frantzius Das Projekt „Neue Lehr- und Lernformen“ besteht nunmehr seit einem Jahr, um innovative, also nachhaltige und lernfreundliche Lehre an der HWR zu Innovative Lehr-Lernprojekte werden unterstützt und die Fachbereiche bei der Umsetzung ihrer Innovationsthemen begleitet. Ziel der Innovation von Lehre ist es dazu beizutragen, dass studierendenzentriert, handlungsbezogen und nachhaltig gelernt werden kann. Auf diese Weise werden nicht nur Fach- sondern auch überfachliche Schlüsselkompetenzen ausgebildet. Ein wesentlicher Aspekt unseres Projektes ist es zudem, dass Lehre mehr Bedeutung erhält und Engagement für Lehre eine Wertschätzung erfährt. Wir möchten damit zu einer neuen Lehr-Lernkultur an der HWR beitragen. (mehr …)

Umgang mit Wikipedia als Quelle

Das Lern-Netzwerk der New York Times veröffentlichte gestern eine für Dozenten (aber auch für fortgeschrittene Studenten) interessante Lehranleitung (Engl.) für den Umgang mit Wikipedia als Quelle beim wissenschaftlichen Arbeiten, die sich auch auf andere als die hier erwähnten Beispiele anwenden lässt. Zu den Projektideen, die erwähnt werden, gehört: Studenten entwickeln eigene Artikel zu Themen, die in Wikipedia nicht oder nur partiell vorhanden sind. Studenten analysieren das Moderatoren-System zur Qualitätskontrolle in Wikipedia und vergleichen es mit anderen ähnlichen Prozessen. Studenten nehmen einen gründlichen Vergleich von Themen in Wikipedia mit anderen Quellen vor (das gehört in meinem Kurs zur Standard-Ansage, die ich aber...