Home » Archive

Articles tagged with: Didaktik

Best practice, BlendIT-News, Didaktik, Featured, Newsletter WS 2016/17 »

[ Stefanie Quade | 1 Nov 2016 | 2 Comments ]
#overthefence #designagility #blendedlearning

Foto S.Quade: Blended Video-Erstellung für den MBA Design & Manage Projects Kurs #overthefence #designagility #blendedlearning

Warum ein Plädoyer für Blended Learning?

Blended Learning ist gefühlt zumindest hier an der HWR Berlin eine Welle, die ihre Kreise zieht und deren Rauschen die Aufmerksamkeit bei vielen erweckt. Im BlendIT Pilotprojekt der HWR Berlin wird ein kompletter Studiengang zu 50% Online und 50% Präsenzlehre gestaltet. Wir bekommen  viele Fragen, z.B. wofür denn das überhaupt gut sein soll, wieso gefühlt plötzlich alles über den Haufen geworfen wird und wer denn bitte diesen Aufwand zeitlich aufbringen kann und wer genau denn da was am Ende von hat … ich könnte diesen Fragenkatalog endlos erweitern. Mir mangelt es nicht an Antworten, denn das Gute ist: Ich habe das Blended Format selbst mittlerweile an vier Hochschulen ausprobiert und durchgeführt, zuletzt hier an der Berlin Professional School im MBA und im nächsten Semester im Blended Bachelor der HWR Berlin. Ich bin sehr überzeugt von Blended Learning! Warum? Für mich ist es die sinnvollste Art zu Lehren und Lernen, die ich daher hier mit meinen persönlichen TOP 10 aus meinen Frage-Antwort-Charts begründe. Zusammengefasst ein Plädoyer für das Lehren und Lernen mit Blended Learning: Read more »

Adobe Connect, Best of, Best practice, BlendIT-News, BlendIT-News, Didaktik »

[ Stefanie Quade | 10 Okt 2016 | No Comment ]
blog_fhwien_screenshot-blendit-video_bildschirm-groupwork

Didaktische Verzahnung Blended Learning an der HWR – Screenshot Video www.bachelor-business-blended.de/

Das BlendIT Team der HWR Berlin traf sich mit der FH Wien zum Thema didaktische Verzahnung und Herausforderungen von Blended Learning. Vom Start des BlendIT Pilotprojekts in der Konzeptphase bis hin zur didaktischen Aufbereitung und technischen Umsetzung haben Susanne Mey, Björn Lefers, Robert Dabitz und Stefanie Quade ihre Erfahrungen in dem virtuellen Treffen geteilt. Irmgard Fallmann von der FH Wien berichtet als Gastautorin von Ihren Eindrücke und teilt Ihre Gesprächsnotizen mit uns:

Blended Learning – das Konzept ist absolut nicht neu, seit vielen Jahren werden im Hochschulsektor Möglichkeiten zur örtlichen und zeitlichen Flexibilisierung von Studienprogrammen diskutiert. Die Fachcommunity beschäftigt sich mit der spannenden Frage, wie es gelingen kann, Online- und Präsenzphasen didaktisch sinnvoll zu verknüpfen und somit den Lernprozess unserer Studierenden optimal zu begleiten. Die fortschreitende Digitalisierung macht die Umsetzung von Blended Learning Szenarien zunehmend leichter. Kollaboration kann beispielsweise mit Google Apps oder Office365 einfach ermöglicht werden, für die Umsetzung des virtuellen Klassenzimmers steht gute Software zur Verfügung, die die Angst vor Webinaren nimmt. Die Inhaltsvermittlung mittels Lernvideos ist technisch leicht realisierbar. Man denke z.B. an Screencasting-Software , mit deren Hilfe Lehrende sehr schnell ihre Inhalte in ein passendes Videoformat transferieren und den Studierenden verfügbar machen können (hier ein Artikel dazu von Björn Lefers). Read more »

Didaktik, Newsletter WS 2016/17, Technologie »

[ Marian Bauersachs | 20 Sep 2016 | One Comment ]

pexels-photoSeit meinem letzten Artikel „Aufmerksamkeitsfresser Smartphone“ schwappte Anfang August eine neue Welle an Artikeln Pro-und-Kontra-Smartphone-Benutzung generell über Deutschland. Ausgelöst wurde die Diskussion durch die Spiegel Print Ausgabe 32/2016 mit dem Titel „Legt doch mal das Ding weg!“ und dem Artikel „Der Feind in meiner Hand“ . (Blendle-Bezahl-Link).

