Home » Archive

Articles Archive for März 2015

Featured, Mahara, MOOC, OER, Technologie, Veranstaltungen, Werkzeuge »

[ susannemey | 24 Mrz 2015 | No Comment ]

Moodl€…war wohl eine der großen Fragen, die sich die Zuschauer der Keynote bei der MoodleMaharaMoot 2015 in Lübeck stellten. Die Erwartungshaltung ist schließlich groß, wenn der australische Moodlegründer Martin Dougiamas angekündigt ist. Herr Dougiamas ist sehr sympathisch, ansonsten sorgte die Keynote bei mir eher für Unsicherheit. Neben Empfehlungen (allgemeiner Natur) zur Arbeit mit dem System, gab es eine kleine Folie mit einem kurzen Ausblick auf die neu zu gründende „Moodle Association“. Durch diese Vereinigung soll zahlenden Mitgliedern ein großer (ausschließlicher?) Einfluss auf zukünftige Moodle-Entwicklungen ermöglicht werden. Die Beitragshöhe wurde in diesem Vortrag nicht angesprochen. Im Flurfunk war von 4-5stelligen jährlichen Gebühren die Rede.

In anderen Veranstaltungen war von der dringenden Notwendigkeit die Rede, die Tagungsgebühren deutlich zu erhöhen. Es ist natürlich ein altes Thema rund um die Finanzierung von Open-Source-Plattformen und –Produkten. Und in der Thematik verständlich, bei freien Entwicklern und einigen (Hoch)schulen mit kleinen Budgettöpfen verursachte die Ankündigung trotzdem etwas besorgte Ganggespräche. Bei der Prekonferenz wurden aber von allen Beteiligten Präferenzwünsche  für die Entwicklung gesammelt. Und wie Andreas Wittke in seinem Blogbeitrag feststellt: „… wenn man nichts gibt, kann man auch keine Forderungen stellen.“ Er begrüßt das neue Finanzierungsmodel enthusiastisch mit der Hoffnung auf viele neue Stellen im Entwicklerteam. In welche neuen Richtungen es geht, werden wir  abwarten müssen. Read more »

Best practice, Didaktik, Featured, Werkzeuge »

[ Tom Rudelt | 17 Mrz 2015 | 2 Comments ]
Study Tips - MeganLynnette Quelle: Flickr

Study Tips – MeganLynnette Quelle: Flickr

Machen wir uns nichts vor! Alle Studenten müssen lernen. Die wenigsten von ihnen wollen aber Lernen oder besser: haben Schwierigkeiten damit, sich zu motivieren. Die Frage lautet also: Wie kann man sie zum Lernen anregen? Wie macht man Lernen zu einer angenehmen Tätigkeit? Eine Möglichkeit sind Lernkarten. Lernkarten machen Lernen zu einem aktiven Prozess und sind eine einfache Lösung, den Lernenden mit dem Stoff zusammen zu bringen. Historisch gesehen, sind Lernkarteien eines der beliebtesten Tools in der Lehre gewesen. Daher gibt es auch im eLearning zahlreiche kostenlose Lernkartenwerkzeuge, die sich einem anbieten. In diesem Artikel werde ich Ihnen 3 dieser Lösungen vorstellen. Weiterlesen

Best practice, Blogging, Gamification »

[ Lennart Bolduan | 13 Mrz 2015 | One Comment ]

Neuigkeiten von der Gamification-Front!

3 Schauplatz

Ich habe die Möglichkeit bekommen an einer gamifizierten Schulung teilzunehmen. Ob man es nun als ein Serious Game betrachtet oder als Gamification in Schulungen – es ist auf jeden Fall wert hier kurz davon zu berichten.

Das Best-Practice-Institute, ein Schulungsunternehmen aus Wiesbaden hat eine Pilotschulung gamifiziert. Thema: Verhandlungstraining.

  • Schulung: mit 2 Trainern und mehreren Teams.
  • Dauer: 1-2 Tage.
  • Kategorie: Rollenspielszenario.

Ich durfte dabei sein und in den letzten Tagen der Vorbereitung mithelfen und Fragen stellen.

Das Verhandlungsrollenspiel trägt den Namen “Operation Einkauf” und ist sowohl Unterhaltung als auch angeleitetes Lernen.

“Wir stehen erst am Anfang mit dem Thema „Gamification“ in der Weiterbildung. Der Markt muss diese neue Art von Weiterbildungsprodukten erst einmal kennenlernen, nach den ersten Buchungen sind wir jedoch zuversichtlich, dass wir das Konzept weiter ausbauen werden.” Dr. Axel Hamann (twitter), Geschäftsführung des Best Practice Institute. Read more »

Best practice, HowTo, MOOC, Newsletter SS 2015, Technologie »

[ Marco Gut | 13 Mrz 2015 | No Comment ]

Die Anzahl an Beiträgen zur Videoproduktion und –gestaltung in unserem Blog ist wahrlich nicht klein. Nichtsdestotrotz möchte auch ich meine Ergebnisse beitragen, welche ich die letzten Tage für eine Recherche zur technischen Ausstattung eines Videostudios gesammelt habe. Die Ausstattung bezieht sich dabei eher auf ein Budget, welches fernab des Privatanwenders liegt, im kleinen fünfstelligen Preisbereich.