Von der reißerischen Überschrift bleibt in dem Artikel selbst nicht mehr viel übrig. Er handelt unter anderem über drei Familien und wie sie ihren Kindern Medienkompetenz in Sachen Handys und Internet vermitteln möchten.

Obwohl die Bezeichnung „vermitteln von Medienkompetenz“ in diesem Zusammenhang übertrieben erscheint. Die ersten zwei Geschichten werden von Familien aus der Mittelschicht erzählt und vermitteln eher einen „Kampf“ gegen Smartphones. Zwischen den Zeilen offenbaren sich aber noch andere Aspekte wie z.B. die Mutter, die die Chats ihres 9-jährigen Sohnes mitliest und dies gerne auch noch machen möchte, wenn er 15 Jahre alt ist, weil es „gerade dann wahrscheinlich am wichtigsten wäre“. Read more »

Didaktik, Newsletter SS 2016, Werkzeuge »

[ Marco Gut | 1 Feb 2016 | One Comment ]

Lernvideos sind eine ideale Ergänzung zum Vermitteln von Lernstoff. Allerdings haftet ihnen auch ein großer Makel an. Durch das Fernsehen sind wir meist gewohnt, Filme und Videos bloß noch zu konsumieren und uns von den Bildern entspannt berieseln zu lassen – was den Lerneffekt natürlich stark einschränkt. Gegen solche unerwünschten Berieselungsmomente in Lernvideos gibt es nun ein Tool, welches dies zu unterbinden weiß.

Capira ist ein WebApp, welches einem Instruktor von Lernvideos ermöglicht, an geeigneter Stelle im Videofenster eine Quizfrage einzufügen und somit den Betrachter zum Mitdenken auffordert, da bis zur Beantwortung der Frage das Video angehalten wird. Von diesen Quizfragen gibt es gleich sechs unterschiedliche Typen.

Read more »

Didaktik, Featured, Gamification, Kurioses, Newsletter WS 2015/16 »

[ Lina Mey | 11 Nov 2015 | No Comment ]
Insel

Abb. 1: Insel (Quelle: https://pixabay.com/de/malediven-strand-insel-urlaub-361244/)

Der Urlaub auf einer flexiblen, virtuellen Lerninsel ist vielleicht nicht mit dem Urlaub in der Karibik vergleichbar, aber dennoch eine Überlegung wert. Denn dort vereinen sich Spaß am Lernen, virtuelle Maschinen und gute Perspektiven. Neugierig geworden? Dann nehmen Sie sich kurz Zeit für einen spontanen Ausflug zu der flexiblen Lerninsel.

Weiterlesen

Didaktik, Featured, Moodle, Werkzeuge »

[ Lina Mey | 14 Sep 2015 | 5 Comments ]
Screenshot from 12/09/2015

Abb. 1 Quelle: LearningApps.org: „Screenshot der Startseite“. 12.09.2015. learningapps.org (Letzter Zugriff: 14.09.2015)

Lernen macht nicht immer Spaß, das kennt jeder Schüler und jeder Student. Wenn ich mich über den Studienstress beklagte, wurde mir oft erzählt, dass das lateinische Wort „laborare“ für sich bemühen, arbeiten, sich anstrengen auch noch eine andere Bedeutung hat: leiden. Schon die Römer wussten es also. Doch Lernen kann auch anders sein, Freude bereiten, zum Beispiel mit den interaktiven Apps von learningapps.org.

Weiterlesen…

Didaktik, Newsletter WS 2013/14, Werkzeuge »

[ Katja Drasdo | 20 Nov 2014 | One Comment ]
Playing school, 1940 / Harold Reed

Quelle: Playing school, 1940 / Harold Reed – State Library New South Wales @Flickr (Stand 20.11.2014)

Das gibt es in der Tat, nennt sich Mobile Didactics oder kurz gesagt „MobiDics“.
MobiDics ist ein Kooperationsprojekt der LMU München (Programm PROFiL / Sprachraum), der Technischen Universität München (Lehrstuhl für Medientechnik und ProLehre), der Universität Göttingen und der Universität Passau. Im Rahmen des Projekts wurde eine mobile Plattform entwickelt, die einen systematischen Überblick über hochschuldidaktische Lernmethoden bietet.
Dabei beschränkt sich die Anwendung nicht auf reine Methoden im E-Learning/Blended Learning. Vielmehr lassen sich für alle Lehr- und Lernsituation in klassischen Seminaren fach- und aufgabenspezifische Methoden finden. Es handelt sich hierbei um ein Nachschlagewerk für Lehrende. Read more »

Didaktik, Werkzeuge »

[ Tom Rudelt | 23 Jul 2014 | One Comment ]

Quelle: http://edtechtimes.com

Vor ungefähr einem Monat stieß ich, nicht ganz zufällig, auf ein kleines, aber feines Videotool, namens Educanon, welches es dem User erlaubt, ganz einfach und unkompliziert, eigene interaktive Lernvideos zu erstellen. Nachdem ich ein bisschen mit Educanon herumgespielt habe, muss ich sagen, dass es sich bei Educanon um ein wunderbares Tool handelt. Und jeder, der beginnen möchte, seine Lerninhalte interessanter zu gestalten, wird mir in diesem Punkt zustimmen. Deshalb möchte ich Ihnen mit diesem Artikel einen kleinen Einblick in Educanon und die Möglichkeiten, die es bietet, geben:

Für Lehrer, die in Edcuanon Lecturer heißen, ist die Anmeldung sehr simpel, da man sich einfach mit seinem Google-Account registrieren kann. Sollte man keinen Account bei Google besitzen, reicht auch die normale Registrierung  unter Angabe des Namens, einer Mailadresse, etc. aus.

Ein Lernvideo mit Educanon zu erstellen, ist ebenso leicht wie die Anmeldung. Man kopiert nur den Link des zu bearbeitenden Videos von Youtube oder Vimeo, fügt einen Titel, ein Lernziel und ein Fach hinzu und schon kann die Verwandlung, des bis jetzt noch trockenen Videos, beginnen. Weiterlesen

Didaktik, Kurioses »

[ birkenkrahe | 7 Dez 2013 | One Comment ]

Die New York Times berichtet: in der Pariser Hochschule „42“ lernen Studierende programmieren in einem Umfeld, das auf Vorlesungen und Dozenten weit gehend verzichtet – stattdessen gibt es nur Gruppenprojekte und „freundliche Organisatoren“, die entsprechende T-Shirts tragen. Die Hochschule verlangt keine externe Zugangsberechtigung, stattdessen werden Anwärter ins sprichwörtliche „kalte Wasser“ geworfen – in einem Trainingslager von einem Monat Länge, genannt „piscine“ (das Schwimmbad) wird entschieden, wer ’schwimmen‘ kann und wer nicht.

Weiterlesen…

Best practice, Didaktik, Werkzeuge »

[ Stefanie Quade | 3 Nov 2013 | 5 Comments ]

Foto Prof. Anja Grothe, Design Thinking Prototyp “Fahrrad-Trasse” am Kottbusser Tor

Wie schafft man es als Lehrende die Studierenden zu aktivieren und andere Lehr- und Lernformen auszuprobieren? Frischen Wind verleiht Frau Prof. Grothe ihrer Lehrveranstaltung “Innovationsmanagement” und probierte mit Studierenden Design Thinking in einem Pilotprojekt aus. In einem Intercampus Werkstattgespräch am 10. Oktober ließ Prof. Dr. Anja Grothe die TeilnehmerInnen direkt selber ausprobieren, wie Design Thinking wirkt und erfrischt! 

Was sind Intercampus Werkstattgespräche?
An der HWR Berlin werden im Rahmen des Projekts “Neue Lehr- und Lernformen”, einem Teilprojekt der “HWR Berlin Qualitätsoffensive”, regelmäßig interne und externe Experten in einem Werkstattgespräch eingeladen, um über innovative Lehrformen zu berichten. Am 10. Oktober gab es eine Einführung und interaktive Anwendung der Methode Design Thinking durch Prof. Anja Grothe. Tanja von Frantzius moderierte souverän durch die Abendveranstaltung, die bei Brezeln und Getränken ihren Ausklang fand. Weiterlesen