Die Ausstattungsliste für semiprofessionelle Videoproduktion ist recht umfangreich – fangen wir also gleich mit dem an, was einem als erstes in den Sinn kommt, wenn wir von Videoproduktion sprechen: Der Kamera.

Kamera

Marcin WicharyMy camera, pt. 2 – Quelle: Flickr (Abruf: 09.03.2015) lizenziert unter CC BY-ND 2.0

Hier ist ein Einsatz von zwei oder mehreren Kameras immer empfehlenswert. Es sollte nämlich bei einer guten Videoaufzeichnung mindestens alle drei Minuten die Perspektive gewechselt werden. Das ist deshalb wichtig, da die Aufnahme für den Betrachter ansonsten auf Dauer zu statisch rüberkommt und es für den Betrachter einfach zu langweilig wird. So etwas darf nicht unterbewertet werden, will man ein langfristig interessiertes Publikum erreichen. Besonders in Interviews und Gesprächssituationen können diese im Schnitt abwechselnd gezeigt werden. Es ist technisch möglich, solche Schnitte auch mit einer Kamera zu bewältigen, allerdings ist ein wesentlich höherer Aufwand von Nöten, gerade auch was die Synchronisierung mit dem Ton angeht. Bei der Abtastrate solch einer Kamera ist ein 4:2:2 Verfahren lohnend, da diese eine gute Farbtiefe besitzt und ein einfaches Keying-Verfahren erlaubt. Praktisch sind auch Kameras, welche eine Mikrofonverspannung oben drauf besitzen, was eine gute Bild & Ton Synchronisierung erlaubt. Ansonsten kann man sagen, dass es vielleicht auch sinnvoll sein kann, in die Zukunft zu investieren – „4k“-Auflösung ist das neue HD! Read more »

Adobe Connect, Veranstaltungen »

[ Freiberg | 12 Mrz 2015 | One Comment ]

Das Online-Konferenz-System Adobe Connect, das vom Deutschen Forschungsnetz bereit gestellt wird, findet auch an unserer Hochschule immer mehr aktive Nutzer. Da trifft es sich gut, dass die DACH-Nutzergruppe Adobe Conncet/ Didaktik ab März 2015 eine neue Vortragsreihe zum Thema Adobe Connect in der Hochschullehre anbietet. Die Veranstaltung findet zweimal im Monat statt und dauert je ca. eine halbe Stunde. Themen sind z.B. Szenarien, Grundfunktionen und spezielle Features. Teilnehmen kann jeder, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Technische Voraussetzungen sind ein Browser (z.B. Firefox, Safari) und die Möglichkeit, Ton via Lautsprecher oder Headset zu hören.

Veranstaltungshinweis Quelle: Flickr, 12.03.15

Veranstaltungshinweis
Quelle: Flickr, 12.03.15

Veranstaltungsort ist der Online-Meetingraum vom DFN, der immer eine Viertelstunde vor Beginn geöffnet ist. Die erste Veranstaltung findet am 17.03.2015 um 16Uhr statt. Eine Übersicht aller angebotenen Termine findet man hier.

Lehren Sie an der HWR und wollen Adobe Connect auch nutzen? Dann wenden Sie sich bitte an ecampus(at)hwr-berlin.de

Hier finden Sie unsere Tutorials zu Adobe Connect.

Best practice, Featured, MOOC, Technologie, Uncategorized, Veranstaltungen »

[ Katja Drasdo | 5 Mrz 2015 | 4 Comments ]

Logo der MoodleMoot 2015

Es ist Anfang März, wir berichten wie jedes Jahr zu dieser Zeit von der MaharaMoodleMoot, deren Gastgeber in diesem Jahr die oncampus GmbH der Fachhochschule Lübeck ist.

„… und Action. Einführung in die Videoproduktion“ lautete der vielversprechende Titel eines Preconference Workshops. Aufgrund der steigenden Relevanz von Videos im Rahmen der Lehre und damit auch neuer Anforderungen an unseren E-Learning-Service, habe ich mich erstmals näher und sehr interessiert mit den Grundlagen der Videoproduktion beschäftigt.

Termini wie Zebra, Stop-Motion-Produktion, ND Filter, Kopflicht oder 3-Punkt-Beleuchtung können dabei für

... das Zubehör

… das Zubehör

Neulinge schon für reichlich Verwirrung sorgen. Auch von „Hochglanz“ hatte ich im Zusammenhang mit bewegten Bildern noch nicht gehört. Gregor Huber und Daniela Stade, die beide den Workshop leiteten, verstanden es auf angenehme Art und Weise, die Hardware zu erläutern, gaben Tipps und Tricks für die Vorbereitung und Durchführung von Aufnahmen sowie deren Nachbearbeitung. Was sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Kameramodellen? Warum lohnt es sich, hier in bessere Modelle zu investieren und warum stößt man mit dem Automatikmodus schnell an Grenzen? Ein Fokus lag auch auf der richtigen Tonaufnahme. Welche Mikrofone eigenen sich für verschiedene Szenarien, was muss ich bei der Audiobearbeitung beachten? Read more »